Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Fernwanderweg Etappe

Dachstein Rundwanderweg 2. Etappe

1 Fernwanderweg • Salzburger Sportwelt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schladming-Dachstein Tourismusmarketing
  • Wanderer am Dachstein
    / Wanderer am Dachstein
    Foto: Tom Lamm, TVB Ausseerland
  • Blick vom Steiglpass auf die Hofpürglhütte
    / Blick vom Steiglpass auf die Hofpürglhütte
    Foto: Sabine Zschock, Outdooractive Redaktion
  • Die Dachsteinsüdwandhütte.
    / Die Dachsteinsüdwandhütte.
    Foto: Rudi Valtiner, Outdooractive Redaktion
Karte / Dachstein Rundwanderweg 2. Etappe
1650 1800 1950 2100 2250 m km 2 4 6 8 10 Hofpürglhütte Tor

Von der Hofpürglhütte über das Tor auf Höhen von bis zu 2300 m bis zur Dachstein Südwandhütte.

schwer
10,9 km
5:30 Std
854 hm
699 hm

Der zweite Teil des Dachstein Rundwanderweges führt von der Hofpürglhütte über steile Anstiege auf bis zu 2300 m Höhe. Eine schöne Aussicht hat man von dem sogenannten „Tor". Von hier aus steigt man ab bis zur  Dachstein Südwandhütte – unserem Etappenziel.

 Weitere Infos zu "Wandern ohne Gepäck" 

Autorentipp

Den Ausblick vom „Tor" aus genießen

 

 

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2030 m
1663 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Auf dem teils hochalpinem Gelände ist stets mit Wetterumschwüngen zu rechnen. Wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk sind auf diesem Weg sehr zu empfehlen. 

Ausrüstung

Rucksack, festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, genug Proviant, ggf. Hüttenschlafsack

Start

Hofpürglhütte (1703 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.482414 N 13.518770 E
UTM
33T 388407 5259838

Ziel

Dachstein Südwandhütte

Wegbeschreibung

Auf der zweiten Etappe unserer Tour gehen wir auf dem Austria Weg 612/601 + 617, einem Höhenweg, der uns immer näher an den Dachsteingletscher heranführt. Leichte Steigungen führen uns über die Kesselwand, wo wir auf den Stieglweg Nr. 612 treffen, der uns zurück nach Gosau führen würde. Wir laufen aber weiter auf dem Weg Nr. 612/601 + 617, der uns über die großen Schutthalden zum Rinderfeld bringt. Hier sind wir bereits oberhalb der Baumgrenze und haben eine schöne Aussicht auf den hohen Tauern. Auf dem Weg 617 laufen wir einen Anstieg hinauf zum Gipfel des Sulzenschneid und von dort aus wieder bergab bis zum Sulzenhals. Von hier aus gehen am Windlegerkar unterhalb des Grates entlang bis zum sogenannten „Tor“. Hier bekommen wir einen ersten Eindruck des Ziels dieser Etappe – die Dachstein Südwandhütte. Nun überqueren wir die Grenze zwischen Salzburg und der Steiermark. Bis zum Torboden sind es einige Serpentinen und Geröllhalden. Wir überwinden den letzten kleinen Anstieg dieser Etappe und erreichen das Schönbühel, wo auch die Dachstein Südwandhütte steht – das Ziel unserer zweiten Etappe. 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (3)

C T
08.10.2018
Auch wir haben länger als angegeben für die Strecke gebraucht. Insgesamt haben wir die obige Tourbeschreibung leider als wenig hilfreich erlebt da sie nur wenig Hinweise auf das Gelände gibt. So finden wir z. B. erwähnenswert, dass der Aufstieg in Richtung Sulzenhals nur während der Saison seilversichert ist und dass trotz der Seilsicherung zumindest ein Mindestmaß an Schwindelfreiheit erforderlich ist. Abgesehen davon ist die Tour wunderschön und absolut lohnenswert!
Gemacht am
09.09.2018

Christina Zw
24.08.2018
Diese Etappe ist mit 10,9km angegeben, laut fitbit sind wir ca. 20km gelaufen. Wir haben zwar eine alternative Route über die Bachlalm (gut für eine Mittagspause nach ca. 3,5-4h) gewählt, jedoch wurde uns vom Hüttenwirt versichert, dass beide Wege gleich lang seien. Nach etwas über 6h haben wir die gemütliche Südwandhütte erreicht. Es gibt dort zwar keine Dusche, aber heißes Wasser am Waschbecken. Das Essen war sehr lecker!
Ausblick von der Südwandhütte.
Ausblick von der Südwandhütte.
Foto: Christina Zw, Community

Chris O
06.10.2017
Wir haben diese Tour Anfang Oktober 2017 gemacht. Mit grossem Rucksack waren wir unterwegs auf einer Mehrtagestour. Wir sind alle recht fitte Alpinisten mussten aber feststellen das die Zeitangabe hier absolut unrealistisch ist. Die von uns gelaufene Zeit war mit einem kleinen Gipfelaufstieg am Sulzenhals 6 Stunden. Bitte mehr Wasser und Proviant mitnehmen . Sonst allerdings wunderbare Tour .
Bewertung
Gemacht am
02.10.2017

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,9 km
Dauer
5:30 Std
Aufstieg
854 hm
Abstieg
699 hm
Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.