Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
WanderroutenTop

Viadi Surses

Wanderrouten • Graubünden
  • Ziteil
    / Ziteil
    Foto: Gianna Schmidt, Savognin Tourismus im Surses
  • Radons
    / Radons
    Foto: Gianna Schmidt, Savognin Tourismus im Surses
  • Fuorcla digl Leget
    / Fuorcla digl Leget
    Foto: Gianna Schmidt, Savognin Tourismus im Surses
Karte / Viadi Surses
1000 1500 2000 2500 3000 3500 m km 10 20 30 40 50 60

Wanderung durch das Surses und den Parc Ela, den grössten Naturpark der Schweiz. Es erwarten Sie historische Bauten, unberührte Natur, ursprüngliche Dörfer und Weitblick über das Surses. Wählen Sie Ihre Wunschetappen.
schwer
66,2km
26:16
5.204m
3.835m
alle Details
Etappe 1: Sie starten in Tiefencastel und wandern von dort aus entlang des Kultur- und Weitwanderwegs Via Sett nach Mon. Sehenswert ist die romanische Kirche St. Cosmas und Damian kurz vor Mon sowie die hochbarocke Kirche St. Franziskus in Mon selbst.

Etappe 2: Höhepunkt dieser Etappe, welche von Mon zu den Maiensässen von Munter und Ratitsch führt und dann runter via Cre digl Lai, ist ganz klar Ziteil – die höchstgelegene Wallfahrtskirche Europas auf 2433 m ü. M. Die Erscheinung der Muttergottes im Sommer 1580 auf der Alp Ziteil ist durch ein geschichtliches Zeugnis belegt. Kurz danach wurde eine Kapelle erbaut.

Heute ist die Wallfahrtskirche und das Pilgerhaus jeweils im Sommer an den Wochenenden geöffnet.

Etappe 3: Von Salouf wandern Sie via dem Alpenfloraweg nach Somtgant. Dort wachsen rund 100 verschiedene Alpenblumen, Heilpflanzen und Alpenkräuter, die alle gekennzeichnet sind. Von Somtgant geht‘s auf dem Panoramaweg über Naladas weiter nach Radons.

Etappe 4: Auf dieser Wanderung fernab von Hektik marschieren Sie von Radons über die Fuorcla Curtegns ins Val Faller – eine Oase der Stille mit drei kleinen ehemaligen Walsersiedlungen.

Etappe 5: Vom Ausgangspunkt Tga führt die Wanderung durch die Val Bercla über den Stallerberg bis nach Bivio. Sie wandern vorbei an den wunderschönen Flüeseen – ein idealer Ort für eine Pause.

Etappe 6: Entlang der Exploratour via Fuorcla digl Leget und Val d‘Agnel bis ans Ende des Tales zum Julierhospiz. Auf der Bergwanderung erleben Sie Erdgeschichte hautnah. Sie entdecken Karrenspuren im Fels, Souvenirs vom Meer und das imposante Himmelstor.

Autorentipp

Die Tour führt an der höchstgelegenen Wallfahrtskirche Europas vorbei. Auch einen kleinen Halt bei der Fuorcla digl Leget lohnt sich, weiter geht es dann am imposanten Himmelstor vorbei zum Julierpass.
outdooractive.com User
Autor
Gianna Schmidt
Aktualisierung: 05.08.2015

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2.838m
862m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

EinkehrmöglichkeitEinkehrmöglichkeit
Etappentour

Sicherheitshinweise

Alle Streckenabschnitte sind Bergwanderwege. Auf einzelnen Abschnitten ist Trittsicherheit erforderlich. 

Ausrüstung

Eine entsprechende und witterungskonforme Ausrüstung wird dringend empfohlen. Informieren Sie sich immer im Voraus über die Wetterprognosen. Die Versicherung ist Sache jedes Einzelnen.

Weitere Infos und Links

Savognin Tourismus im Surses
Stradung 42
7460 Savognin

Tel. +41 (0)81 659 16 16
ferien@savognin.ch
www.savognin.ch

Start

Tiefencastel (861 m)
Koordinaten:
Geogr. 46.661670 N 9.576893 E
UTM 32T 544134 5167729

Ziel

Julierpass

Hinweis

Wildruhezone Got Grond: Das Betreten dieses Schutzgebietes ist vom 21.12. bis 30.04. verboten!

Wegbeschreibung

Etappe 1: Tiefencastel - Mon

Etappe 2: Mon - Ziteil - Salouf

Etappe 3: Salouf - Radons

Etappe 4: Radons - Tga (Val Faller)

Etappe 5: Tga (Val Faller) - Bivio

Etappe 6: Bivio - Fuorcla digl Leget - Julierpass

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

Alle Etappenorte der Viadi Surses sind mit dem öffentlichen Verkehr (RhB oder Postauto Graubünden) erreichbar. Teilweise ist eine Reservation erforderlich.

Anfahrt:

Von Chur über Thusis nach Tiefencastel oder über die Lenzerheide nach Tiefencastel.

Parken:

Das Auto können Sie am Bahnhof in Tiefencastel parkieren.
1 Tag CHF 8.–
1 Woche CHF 30.–
Wenn Sie das Auto mehr als 3 Tage und weniger als 1 Woche in Tiefencastel lassen, empfiehlt es sich, trotzdem eine Wochenkarte zu kaufen.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.

Schwierigkeit schwer
Strecke 66,2 km
Dauer 26:16 Std.
Aufstieg 5.204m
Abstieg 3.835m

Eigenschaften

Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.