Fernwanderweg empfohlene Tour Etappe 17

Himmelsstürmer Route der Wandertrilogie Allgäu - Etappe 05 - Pfronten - Nesselwang

Fernwanderweg · Allgäu
Logo Allgäu GmbH Leitprodukte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Allgäu GmbH Leitprodukte Verifizierter Partner 
  • Start- und Willkommensplatz Pfronten
    / Start- und Willkommensplatz Pfronten
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Blick auf Pfronten - nähe Kappler Alpe
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Kappler Alp
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Alpspitzbahn
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Blick auf Nesselwang
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
  • / Start- und Willkommensplatz Pfronten
    Foto: Christa Fredlmeier, Pfronten Tourismus - Erwein Reiter
  • / Wasserfallweg
    Foto: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH Leitprodukte
m 1600 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km Heumuseum Pfronten Kristallmuseum Pfronten Kappelköpfl Kappeler Alp Eingangsstele Pfronten Nesselburg Pfronten Tourismus Kappel Halden
Schluchtenfeeling, Heuweisenparadiese und Gipfelerlebnisse
mittel
Strecke 10,6 km
3:30 h
673 hm
635 hm
Die  Etappe führt vorbei am Heumuseum und der Höllenschlucht hinauf zur Kappeler Alp und dem Sportheim Böck unterhalb der Alpspitze. Nach Nesselwang hinab geht es u.a. entlang des Wasserfallweges. Die Alpspitzbahn kann natürlich auch genutzt werden, um in den Ort zu kommen.

Autorentipp

Alspitzbahn: 

Aktuelle Infos / Fahrtzeiten unter www.alpspitzbahn.de.

 

Highlights entlang der Etappe:

- Höllschlucht

- Aussichtspunkte auf die Zugspitze

- Wasserfallweg

Profilbild von Christa Fredlmeier
Autor
Christa Fredlmeier
Aktualisierung: 10.02.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.445 m
Tiefster Punkt
858 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können. Gleichzeitig ist bei länger anhaltender feuchter Witterung mit erhöhter Rutschgefahr zu rechnen.

Da die Himmelsstürmer Route über die mittleren bis hohen Lagen der Allgäuer Alpen verläuft, ist unbedingt erforderlich, dass Sie alpine Erfahrung haben und trittsicher sind.

Somit sollten Sie auch mit exponierten, ausrutsch- und absturzgefährdeten sowie ungesicherten Gehpassagen über schroffem Gelände mit losem Geröll und selbst im Hochsommer mit Schneefeldern rechnen. Sie sollten trittsicher und schwindelfrei sein.

Zu Ihrer Sicherheit sind an einigen Stellen Seilsicherungen angebracht. Ebenfalls erfordern einige Abschnitte etwas mehr Kondition aufgrund von einfachen Kletterstellen. Hier kann auch mal Handeinsatz erforderlich sein. Gleichzeitig sind aber auch an einigen Passagen Tritthilfen eingebaut. Achten Sie auf die Farbgebung der Wegekategorie auf den Wegweisern.

Weitere Infos und Links

www.pfronten.de

www.nesselwang.de

Start

Pfronten, Vilstalstraße (858 m)
Koordinaten:
DD
47.581523, 10.557597
GMS
47°34'53.5"N 10°33'27.3"E
UTM
32T 617125 5270965
w3w 
///tiere.selbst.stirn

Ziel

Nesselwang, Talstation der Alpspitzbahn

Wegbeschreibung

Am Start- und Willkommensplatz an der Tourist-Information beginnt die Wanderung nach Nesselwang. Von der Vilstalstraße in die Straße Am Angerbach nach links und diese am übernächsten Abzweig in den Buchbrunnenweg verlassen. Dieser Weg führt schnell aus dem Ort heraus, am Friedhof vorbei zu einer T-Kreuzung. Dem Weg nach links folgend, kreuzt man eine Straße und passiert das Gelände einer Klinik bis zum südlichen Ortsrand von Röfleuten. Hier vom Haldener Kirchweg geradewegs in den Edelsbergweg und nach knapp 100 m rechts zum Sonnenlift abbiegen. Ein kurzer Anstieg bis zum Rißbach und auf einem asphaltierten Weg nach rechts gehen. Mal dicht am Waldrand entlang, mal etwas weiter im Wald, werden auf den kommenden rund 1,4 km sieben Bäche gequert. Nach rund 150 m zweigt von dem Asphaltweg ein Feldweg nach links ab. Direkt nach dem Queren des vierten Baches folgt man am Kreuzungsbereich einem Pfad, passiert einige Heustadel sowie ein kleines, in einem Stadel untergebrachtes Heumuseum. Nach ungefähr 70 m folgt man an der Gabelung der Markierung nach rechts, wandert leicht abwärts und folgt dem Weg nach links zum Pfrontener Ortsteil Kappel. Entlang des Ortsrandes kommt man an dessen Ende zu einem Waldseilgarten. Für ein kurzes Stück steigt man einen Asphaltweg kräftig hinauf, um dann auf einen Waldweg einzubiegen. Weiter ansteigend, aber sanfter, wandert man neben dem Steinbach her, überquert diesen mittels einer Holzbrücke und passiert auf dem felsig-wurzeligen Pfad einen Wasserfall. An dieser Stelle entfernt sich der Weg vom Bach. Über ein Geflecht aus Wurzeln geht es noch ein kurzes Stück durch den Wald. Sobald die Wiesenflächen erreicht sind, wird der Aufstieg steiler. Auf dem Weg zur Alpspitze passiert man die Kappeler Alp und gelangt auf das Kappelköpfl mit Bergstation der Alpspitzbahn und gastronomischen Einrichtungen. Bevor man sich auf den Abstieg nach Nesselwang begibt, bietet sich ein Abstecher zur Alpspitze an, um das 360°-Panorama zu erleben. Um ins rund 3 km entfernte Nesselwang zu gelangen, steigt man parallel der Alpspitzbahn durch den Wald bergab. Bald gesellt sich der Schlossbach hinzu und die Zwischenstation der Bergbahn bzw. die Bergstation des Stellenbichlliftes werden passiert. An Kronenhütte und Untere Alpe vorbei, gelangt man zur Nesselburg und kurz darauf zu einem Wasserfall, wo sich der Schlossbach in die Tiefe stürzt. Sobald man den Waldrand erreicht hat, überquert man den Bach und wandert nach links zur Talstation der Alpspitzbahn. Von hier aus ist die Ortsmitte von Nesselwang mit dem Bahnhof in wenigen Minuten erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ostallgäuer Verkehrsgemeinschaft

Tel. +49 (09 8342 - 9110

www.rvo-bus.de

www.rba-bus.de

 

Koordinaten

DD
47.581523, 10.557597
GMS
47°34'53.5"N 10°33'27.3"E
UTM
32T 617125 5270965
w3w 
///tiere.selbst.stirn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kompass Wanderführer: Wandertrilogie Allgäu - ISB N 978-3-99044-344-6

Himmelsstürmer-Route – Wandertrilogie Allgäu: Füssen – Oberstaufen – Oberstdorf. 55 Etappen. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)

Kartenempfehlungen des Autors

Wasserläufer: Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reißfest, abwischbar, GPS-genau. 1:35000 (Leporello Wanderkarte / LEP-WK) - ist in den örtlichen Tourist-Information zu erhalten!

Himmelsstürmer: Leporello Wanderkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reißfest, abwischbar, GPS-genau. 1:35000 - ist in den örtlichen Tourist-Information zu erhalten!

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, eine Regenjacke sowie etwas zu Trinken ist immer empfehlenswert!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
673 hm
Abstieg
635 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.