Radfahren empfohlene Tour

Ennsradweg - 3. Tagesetappe

Radfahren · Schladming-Dachstein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Grimming-Donnersbachtal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Schladming Dachstein, Tourismusverband Grimming-Donnersbachtal
m 750 700 650 40 35 30 25 20 15 10 5 km Wallfahrtskirche Frauenberg Poschenhof*** Gasthof Zum Dorfwirt Wörschachklamm
Diese Etappe am Ennsradweg führt uns von Irdning nahe dem Schloss und Landschaftsmuseum Trautenfels über die Bezirkshauptstadt Liezen nach Admont, weltbekannt durch sein Stift mit der größten Stiftsbibliothek der Welt.
mittel
Strecke 40,5 km
3:00 h
80 hm
95 hm
20 Kilometer sind es etwa bis nach Liezen, dem wirtschaftlichen Zentrum der Region. Wir kommen nun aus dem hochalpinen Bereich in eine zwar ganz andere, aber ebenso wunderschöne Landschaft. Das Naturschauspiel Gesäuse mit dem einzigen Nationalpark der Steiermark sind nun das beherrschende „Thema“. Aber auch kulturelle Höhepunkte bleiben nicht aus: Stift Admont mit seiner Stiftsbibliothek zählt zu den bedeutendsten Naturdenkmälern Österreichs und ist eines der großen Gesamtkunstwerke des europäischen Spätbarocks.
Profilbild von Schladming Dachstein
Autor
Schladming Dachstein 
Aktualisierung: 19.03.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
668 m
Tiefster Punkt
623 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Zum Dorfwirt
Poschenhof***

Sicherheitshinweise

Auch am Radweg ist man nicht vor allgemeinen Gefahren wie Wetterumbrüchen oder Hindernissen auf der Fahrbahn geschützt. Verlassen Sie die beschilderten Routen nicht, verwenden Sie Schutzausrüstung und nehmen Sie Rücksicht auf andere. Ein gelungener Tag am Radweg setzt eine gute Tourenplanung voraus!

Weitere Infos und Links

Steiermark Tourismus
Tel. +43 (0)316 / 4003
Fax: +43 (0)316 / 4003-30
www.steiermark.com

Den Ennsradweg mit allen Daten und Fakten finden Sie aufwww.ennsradweg.com

Start

Irdning (648 m)
Koordinaten:
DD
47.505660, 14.098570
GMS
47°30'20.4"N 14°05'54.9"E
UTM
33T 432117 5261752
w3w 
///grenzt.geschirr.fragte

Ziel

Admont

Wegbeschreibung

Wir steuern zu allererst Maitschern an, halten uns rechts, unterqueren einmal mehr die Bundesstraße und weiter geht´s nach Wörschach. In südöstlicher Richtung führt der Weg aus dem Ort hinaus – unter der Bundesstraße hindurch – biegt dann links ab und wenig später wieder rechts zur Bahn. Es kommt unbefestigter Weg, der uns im Rechtsbogen zum Fluss zurückführt. Linker Hand: das Wörschacher Moos.

Wir radeln jetzt wieder die Enns entlang. In Sichtweite des Dorfes Fischern geht es auf die andere Seite hinüber - im Linksbogen weiter auf unbefestigtem Grund durch die Rosswiesen (Richtung Golfplatz), und an der Straße links und über die Brücke. Bevor die Straße halblinks unter der Bahn nach Weißenbach führt, halten wir uns geradeaus und folgen der Beschilderung bis Liezen. Willkommen in der Bezirkshauptstadt des flächenmäßig größten österreichischen Bezirkes.

Tipp: Für die Weiterfahrt von Liezen haben Sie zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

Entweder, Sie fahren auf dem teilweise neu ausgebauten Radweg entlang der Enns über Pürgschachen weiter. Allerdings müssen Sie hierbei berücksichtigen, dass der Weg oft neben stark befahrenen Straßen führt. Oder Sie machen einen kleinen Umweg um den Mitterberg über Lassing, die Burg Strechau und Selzthal. Diese Strecke ist hügeliger, jedoch ruhiger.

Aus Liezen radeln wir Richtung Döllach nach Ardning, wo wir auf dem Radweg durch den Ort kommen. Dann führt der Weg anfangs wieder parallel zur Bundesstraße auf dem Radweg, dann – kurz vor der Auffahrt Frauenberg – rechts über die Mödringerbrücke an den rechten Talrand, Achtung: scharfe Linkskurve. Hier treffen wir wieder mit jenen zusammen, die vielleicht die Alternative aus Richtung Selzthal genommen haben. Weiter geht´s nun immer entlang der Bahnlinie - nach etwa 6,5 Kilometern erreichen Sie Admont, den Ort des berühmten, gleichnamigen Benediktinerstiftes.

Halt! Hier muss es sein: Wir lassen unsere Räder kurz „allein“ und besichtigen zumindest die unglaubliche Bibliothek. Sie gilt als eine der größten der Welt. Bei einem Brand 1865, der den Großteil der Gebäude in Schutt und Asche legte, blieb sie wie durch ein Wunder verschont. Apropos Wunder: 70.000 der insgesamt 200.000 Bände, die den Benediktinern gehören, sind hier zu besichtigen. Mit ein Grund, warum man früher auch vom achten Weltwunder sprach. Der Prunksaal ist 70 Meter lang, 14 Meter breit, 11 Meter hoch und wird von 60 Fenstern erhellt. Mehr als 150.000 Bände sind hier untergebracht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB www.oebb.at oder 
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Anfahrt

Von Salzburg: Der A10 bis nach Altenmarkt folgen. Dort auf die B320 wechseln und der B320 bis nach Trautenfels folgen. In Trautenfels rechts abbiegen und der Straße bis ins Ortszentrum von Irdning folgen.

Von Graz: Der A9 bis nach Liezen folgen. Dort auf die B320 wechseln und der B320 bis nach Trautenfels folgen. In Trautenfels links abbiegen und der Straße bis in Ortszentrum von Irdning folgen.

Parken

Kostenlose Parkplätze stehen bei der Sport- und Freizeitanlage Irdning, beim Gemeindeamt Irdning und beim Friedhof Irdningzur Verfügung.

Koordinaten

DD
47.505660, 14.098570
GMS
47°30'20.4"N 14°05'54.9"E
UTM
33T 432117 5261752
w3w 
///grenzt.geschirr.fragte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Enns-Radweg Von der Quelle zur Donau 1:75.000, ISBN 3-85000-032-1 Verlag Esterbauer Tel +43 (0)2983 / 28982 www.esterbauer.com

Kartenempfehlungen des Autors

Radkarte Steiermark 1:210.000 Steiermark Tourismus Tel. +43 (0)316 / 4003-0 www.steiermark.com

Ausrüstung

Das richtige Fahrrad: Tourenrad oder Citybike, Rennräder sind eher nicht zu empfehlen

Pannen können passieren - selten aber vor der Tür einer der zahlreichen Servicestellen: eine Grundausrüstung an Werkzeug und Zubehör schadet daher nie! Ersatzschlauch und/oder Flickzeug, Universalschraubenschlüssel, Luftpumpe, Brems- und Schaltseil sowie ein Schraubenzieher können nie schaden.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
40,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
80 hm
Abstieg
95 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.