Fernwanderweg

Logenplatz-Route - Etappe 8: Lechbruck am See-Roßhaupten

Fernwanderweg · Pfaffenwinkel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Ostallgäu e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
Markierung Logenplatz-Route
m 900 850 800 750 700 16 14 12 10 8 6 4 2 km
leicht
Strecke 16,6 km
4:30 h
226 hm
143 hm
894 hm
723 hm
Logenplatz-Route - die Berge im Blick: Bitte schön, nehmen Sie Platz! Ein Logenplatz hat etwas Erhabenes, gleichzeitig wird man Zeuge eines festlichen und besonderen Ereignisses. Auf dieser gut 120 Kilometer langen Route spielt die Hauptrolle das Bergpanorama, das von der leicht gewellten Voralpenlandschaft meist wunderbar zu sehen ist. Start- und Endpunkt ist der idyllische Ort Seeg, das Honigdorf des Allgäus. Wie Bienen fliegen Wanderer auf der Strecke nur die leckersten und schönsten Blüten an: duftende Wiesen, Feuchtgebiete und Moore mit seltenen Pflanzen und Insekten, Wasserfälle, aussichtsreiche Anhöhen, einen wilden Fluss und einen hohen Berg mit Blick auf den Schlosspark, die Alpen und Schloss Neuschwanstein. Für Erlebniswanderer, die gerne zwischen entspannten Abschnitten und Höhenmetern wechseln.
Profilbild von Wiebke Flaßhoff
Autor
Wiebke Flaßhoff
Aktualisierung: 28.04.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
894 m
Tiefster Punkt
723 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Schlosspark-Tipps für Deine Tour:

Proviant: Nimm ausreichend Wasser zu trinken mit. Auch eine Brotzeit schmeckt auf dem Weg besonders gut.

Wettercheck: Am besten verschiedene Dienste checken und bergkundige Einheimische fragen, denn in den Bergen kann es schnell mal regnen oder ein Gewitter geben.

Begleitung: Eine größere Tour solltest Du nicht allein unternehmen, selbst wenn sie leicht und harmlos erscheint. Hinterlasse in Deinem Urlaubsquartier stets Dein Tourenziel.

Aufstieg: Langsam, aber gleichmäßig aufzusteigen, schont Deinen Körper. Wer ungeübt in die Berge rennt, riskiert Verletzungen oder einen Bergwachteinsatz. Vermeide es bei Nacht auf unbekannten Bergpfaden zu wandern.

Notfall: Sei ein Helfer bei Unglücksfällen! Hole Hilfe in der nächsten Almhütte oder verständige die Bergwacht.

Notsignal: Abgabe von Wink-, Ruf- oder Blinkzeichen sechsmal in der Minute, darauf eine Minute Pause.

Weitere Infos und Links

wwww.lechbruck.de

www.rosshaupten.de

 

Start

Lechbruck. Siebenbürger Straße, Lechufer (722 m)
Koordinaten:
DD
47.701877, 10.798221
GMS
47°42'06.8"N 10°47'53.6"E
UTM
32T 634908 5284732
w3w 
///amateure.auftreten.gedeiht

Ziel

Ortsmitte Roßhaupten

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt in der Flößerstraße am Rathaus. Der Straße wird bis zu einer 90°-Kurve kurz vor der Lechbrücke gefolgt, um dann geradeaus in die Helmensteiner Straße zu gehen. Etwa 800 m wandert man entlang des Lechs. Dann entfernt sich die Helmensteiner Straße vom Flussufer und man zweigt nach links auf einen Weg ab, um weiter entlang des Flusses bis zu seiner Staumauer zu wandern. Dahinter erstreckt sich der Premer Lechsee, dessen Ufer nach rechts gefolgt wird. Nach wenigen Metern biegt man an der T-Kreuzung in Höhe einiger Häuser nach rechts ab und hält sich wiederum kurz darauf links in die Helmensteiner Straße. Die Straße endet an einem Anwesen, wo es an der Weggabelung nach links weitergeht. Im Wald wird das Höllenbächl gequert und an der nahen T-Kreuzung nach links zu einem landwirtschaftlichen Betrieb spaziert. Die Zufahrtsstraße macht einen Knick nach rechts, gleich darauf zweigt man scharf nach links auf einen Wiesenweg ein. Der Wiesenweg mündet in Höhe eines Waldgebietes in einen Feldweg. Hier führt die Route nach rechts zum nahgelegenen Schmuddenweiher, dessen Ufer nach rechts gefolgt wird. An der folgenden T-Kreuzung hält man sich links und wandert auf einer Länge von etwa 300 m am Ufer des Weihers, um dann nach rechts zum Nepfenhof zu gehen. Wenige Meter danach ignoriert man den nach rechts abzweigenden Weg, passiert einen Weiher, wenig später ein Wohnhaus und wandert durch den Weiler Tiefenbruck zum Ufer des Forggensees. Die Wanderung führt rechts am Seeufer entlang. Der Uferweg mündet in eine Straße, auf die man nach links zur Mangmühle einbiegt. Gleich nach den Gebäuden folgt man in der Rechtskurve dem Weg geradeaus, womit man sich wieder dem Seeufer nähert. Kurz vor dem Fähranleger Tiefental wird der nach rechts abzweigenden Zufahrtsstraße zur Bundesstraße 16 gefolgt. Auf deren gegenüberliegenden Seite hält man sich wieder links und wandert auf einem geschotterten Weg für rund 400 m durch ein Waldgebiet. Dem Wald schließt sich der Skihang mit dem Roßhauptenlift an. Nach ca. 700 m setzt sich die Route nach rechts auf einem ansteigenden Wiesenpfad fort. Kurz bevor es wieder in ein Waldgebiet geht, lädt der Aussichtspunkt Kobus zu einem Stopp ein. Vorbei an einem Kalvarienberg, wandert man dem zugehörigen Stationsweg zur Kapelle Maria Steinach. Die Logenplatz-Route setzt sich hier nach links fort. Zum Etappenziel Roßhaupten wandert man weiter auf dem Stationsweg nach rechts zum nahen Waldrand. An der hiesigen T-Kreuzung hält man sich links und erreicht mit der Kobusstraße die Ortschaft Roßhaupten. Die Straße führt zur Seeger Straße, die einen nach rechts zur St. Andreas-Kirche in die Ortsmitte führt.                 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ostallgäuer Verkehrsgemeinschaft

Tel. +49 (0) 8342 - 9110

www.rvo-bus.de

www.rba-bus.de

www.rva-bus.de

Koordinaten

DD
47.701877, 10.798221
GMS
47°42'06.8"N 10°47'53.6"E
UTM
32T 634908 5284732
w3w 
///amateure.auftreten.gedeiht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ausrüstung: Mit guten - eingelaufenen - Wanderschuhen bist Du sicher und ohne Blasen unterwegs. Bei der Kleidung ist Zwiebellook angesagt: ein kurzes und ein langes Shirt (Baumwolle trocknet schlecht, also besser Wolle oder spezielle Sportkleidung), Zipperhose, Pulli, Jacke und Regencape. Auch gehören Wechselkleidung, Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme, Verbandszeug und Taschenlampe in den Rucksack

Grundausrüstung für Fernwanderwege

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
16,6 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
226 hm
Abstieg
143 hm
Höchster Punkt
894 hm
Tiefster Punkt
723 hm
Etappentour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.