Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Etappentour

Winterberger Hochtour - WHT Start: Winterberg

Wanderung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienwelt Winterberg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Sabine Risse, Ferienwelt Winterberg
m 1000 900 800 700 600 500 400 80 70 60 50 40 30 20 10 km Langenberg (höchster Berg in NRW) Astenturm Langenberg Franzosenkreuz
85,6 km
25:10 h
2.699 hm
2.538 hm
Ausgangspunkt ist die so genannte Untere Pforte in der Winterberger Stadtmitte. Hier, am unteren ehemaligen Stadttor kreuzten sich in den vergangenen Jahrhunderten zwei alte Handelswege, die von Köln nach Leipzig führende Heidenstraße und die mittelalterliche Verbindung von Frankfurt nach Soest, die sich hier Sauerländer Weg nennt. Sie wandern auf dem Rothaarsteig© die Straße „Am Waltenberg“ leicht bergan, weiter nach rechts über das Herrloh zum Astenturm. Von der Aussichtsplattform des Turms erstreckt sich ein wunderschöner Rundumblick über die zahlreichen Bergkuppen. Der Kahle Asten (840,9 m) ist der bekannteste Berg des Sauerlandes. Am Astenturm beginnen wir die Winterberger Hochtour und wandern zunächst in westliche Richtung durch durch die Heidelandschaft zur Lennequelle. Von der Quelle aus gehen wir zur Bergstation des Skiliftes am Sahnehang und weiter zum Nordhang. Vom Nordhang aus folgt die Winterberger Hochtour dem mit X2 markierten Rothaarweg hinunter ins wildromantische Renautal und weiter nach Altastenberg. Von dort geht es hinunter, über die Schafsbrücke, durch das weitgehend naturbelassene Tal der Neger und der Namenlose, über die Bergfreiheit Silbach nach Siedlinghausen. Eine Variante führt über den Meisterstein zum Bergsee, einem in einem Talkessel von schroffen Felsen umgebenen schimmernden See. Vorbei am Röbbeken geht es, an zahlreichen geschichtsträchtigen Wegen vorbei, hinunter ins Ruhrtal nach Niedersfeld. Ein Abstecher zur ältesten Wassermühle an der Ruhr oder zum Hillebachsee lohnt immer. Hier folgt nun der Aufstieg zum Naturschutzgebiet „Neuer Hagen“, NRW’s größter Hochheidefläche, weiter zum Gipfelkreuz des Clemensberg mit seiner unbeschreiblichen Aussicht. Ein Abstecher zu NRW’s höchstem Berg dem Langenberg ist hier ebenfalls möglich. Weiter geht es an der Landesgrenze entlang zur Hoppekequelle – hier befindet sich die Wasserscheide Rhein / Weser – zu den malerischen Dörfern Hildfeld und Grönebach. Vorbei am Wegestein „Heidenstraße“, führt der Weg hinab ins ruhige Orketal. Von Elkeringhausen beginnt ein wahres „Auf und Ab“. Erst der Aufstieg zur Alten Grimme, einem weitern Aussichtspunkt, nun hinab an der Wüstung „Wernsdorfer Kirche“ vorbei bis zur Ehrenscheider Mühle. Richtung Züschen erfolgt nun der nächste Anstieg über den Hesborner Weg zum Aussichtspunkt Franzosenkreuz. Von dort folgt der Abstieg ins Nuhnetal. Auf der anderen Talseite beginnt nun wieder ein knackiger Anstieg zum Hackelberg, vorbei an der Kreuzwegkapelle und weiter über die Ziegenhelle -mit Blick über das Nuhnetal bis ins Hessenland- bis nach Mollseifen. Vom kleinen Walddorf aus führt der Weg hinab ins Odeborntal bis durch das verwunschene Hesselbachtal der erneute Aufstieg nach Hoheleye erfolgt. Von hier führt die WHT auf den Grenzweg und läuft auf dem Kamm des Rothaargebirges – hier entlang über die Höhendörfer Langewiese, Neuastenberg und Lenneplätze zurück zum Kahlen Asten. Auf diesem Abschnitt erstreckt sich ein unglaublicher 360° Panoramablick. In Neuastenberg lohnt ein Abstecher zum „Westdeutschen Wintersportmuseum“ Über den Hanseweg X13 führt der Weg vom Kahlen Asten hinunter zum Startpunkt „Untere Pforte“ in der Stadtmitte von Winterberg.
Profilbild von Sabine Risse
Autor
Sabine Risse
Aktualisierung: 19.04.2017
Höchster Punkt
838 m
Tiefster Punkt
448 m

