Bergtour empfohlene Tour

Planai-Höhenweg zur Planai | Etappe 05 für Bergfexe am Schladminger Tauern Höhenweg

· 1 Bewertung · Bergtour · Schladming-Dachstein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Erlebnisregion Schladming-Dachstein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Preintalerhütte und Waldhornalm im oberen Riesachtal
    Preintalerhütte und Waldhornalm im oberen Riesachtal
    Foto: Gerhard Pilz , Gerhard Pilz - www.gpic.at
m 2400 2200 2000 1800 1600 12 10 8 6 4 2 km Hasenkarspitze Neualm (Untertal) Preintalerhütte Planai

Der Planai-Höhenweg von der Preintalerhütte zur Planai bietet beeindruckende Ausblicke auf die höchsten Gipfel der Schladminger Tauern, den Riesachsee und das Rohrmooser Untertal.

schwer
Strecke 12,9 km
6:30 h
869 hm
721 hm
2.228 hm
1.656 hm

Diese Tour ist eine alternative 5. Etappe für die 5-Tages-Tour am Schladminger Tauern Höhenweg und geeignet für richtige Bergfexe.

Der Höhenweg von der Preintalerhütte und Waldhornalm auf die Planai ist eine hochalpine Tour entlang schmaler alpiner Steige. Der Weg ist an mehreren Stellen mit Stahlseilen versichert, das Gelände ist schroff und der Weg befindet sich weitgehend in exponiertem Gelände. Zwischen dem Ausgangspunkt bei Preintalerhütte und Waldhornalm und dem Ziel bei der Schladminger Hütte auf der Planai gibt es keine Einkehrmöglichkeiten. Diese Tour ist für Jugendliche ab 15 Jahren geeignet.

Entlang des Weges erwarten Dich vielfältige landschaftliche Eindrücke wie das Almengebiet Neualm, das Quellgebiet Kaltenbach oder die Hasenkarspitze mit herrlichem Blick ins Riesachtal und Steinriesental. Im letzten Drittel der Tour bietet Dir zudem der Gipfel des Seerieszinken eine herrliche Aussicht über Krahbergzinken und Planai hin zum Dachsteinmassiv.

Autorentipp

Sehr ambitionierte, konditionsstarke und trittsichere Wanderer können können ab Kaltenbach über den Weg Nr. 781 eine Gipfeltour auf den Höchstein in die Tour einschließen (zusätzlich 2 Stunden), und über den Weg Nr. 779a auf den Planai-Höhenweg zurückkehren.

Profilbild von Gerhard Pilz
Autor
Gerhard Pilz
Aktualisierung: 14.07.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hasenkarspitze, 2.228 m
Tiefster Punkt
Preintalerhütte, 1.656 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist am Planai-Höhenweg unbedingt erforderlich. Diese Tour ist für Jugendliche ab 15 Jahren geeignet.

Sicherheit am Berg:
Wetterumstürze, rascher Temperaturabfall, Gewitter, Wind, Nebel und Schneefelder sind objektive Gefahren und erfordern das richtige Verhalten unterwegs. Hüttenwirte sind erfahrene Bergkenner, sie können gute Tipps zum Wetter und zum Wegverlauf geben. Mangelnde Ausrüstung, Selbstüberschätzung, Leichtsinn, schlechte Kondition und eine falsche Einschätzung können zu kritischen Situationen führen. Bei Gewitter: Gipfel, Kammlagen und Seilsicherungen unbedingt meiden

GPS-Daten und Orientierungshilfen

Verfügbare GPS-Daten sind – wie auch Wanderkarten – nur eine Orientierungshilfe, da diese nie ein genaues Abbild oder den Detailreichtum eines Weges in der Wirklichkeit darstellen können. Gerade bei Gefahrenstellen muss deshalb am Ende immer anhand der Gegebenheiten vor Ort entschieden werden, ob und wie der weitere Wegverlauf aussieht.

Im Notfall bitte folgende Notrufe wählen:

  • Nr. 140 - für alpine Notfälle - österreichweit
  • Nr. 112 - Euro Notruf GSM Notrufservice

Weitere Infos und Links

Tourismusinformation: www.schladming.com

Infos über Busse und Gondelbahnen: www.planai.at

360°-Bilder

Einen Überblick kannst Du Dir mit Hilfe unserer 360°-Bilder verschaffen:

Start

Preintalerhütte (1.670 m)
Koordinaten:
DD
47.312810, 13.813270
GMS
47°18'46.1"N 13°48'47.8"E
UTM
33T 410306 5240609
w3w 
///einzelne.bald.scharfe
Auf Karte anzeigen

Ziel

Planai

Wegbeschreibung

Die 5. Tages-Etappe dieser Tour weicht vom klassischen Schladminger-Tauern-Höhenweg ab. Start der Tour ist die Preintalerhütte, wo man den Bach quert und zuerst dem Höfertsteig (Weg Nr. 782) in Richtung Neualmscharte und Planai folgt. Beim Wegkreuz mit dem Weg Nr. 781 zweigt man links auf diesen in Richtung Neualm ab. Vorbei an der Neualm geht es durch Latschenfelder und recht steiles Terrain in Richtung Kaltenbach, wo man dem Weg Nr. 779 in Richtung Planai weiterfolgt. Unterhalb der Ulmspitze geht es über karge Berghänge weiter in Richtung Hasenkarspitze, von wo sich ein beeindruckender Blick zum Hochgolling bietet. Vorbei an den Gipfeln der Sonntagerhöhe, des Seerieszinken und des Krahbergzinken geht es dem bekannten Skiberg Planai entgegen. Am Krahbergsattel angelangt kann man zwischen einer Umrundung des Gipfels - auf dem Panoramaweg Planai - oder einer Überschreitung (etwa 10 Minuten länger) wählen.

