Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderrouten

Lunghin - Dreifache Wasserscheide

2 Wanderrouten • Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Tourismus Savognin Bivio Albula AG
  • Die Wasserscheide auf dem Pass Lunghin.
    / Die Wasserscheide auf dem Pass Lunghin.
    Foto: Annika Messmer, Verein Parc Ela
  • /
    Foto: Tourismus Savognin Bivio Albula AG
  • /
    Foto: Tourismus Savognin Bivio Albula AG
  • /
    Foto: Tourismus Savognin Bivio Albula AG
  • /
  • /
    Foto: Tourismus Savognin Bivio Albula AG
  • Blick über das Val Tgavregta mit den Alpen, die von Bergellern bestellt wurden.
    / Blick über das Val Tgavregta mit den Alpen, die von Bergellern bestellt wurden.
    Foto: Matthias Schmidt
Karte / Lunghin - Dreifache Wasserscheide
1800 2100 2400 2700 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14

Die einzige dreifache Wasserscheide Europas. Auf dem Lunghinpass steht einem Regentropfen der Weg in drei Weltmeere offen. Eine Einzigartigkeit, die man nicht verpassen darf.

mittel
14,3 km
5:00 Std
923 hm
875 hm

Zuerst erklimmt man den geschichtsträchtigen Septimerpass, bevor es dann auf der linken Talflanke weiter hinauf zum Lunghinpass geht. Oben angekommen erwartet einem die einzige dreifache Wasserscheide Europas. Von hier aus fliesst das Wasser in drei verschiedene Weltmeere. Die Eva dal Lunghin, später Eva da Sett, fliesst in die Julia und gelangt dann in den Rhein, welcher in der Nordsee endet. Auch die Quelle des Inns, der in die Donau mündet und dann ins Schwarze Meer gelangt, hat seinen Ursprung auf dem Lunghin. Der Fluss Maira durchfliesst das Bergell, vereinigt sich dann mit dem Po und gelangt schliesslich ins Adriatische Meer. Der Abstieg wird belohnt mit einer wunderschönen Aussicht ins Engadin. 

Autorentipp

Für gute Wanderer lohnt sich ein Abstecher auf den Piz Lunghin. Die Aussicht ins Engadin ist atemberaubend.

outdooractive.com User
Autor
Tourismus Savognin Bivio Albula AG
Aktualisierung: 26.06.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2643 m
1771 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und zweckmässige Outdoorkleidung sind zu empfehlen.

Start

Bivio (1771 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.471090 N 9.649690 E
UTM
32T 549878 5146596

Ziel

Maloja

Wegbeschreibung

Von Bivio geht es am Ende des Dorfes nach dem Hotel Post los in Richtung Septimerpass. Kurz vor dem Pass gelangt man zum Abzweiger Richtung Lunghinpass. Runter geht es am Lägh dal Lunghin nach Maloja, von wo man mit dem PostAuto via Silvaplana nach Bivio zurück fährt.

Möglichkeit:

Vom Lunghinpass gibt es auch weniger steile Abstiege wie z.B. nach Plaun da Lej oder via dem Heididorf Grevasalvas nach Sils i.E.. Eine dritte Variante wäre über die Fuorcla Grevasalvas auf den Julierpass. Von hier fährt im Sommer ein PostAuto nach Bivio zurück (Achtung, nur wenige PostAuto-Kurse).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Rhätischen Bahn oder dem PostAuto von Chur nach Tiefencastel. Anschliessend mit dem PostAuto nach Bivio. Von dort sind die Wanderwege signalisiert.

Parken

Hinter dem Hotel Guidon. Der Parkplatz ist von Mitte Mai bis Mitte November kostenlos

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Parc Ela Wanderkarte 1:50'000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Thomas Näf
18.06.2017
Sehr schöne Tour. Zur Zeit hat es zwischem dem Septimerpass (Pass da Sett) und dem Lägh dal Lunghin noch einige Schneefelder. Die Tour ist aber machbar.
Bewertung
Gemacht am
16.06.2017
Foto: Thomas Näf, Community
Knabenkraut
Knabenkraut
Foto: Thomas Näf, Community
Lägh dal Lunghin
Lägh dal Lunghin
Foto: Thomas Näf, Community
Lägh dal Lunghin
Lägh dal Lunghin
Foto: Thomas Näf, Community
Schwefel-Anemone und Enzian
Schwefel-Anemone und Enzian
Foto: Thomas Näf, Community
Silsersee
Silsersee
Foto: Thomas Näf, Community
Blaunca
Blaunca
Foto: Thomas Näf, Community

Andreas Wimmer
06.03.2017
Eine der schönsten Wanderungen, ich habe sogar ein Video gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=ItWypN0shxc
Bewertung
Gemacht am
18.07.2015
Blick von Maloja in Richtung Wanderweg
Blick von Maloja in Richtung Wanderweg
Foto: Andreas Wimmer, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,3 km
Dauer
5:00 Std
Aufstieg
923 hm
Abstieg
875 hm
Streckentour aussichtsreich geologische Highlights Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.