Start

Start: Winterberg (666 m)
Koordinaten:
DG
51.193969, 8.533485
GMS
51°11'38.3"N 8°32'00.5"E
UTM
32U 467401 5671498
w3w 
///lebensweg.kürzester.übungen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
51.193969, 8.533485
GMS
51°11'38.3"N 8°32'00.5"E
UTM
32U 467401 5671498
w3w 
///lebensweg.kürzester.übungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
85,6 km
Dauer
25:10h
Aufstieg
2.699 hm
Abstieg
2.538 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 9 Etappen
mittel Etappe 1
10,9 km
3:05 h
307 hm
308 hm

Die erste Etappe der Winterberger Hochtour führt uns zum Startpunkt: den Kahlen Asten. Hier beginnnt und endet der 84 km lange Fernwanderweg, der ...

3
von Ronja Henke,   Ferienwelt Winterberg
mittel Etappe 2
4,2 km
1:15 h
131 hm
190 hm

Wir wandern heute die zweite Etappe der Winterberger Hochtour. Der Weg führt uns vom bekanntesten Berg des Sauerlandes den Kahlen Asten in das ...

von Ronja Henke,   Ferienwelt Winterberg
mittel Etappe 3
9,1 km
2:35 h
119 hm
448 hm

Wir wandern die dritte Etappe der Winterberger Hochtour. Die Strecke führt uns von Altastenberg, höchstes Dorf in Westfalen über Silbach nach ...

von Sabine Risse,   Ferienwelt Winterberg
mittel Etappe 4
6,7 km
2:00 h
254 hm
185 hm

Wir wandern heute die vierte Etappe der Winterberger Hochtour. Geführt werden wir vom Kolpinghaus in Siedlinghausen über den Sattel des Hohen Hagen ...

von Ronja Henke,   Ferienwelt Winterberg
schwer Etappe 5
13,1 km
3:50 h
474 hm
381 hm

Die fünfte Etappe der Winterberger Hochtour führt uns von Niedersfeld, über den Langenberg, der mit 843,1 m der höchsten Berg Westfalens ist, ...

1
von Ronja Henke,   Ferienwelt Winterberg
mittel Etappe 6
6,1 km
1:50 h
178 hm
286 hm

Wir wandern heute die sechste Etappe des Fernwanderweges Winterberger Hochtour, die Tour führt uns von Hildfeld nach Elkeringhausen.

1
von Ronja Henke,   Ferienwelt Winterberg
schwer Etappe 7
13,9 km
4:15 h
524 hm
549 hm

Heute wandern wir auf der Winterberger Hochtour von Elkeringhausen nach Züschen. Die siebte Etappe des Fernwanderweges macht seinem Namen alle Ehre.

von Ronja Henke,   Ferienwelt Winterberg
schwer Etappe 8
16,8 km
5:00 h
630 hm
344 hm

Die achte Etappe der Winterberger Hochtour führt uns von Züschen ins Walddorf Mollseifen. Wir durchqueren das Skigebiet Homberg, gelangen so zum ...

von Ronja Henke,   Ferienwelt Winterberg
mittel Etappe 9
11,9 km
3:25 h
253 hm
280 hm

Die neunte Etappe der Winterberger Hochtour führt uns vom Mollseifer Hof in Mollseifen zum Hoheleyer Hof in Hoheleye. Ungefähr 9 Kilometer und 240 ...

von Ronja Henke,   Ferienwelt Winterberg
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.