Wanderung empfohlene Tour

Kochofen (1.916m) - Ausgangspunkt Michaelerberghaus

· 1 Bewertung · Wanderung · Schladming-Dachstein · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gipfelkreuz am Kochofen
    / Gipfelkreuz am Kochofen
    Foto: Schladming Dachstein, Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
  • / Blick Richtung Dachstein vom Kochofen
    Foto: Schladming Dachstein, Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
  • / Michaelerberghaus
    Foto: Schladming Dachstein, Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
  • / Kochofen
    Foto: Schladming Dachstein, Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
  • / Ausblick
    Foto: Schladming Dachstein, Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 6 5 4 3 2 1 km Michaelerberghaus Michaelerberghaus
Steile Waldsteige und Forstwege, alpiner Steig oberhalb der Baumgrenze, schöner Aussichtsberg.
geöffnet
mittel
Strecke 6,6 km
3:30 h
706 hm
707 hm
Schon vom gastlichen Michaelerberghaus genießt man einen schönen Überblick über das Ennstal, den Dachstein und das Ramsauer Gebirge. Vom Michaelerberghaus beginnt der Weg mit einer Steilstufe auf einem Fahrweg. Nur wenige Flachstücke unterbrechen den Aufstieg. Meist geht es im Wald bergauf, fallweise von einem schönen Tiefblick in das Sattental unterbrochen, bis zum Wegkreuz unterhalb des Loskögerls – linke Abzweigung zum Kniepass nehmen! Sehr viel sanfter windet sich nun der Steig an den Waldhängen entlang bis zum Kniepass, wo der Weg von der Kleinsölk kommend einmündet. Danach wird es wieder steil. Durch eine Rinne führt der Steig in vielen Serpentinen über die Waldgrenze hinauf auf einen Felsrücken, bestehend aus Sölker Marmor, und weiter bis zum Gipfelkreuz.Der Abstieg über das Loskögerl ist steiler, aber etwas kürzer und führt fast ausschließlich im Wald auf schmalen Steigen bergab bis man wieder auf den alten Fahrweg zum Michaelerberghaus stößt.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kochofen, 1.892 m
Tiefster Punkt
Michaelerberghaus, 1.202 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wetterumstürze, rascher Temperaturabfall, Gewitter, Wind, Nebel und Schneefelder sind objektive Gefahren und erfordern das richtige Verhalten unterwegs. Hüttenwirte sind erfahrene Bergkenner, sie können gute Tipps zum Wetter und zum Wegverlauf geben. Mangelnde Ausrüstung, Selbstüberschätzung, Leichtsinn, schlechte Kondition und eine falsche Einschätzung können zu kritischen Situationen führen. Bei Gewitter: Gipfel, Kammlagen, Bäume und Seilsicherungen unbedingt meiden

Im Notfall bitte folgende Notrufe wählen: Nr. 140 - Bergrettung Nr. 112 - Euro Notruf

Weitere Infos und Links

Tour auf eigene Gefahr! Es wird keinerlei Haftung bzgl. allfällig gegebener bzw. auftretender Alpingefahren (Wetter, etc..) übernommen. 

Start

Michaelerberghaus (1.203 m)
Koordinaten:
DD
47.408240, 13.891076
GMS
47°24'29.7"N 13°53'27.9"E
UTM
33T 416338 5251128
w3w 
///eroberungen.welle.auswerten

Ziel

Michaelerberghaus

Wegbeschreibung

Der Anstieg zum Gipfel beginnt sofort mit einer Steilstufe auf einem Fahrweg. Nur wenige Flachstücke unterbrechen den Aufstieg. Meist geht es im Wald bergauf, fallweise von einem schönen Tiefblick in das Sattental unterbrochen, bis zum Wegkreuz unterhalb des Loskögerls - linke Abzweigung zum Kniepass nehmen!

Sehr viel sanfter windet sich nun der Steig an den Waldhängen entlang bis zum Kniepass, wo der Weg von der Kleinsölk kommend einmündet. Nun wird es wieder steil. Durch eine Rinne führt nun der Steig in vielen Serpentinen über die Waldgrenze hinauf auf einen Felsrücken, bestehend aus Sölker Marmor, und weiter bis zum großen Gipfelkreuz. Man wird mit einer prächtigen Aussicht belohnt, speziell zu den einsamen Gipfeln im Naturpark Sölktäler. 

Der Abstieg über das Loskögerl ist steiler, aber etwas kürzer und führt fast ausschließlich im Wald auf schmalen Steigen bergab bis man wieder auf den alten Fahrweg zum Michaelerberghaus stößt. Dort weiß man dann die guten Mehlspeisen entsprechend zu schätzen, während sich die Gelenke vom Abstieg erholen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ennstal Bus L900 (bis Pruggern)

Anfahrt

Von der Ortschaft Pruggern aus zum Michalerberghaus

Parken

Michaelerberghaus

Koordinaten

DD
47.408240, 13.891076
GMS
47°24'29.7"N 13°53'27.9"E
UTM
33T 416338 5251128
w3w 
///eroberungen.welle.auswerten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Bei Routen im alpinen Gelände gehören Haube, Handschuhe, eine gute Jacke und Hose zur Grundausstattung. Gute, wasserfeste Schuhe, Sonnenbrille, Sonnenschutz und ausreichend Getränke sind wesentlich. Taschenlampe, Kartenmaterial, Messer und eine kleine Erste Hilfe Box gehören ebenfalls dazu.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Horst Izykowski
Beschrieben wird der sinnvolle Rundweg. Die Darstellung in der Karte und in der GPX-Datei entsprechen dem nicht. Schöner scheint mir die Tour, wenn man mit dem steileren Teil über das Loskögerl startet.
mehr zeigen
Gemacht am 30.08.2013

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
706 hm
Abstieg
707 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.