Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Mountainbiking

650 Heaven's Door

· 4 reviews · Mountainbiking · Graubuenden
Responsible for this content
Graubünden Ferien - normierte Touren Explorers Choice 
  • /
    Photo: Graubünden Ferien
  • Blick auf den Piz Toissa.
    / Blick auf den Piz Toissa.
    Photo: Graubünden Ferien
  • Anstieg Ziteil.
    / Anstieg Ziteil.
    Photo: Graubünden Ferien
  • Anstieg Ziteil.
    / Anstieg Ziteil.
    Photo: Graubünden Ferien
Map / 650 Heaven's Door
1500 2000 2500 3000 m km 5 10 15 20 25

A demanding tour to Europe's highest place of pilgrimage. With a power-sapping climb and technically difficult descent, the tour is rich with variety.
difficult
27.4 km
3:30 h
1350 m
1350 m
The tour «Heaven's Door» is by anyone standards a challenge and diverse. The start is the car park for the cable car Savognin. From here the route passes by Dorf Riom and Burg Rezia Ampla and onto Tigignas. The castle provides the setting for the annual Origen Cultural Festival in the Raeto-Romansch language. From there the route takes a steep incline forest road and then a single track to Ziteil, the highest place of pilgrimage in Europe at 2433 metres. A visit to the church is well-worth it. The giant church window affords an exceptional panorama over the Surses. The downhill is pure joy for any biker who has no fear of demanding single trails. The way leads through the mountain huts of Munter to Salouf a great place to rest and enjoy the restaurant terrace. Then the last stretch leads back to Savognin.
outdooractive.com User
Author
Romedi Conradin
Updated: August 20, 2015

Difficulty
difficult
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2425 m
Lowest point
1133 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Savognin (1182 m)
Coordinates:
Geographic
46.594327, 9.593521
UTM
32T 545463 5160255

Destination

Savognin

Turn-by-turn directions

Savognin - Salouf - Munter - Ziteil - Cre digl Lai - Tigignas - Savognin

Public transport

Mit dem Postauto bis Savognin

Getting there

Über die A13 und B3 nach Savognin.

Parking

Parkmöglichkeiten an der Talstation der Bergbahn.
Arrival by train, car, foot or bike


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

4.8
(4)
Markus Wolf
September 30, 2019 · Community
Wunderschöne Tour in beeindruckender Landschaft. Kann ich sehr empfehlen.
show more
Done at September 29, 2019
Technisch anspruchsvoller Downhill nach Kapelle
Photo: Markus Wolf, Community
Bachdurchfahrt im unteren Abschnitt
Photo: Markus Wolf, Community
Blick von Kapelle
Photo: Markus Wolf, Community
sehr schöner Wald-Trail
Photo: Markus Wolf, Community
Photo: Markus Wolf, Community
Andi Schiess
October 10, 2018 · Community
Absolut tolle tour. Ich hab sie mit dem E-Mtb absolviert. Hat gerade so gereicht. Ich kann diese tour sehr empfehlen.
show more
Dominik Klein
September 08, 2017 · Community
Sehr gut beschilderte Tour, verfahren unmöglich. Der Uphill verläuft zu mehr als der Hälfte auf Aphalt im schattigen Wald, das empfand ich als sehr angenehm. Den Großteil des Uphills oberhalb des letzten Parkplatzes (Tipp: Bis hier fährt auch der Bike und Wander Bus einmal in der Woche) konnte ich ob der Steiung nicht fahren, da musste ich schieben. Als Nordrheinwestfale bin ich so viele Höhenmeter am Stück aber auch einfach nicht gewöhnt. Das Panorama vom Kloster und der Blick hinab zum Ziel in Savognin ist einmalig schön. Das hält eine Weile vor! Der Trail von Ziteil nach Cre Digl Lai gehört zu den besten, die meine Stollen bisher befahren durften. Grandioses Kino! Die Querung von Cre Digl Lai nach Bragung empfand ich als ziemliche Plackerei, aber es geht ja nicht anders. Ab der Mittelstation der Bergbahn verläuft der ausgeschilderte Pfad über die Dreirad/Gokart/Downhillroller Piste. Das ist im Vergleich zum Anfang der Abfahrt etwas enttäuschend, um nicht zu sagen langweilig. Meine Empfehlung: Die Gondel nochmal nach Somtgant nehmen, von dort über den Singletrail nach Radons, hinter Radons den Fluss queren und jenseits des Flusses nach Savognin abfahren. Da hats nochmal deutlich höheren Trailanteil bis ins Tal.
show more
Done at July 26, 2017
Show all reviews

Photos of others

+ 1

Reviews
Difficulty
difficult
Distance
27.4 km
Duration
3:30 h
Ascent
1350 m
Descent
1350 m
Loop Scenic With refreshment stops Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.