Abstieg ins Tal:

Der Abstieg nach 5 anstrengenden Tagen erfolgt am besten per Planai-Seilbahn (Betriebszeit bis 17.00 Uhr). Von der Planai kann natürlich auch zu Fuß (Weg Nr. 779 oder Weg Nr. 55) abgestiegen werden - zusätzlicher Zeitaufwand ca. 1,5-2 Stunden.

Alternativtour:

Als alternative, leichtere Tour für den 5. Tag empfiehlt sich der Abstieg von der Preintalerhütte über die Kotalm und den Riesachsee zum Seeleiten-Parkplatz im Untertal (ca. 2,5 Stunden). Von hier verkehrt der Wanderbus der Planai-Hochwurzen-Bahnen.

Busfahrplan: www.planaibus.at

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die nächste öffentliche Verkehrsanbindung gibt es mit dem Wanderbus der Planai-Hochwurzen-Bahnen ab Seeleiten-Parkplatz im Untertal (ca. 2,5 Stunden ab Preintalerhütte) bzw. mit der Planai-Gondelbahn nach Schladming ab der Bergstation Planai (letzte Talfahrt um 17 Uhr).

www.planai.at

Anfahrt

Wir empfehlen die Anreise zur Gipfelbahn Hochwurzen per Wanderbus der Planai-Hochwurzen-Bahnen. Es ist aber auch die Anreise per PKW möglich.

1. Etappe: Hochwurzen-Höhenweg zu den Giglachseen

2. Etappe: Über die Rotmandlspitze zur Keinprechthütte

3. Etappe: Über die Trockenbrotscharte zur Gollinghütte

4. Etappe: Über den Klafferkessel zur Preintalerhütte

Koordinaten

DD
47.312810, 13.813270
GMS
47°18'46.1"N 13°48'47.8"E
UTM
33T 410306 5240609
w3w 
///einzelne.bald.scharfe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Wanderführer Schladming-Dachstein von Herbert Raffalt, erhältlich im Tourismusverband Schladming.

Kartenempfehlungen des Autors

  • Wanderkarte Schladming, 1:25.000, erhältlich im Tourismusverband Schladming.
  • Wanderkarte Schladming-Dachstein, 1:50.000, erhältlich im Tourismusverband Schladming.

Ausrüstung

Ein guter Rucksack ist hilfreich und bei Routen im alpinen Gelände gehören Haube, Handschuhe, eine gute Jacke und Hose zur Grundausstattung. Gute, wasserfeste Schuhe, Sonnenbrille, Sonnenschutz und ausreichend Getränke sind wesentlich. Taschenlampe, Kartenmaterial, Messer und eine kleine Erste Hilfe Box gehören ebenfalls dazu.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Mico Rikic 
21.08.2017 · Community
Eine schwere Tour besonderes die letzte 2 Stunden vor dem Planai setzt Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Kondition und Konzentration voraus !!!
mehr zeigen
Gemacht am 17.08.2017
Preintalerhütte
Foto: Mico Rikic, Community
Riesachsee
Foto: Mico Rikic, Community
Schmalle Weg
Foto: Mico Rikic, Community
Reinhard Sonnleitner
24.07.2017 · Community
Wie hier richtig eingestuft ist diese Tour als "schwer" zu bezeichnen. Ich selbst möchte den ersten Teil der Tour bis zur Neualm ein wenig beschreiben da es ja eine Alternative von der Praintalerhütte zurück runter zum Riesachsee sein kann. Der erste Anstieg ist ein wenig steiler jedoch sehr schön. Bald danch kommt man zu drei bzw. vier Stellen welche mit Seilen gesichert sind und schon ein wenig geübtheit und Trittsicherheit abverlangen. Danach geht es wieder gemütlich über die Alm dahin bis zum steileren Abstieg durch den Wald. Dieser Abstieg ist wieder für jeden ohne Probleme zu gehen. ACHTUNG: Diese Variante nur wählen wenn man schon mal ein wenig exponiert gegangen ist und sich seiner Tritte sicher ist
mehr zeigen
Gemacht am 21.07.2017

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,9 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
869 hm
Abstieg
721 hm
Höchster Punkt
2.228 hm
Tiefster Punkt
1.656 hm
aussichtsreich Etappentour Einkehrmöglichkeit ausgesetzt Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour versicherte Passagen Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 16 Wegpunkte
  • 16 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.