Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Bergtour

Über das "Rotmandl" zur Keinprechthütte (2. Etappe 5-Tages-Tour)

· 1 Bewertung · Bergtour · Schladming-Dachstein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Schladming Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Giglachsee Hütte, Preuneggtal - Schladminger Tauern
    / Giglachsee Hütte, Preuneggtal - Schladminger Tauern
    Foto: Herbert Raffalt, Herbert Raffalt
  • / Oberer und Unterer Giglachsee - Schladminger-Tauern
    Foto: Herbert Raffalt, Tourismusverband Schladming
  • / Ignaz-Mattis-Hütte mit Giglachseen und Lungauer Kalkspitze
    Foto: Gerhard Pilz, Tourismusverband Schladming - Gerhard Pilz
  • / Blick zurück auf den Giglachsee
    Foto: Herbert Raffalt, Tourismusverband Schladming - Herbert Raffalt
  • / Blick aus dem Vetternkar auf die Giglachseen
    Foto: Gerhard Pilz, Tourismusverband Schladming
  • / Ruine einer historischen Knappenbehausung im Vetternkar - im Hintergrund die Engelkarspitze
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz - www.gpic.at
  • / Überreste einer historischen Knappenbehausung im Vetternkar
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz - www.gpic.at
  • / Mauerreste der historischen Knappenbehausung im Vetternkar - im Hintergrund Rotmandlspitze und Sauberg
    Foto: Gerhard Pilz, Tourismusverband Schladming
  • / Seilversicherung beim Aufstieg aus dem Vetternkar zur Rotmandlspitze
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz
  • / Blick von der Rotmandlspitze ins Vetternkar und zu den Giglachseen
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz - www.gpic.at
  • / Blick von der Rotmandlspitze zum Sauberg und zur Kruckeckscharte
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz - www.gpic.at
  • / Blick von der Rotmandlspitze zu den Buckelkarseen und zum Duisitzkarsee
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz - www.gpic.at
  • / Weg durch die Geröllhalde unterhalb des Sauberg
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz
  • / Seilversicherte Passage unterhalb der Krukeckscharte am Wanderweg #702
    Foto: Gerhard Pilz, Tourismusverband Schladming
  • / Restschneefeld unterhalb der Kruckeckscharte - im Hintergrund die Vetternspitze
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz - www.gpic.at
  • / Blick von der Krukeckscharte ins Neualmkar
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz - www.gpic.at
  • / Die Keinprechthütte im eindrucksvollen Neualmkar schon im Blick.
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz - www.gpic.at
  • / Blick auf die Keinprechthütte mit dem Hüttensee - ringsum das historische Bergbaugebiet
    Foto: Gerhard Pilz, Gerhard Pilz - www.gpic.at
  • / Almszenerie am Hüttensee unterhalb der Keinprechthütte
    Foto: Martin Huber, Photo Austria - Martin Huber
  • / Die Keinprechthütte im Obertal
    Foto: Kreativwerk, Keinprechthütte
m 2600 2400 2200 2000 1800 5 4 3 2 1 km Rotmandlspitze Keinprechthütte Historische Knappen-Behausung Giglachseen

Eine alpine Wanderung auf den Spuren der Bergknappen von den Giglachseen zur Keinprechthütte.

mittel
5,9 km
4:00 h
584 hm
638 hm

Diese alpine Gipfelwanderung ist eine Tagesetappe des Schladminger Tauern Höhenweges. Zu Beginn bis ins Vetternkar ein recht einfacher Weg, steigst Du dann über Geröll- und teilsweise Schneefelder (bis Mitte Juli möglich) auf die Rotmandlspitze auf. Durch hochalpines Gelände und eine Geröllhalde wanderst Du dann leicht bergab zur Krukeckscharte - herrliche Blicke in die Schladminger Tauern begleiten Dich auf Deinem Weg. Zum Schluss geht es recht steil hinab zur Keinprechthütte.

Autorentipp

Wanderung auf den Spuren des Bergbaus.

outdooractive.com User
Autor
Gerhard Pilz
Aktualisierung: 09.12.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Rotmandlspitze, 2453 m
Tiefster Punkt
Hüttensee Keinprechthütte, 1838 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und alpine Erfahrung notwendig.

