Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Vom Sattental zu den Goldlacken

· 1 Bewertung · Bergtour · Schladming-Dachstein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schladming-Dachstein Tourismusmarketing
  • Quelle Sattental
    / Quelle Sattental
    Foto: Schladming-Dachstein Tourismusmarketing
  • Goldlacken
    / Goldlacken
    Foto: Schladming-Dachstein Tourismusmarketing
Karte / Vom Sattental zu den Goldlacken
1500 1800 2100 2400 2700 m km 1 2 3 4 5

Eine interessante Bergtour von den reizvollen Almen des Sattentales zum Stierkarsee und zur Seenplatte der Goldlacken.
mittel
5,8 km
3:45 h
1022 hm
6 hm
Schon die Fahrt durch das Sattental (9 km) bis in das Almgebiet ist reizvoll. Die Goldlacken werden auch noch "kleine Klafferkesseln" genannt und die Nähe des höchsten alleinstehenden Berges "Hochwildstelle" ist faszinierend.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2310 m
1288 m
Höchster Punkt
Goldlacken (2310 m)
Tiefster Punkt
Sattentalalm (1288 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wetterumstürze, rascher Temperaturabfall, Gewitter, Wind, Nebel und Schneefelder sind objektive Gefahren und erfordern das richtige Verhalten unterwegs. Hüttenwirte sind erfahrene Bergkenner, sie können gute Tipps zum Wetter und zum Wegverlauf geben. Mangelnde Ausrüstung, Selbstüberschätzung, Leichtsinn, schlechte Kondition und eine falsche Einschätzung können zu kritischen Situationen führen. Bei Gewitter: Gipfel, Kammlagen und Seilsicherungen unbedingt meiden

 

Im Notfall bitte folgende Notrufe wählen: Nr. 140 - Bergrettung Nr. 112 - Euro Notruf

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenschutz.

Weitere Infos und Links

Tour auf eigene Gefahr! Es wird keinerlei Haftung bzgl. allfällig gegebener bzw. auftretender Alpingefahren (Wetter, etc..) übernommen. 

Start

Parkplatz im Almgebiet der Sattentalalm (1294 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.368147, 13.875336
UTM
33T 415086 5246689

Ziel

Goldlacken

Wegbeschreibung

Vom P auf ebenem Almweg ca. 30 Minuten durch das liebliche Hochtal mit den vielen bewirtschafteten Almen bis zum Talschluss. Hier beginnt der steilere Anstieg durch das riesige, von 3 Seiten umschlossene Kar. Kleine Wasserfälle, große Felsblöcke, alte Lärchen u. Zirben säumen den schmalen Steig durch die Langschneerinne bis zum grasigen Rücken, der einen schöne Blick auf den 100 m tiefer liegenden Stierkarsee gewährt. (Gut 2 Std. Gehzeit bis hierher).

Der Weiterweg gestaltet sich ganz anders: der Höhenrücken bietet freie Sicht u. der Steig führt nun über mehrere Felsstufen in vielen Windungen (Vorsicht – auf die Markierungen achten!), an kleinen Wasserfällen vorbei, bis zu einem flachen, frei liegenden Felsplateau mit vielen kleinen Lacken u. Seen.
Ein „Mini-Klafferkessel“ in einer hochalpinen Umgebung mit freiem Blick nach N. Rasen- und Moospolster säumen die kleinen Seen und Lacken, die erst im Juli eis- und schneefrei werden. Natürlich lockt der Gipfel der Hochwildstelle, dessen Südostgrat über die Trattenscharte u. Wildlochscharte erreicht werden kann – ca. 1,5 Std. Gehzeit mit leichter Kletterei sind es bis zum Gipfel ab Goldlacken. Nur für erfahrene Bergsteiger! Aber zurück zu den Goldlacken – sie sind ein attraktives, einsames Tourenziel. Abstieg am selben Weg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ennstal Bus L900 (bis Pruggern)

Anfahrt

Über Pruggern - Abzweigung links ins Sattental.

Parken

Parkplatz ca. 500m nach Keinreiteralm
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Michael Theil
18.11.2014
Bewertung
Gemacht am
02.08.2014

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,8 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
1022 hm
Abstieg
6 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.