Share
Bookmark
Print
Embed
Nature trail

Aratura – Das Pflügen, 1890

Nature trail · Graubuenden
Responsible for this content
Verein Parc Ela Verified partner  Explorers Choice 
  • Aratura – Das Pflügen, 1890: (116 × 227 cm, Bayrische Staatsgemäldesammlung, Neue Pinakothek, München).
    / Aratura – Das Pflügen, 1890: (116 × 227 cm, Bayrische Staatsgemäldesammlung, Neue Pinakothek, München).
    Photo: Segantini Museum, St. Moritz und Eigentümer
  • Segantini und Besucher vor dem Gemälde «Sein». Die Holzkonstruktion bleibt Tag und Nacht draussen. Giovanni liess diese extra anfertigen.
    / Segantini und Besucher vor dem Gemälde «Sein». Die Holzkonstruktion bleibt Tag und Nacht draussen. Giovanni liess diese extra anfertigen.
    Photo: Kulturarchiv Oberengadin
  • Segantini bei der Arbeit an seinem Werk «Vergehen». Das Bild wird von einer grossen Holzkonstruktion geschützt.
    / Segantini bei der Arbeit an seinem Werk «Vergehen». Das Bild wird von einer grossen Holzkonstruktion geschützt.
    Photo: Segantini Museum, St. Moritz und Eigentümer
  • Giovanni Segantini nutzt die Natur als Atelier – seine Frau Bice liest ihm dabei vor.
    / Giovanni Segantini nutzt die Natur als Atelier – seine Frau Bice liest ihm dabei vor.
    Photo: Kulturarchiv Oberengadin
Map / Aratura – Das Pflügen, 1890

Von der Plazza Segantini aus malte Segantini das Bild über die harte bäuerliche Arbeit in der alpinen Landschaft. Das reale Gelände hat er seinen künstlerischen Bedürfnissen angepasst. Die Inszenierung vor Ort zeigt Segantini beim Malen des Bildes, während ihm seine Frau Bice wie so oft vorliest.

Eine erste Fassung dieses Bildes wurde bereits 1888 und 1889 an Ausstellungen in London und Paris gezeigt und ausgezeichnet. Zurück in Savognin hat Segantini das Bild vollständig übermalt. Das Motiv der harten bäuerlichen Arbeit blieb wie in der ersten Fassung erhalten, übermalt wurde es aber in der neu entwickelten Maltechnik des Divisionismus.

Atelier im Freien

In einer Fotografie, die Segantini beim Malen des Gemäldes zeigt, wird sichtbar, dass der Künstler direkt im Freien malte. Er nutzte die Natur als Inspiration und Atelier. Um dies zu ermöglichen, muss er die Staffelei und die Leinwand jeden Tag von Neuem an den Standort getragen haben. Dies war bei anderen Bildern, die er beispielsweise höher oben malte, nicht mehr möglich. Dafür liess er sich grosse Holzkonstruktionen bauen, die seine Bilder über Monate hinweg vor dem Wetter schützen konnten.

outdooractive.com User
Author
Judith Burri
Updated: August 21, 2018

Arrival by train, car, foot or bike

Routes through this place

Type
Name
Distance
Duration
Ascent
Descent
Theme trail
2.7 km
0:48 h
102 m
70 m
Show in map

Nearby Points of Interest

 These suggestions were created automatically.

Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Aratura – Das Pflügen, 1890

Veia Purmaglera 9-7
7460 Savognin

Qualities

Place to visit
  • 1 Routes nearby
Theme trail · Graubuenden

Segantini in Savognin

June 11, 2018
open
2.7 km
0:48 h
102 m
70 m
by Judith Burri ,   Verein Parc Ela
  • 1 Routes nearby