Wetterumstürze, rascher Temperaturabfall, Gewitter, Wind, Nebel und Schneefelder sind objektive Gefahren und erfordern das richtige Verhalten unterwegs. Hüttenwirte sind erfahrene Bergkenner, sie können gute Tipps zum Wetter und zum Wegverlauf geben. Mangelnde Ausrüstung, Selbstüberschätzung, Leichtsinn, schlechte Kondition und eine falsche Einschätzung können zu kritischen Situationen führen. Bei Gewitter: Gipfel, Kammlagen und Seilsicherungen unbedingt meiden.

GPS-Daten und Orientierungshilfen

Verfügbare GPS-Daten sind – wie auch Wanderkarten – nur eine Orientierungshilfe, da diese nie ein genaues Abbild oder den Detailreichtum eines Weges in der Wirklichkeit darstellen können. Gerade bei Gefahrenstellen muss deshalb am Ende immer anhand der Gegebenheiten vor Ort entschieden werden, ob und wie der weitere Wegverlauf aussieht.

Im Notfall bitte folgende Notrufe wählen:

  • Nr. 140 - für alpine Notfälle - österreichweit
  • Nr. 112 - Euro Notruf GSM Notrufservice

 

Ausrüstung

Ein guter Rucksack ist hilfreich und bei Routen im alpinen Gelände gehören Haube, Handschuhe, eine gute Jacke und Hose zur Grundausstattung. Gute, wasserfeste Schuhe, Sonnenbrille, Sonnenschutz und ausreichend Getränke sind wesentlich. Taschenlampe, Kartenmaterial, Messer und eine kleine Erste Hilfe Box gehören ebenfalls dazu.

Weitere Infos und Links

Tourismusinformation: www.schladming.com

Infos über Busse und Gondelbahnen: www.planai.at

Diese Wanderung ist Teil des Weitwanderweges "Vom Gletscher zum Wein": www.steiermark.com/gletscher-wein

360°-Bilder

Einen Überblick über die Tour kannst Du Dir mit Hilfe unserer 360°-Bilder verschaffen:

Start

Giglachseen (1924 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.280053, 13.645608
UTM
33T 397571 5237175

Ziel

Keinprechthütte

Wegbeschreibung

Die 2. Tagesetappe des Schladminger-Tauern-Höhenweges startet bei den Giglachseen. Von dort folgt man dem Weg Nr. 702 durch das Vetternkar bis zu einer alten Bergbaubehausung. Die Berge rings um das Vetternkar waren über Jahrhunderte Abbaugebiet für Silber und Nickelerze. Vom Vetternkar steigt der Weg in vielen Serpentinen bergauf zur Rotmandlspitze auf 2.453 m. Jahreszeitlich bedingt führt der Weg über ausgedehnte Schneefelder bzw. Geröllfelder zur Krukeckscharte. Von der Krukeckscharte nun dem Weg abwärts zur Keinprechthütte folgen.

Abstieg ins Tal:

Über die Neualm zur Eschachalm in ca. 2 Stunden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die nächste öffentliche Verkehrsanbindung gibt es durch die Wanderbusse der Planai-Hochwurzen-Bahnen bei der Ursprungalm (ca. 1 Stunde ab Giglachseen) bzw. von Hopfriesen im Obertal (ca. 2,5 Stunden ab Giglachseen).

www.planaibus.at

Anfahrt

1. Etappe: Hochwurzen-Höhenweg zu den Giglachseen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Wanderführer Schladming-Dachstein von Herbert Raffalt, erhältlich im Tourismusverband Schladming.

Kartenempfehlungen des Autors

  • Wanderkarte Schladming, 1:25.000, erhältlich im Tourismusverband Schladming.
  • Wanderkarte Schladming-Dachstein, 1:50.000, erhältlich im Tourismusverband Schladming.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Mico Rikic 
22.08.2017 · Community
Gemacht am 14.08.2017
Giglachseehütte 1.950 m ü. A.
Foto: Mico Rikic, Community
Giglachsee
Foto: Mico Rikic, Community
Blick auf Keinprechthüüte mit Umgebung
Foto: Mico Rikic, Community
Blick vom Rotmandlspitze
Foto: Mico Rikic, Community
Blick vom Rotmandlspitze zum Dachstein
Foto: Mico Rikic, Community
See unterhalb Keinprechthütte
Foto: Mico Rikic, Community
Keinprechthütte 1872 m ü. A.
Foto: Mico Rikic, Community

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,9 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
584 hm
Abstieg
638 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour ausgesetzt

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.