Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Der Waldpfad "Im Ascha" +++Aktuell nicht begehbar+++

Themenweg • Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfronten Tourismus
  • Diese Bank ist besetzt :)
    / Diese Bank ist besetzt :)
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • Bergcafe Milchhäusl
    / Bergcafe Milchhäusl
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • Ausblick vom Milchhäusl auf den Falkenstein und Pfronten
    / Ausblick vom Milchhäusl auf den Falkenstein und Pfronten
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • Blick vom MIlchhäusl auf den Breitenberg
    / Blick vom MIlchhäusl auf den Breitenberg
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • Brotzeit für die Buronzeigen beim Milchhäusl
    / Brotzeit für die Buronzeigen beim Milchhäusl
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • Bergcafe Milchhäusl
    / Bergcafe Milchhäusl
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
Karte / Der Waldpfad "Im Ascha" +++Aktuell nicht begehbar+++
600 750 900 1050 1200 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2 Mühlenmuseum Bergcafé Milchhäusle

Der Waldpfad "Im Ascha" führt von der Bläsismühle bis zum Milchhäusle in Pfronten-Dorf. Ein schmaler Pfad führt etwa 100 Höhenmeter hinauf und am Hang des Kienbergs entlang durch tiefgrünen, kühlen Allgäuer Bergwald.

geschlossen
mittel
1,4 km
1:00 h
81 hm
25 hm

+++ Aufgrund von Sturmschäden, ist der Waldpfad bis auf Weiteres gesperrt. +++

Der Waldpfad ist aufgrund von Sturmschäden bis auf Weiteres gesperrt. Wie lange die Sperre andauern wird, ist noch nicht absehbar, da große Mengen Schadholz beseitigt werden müssen und zudem die Gefahr von Steinschlägen aufgrund der Sturmschäden besteht.

 

Das erste Stück des Weges ist ein Feldweg, welcher an einer einzelnen Bergkiefer vorbei führt. Die Haselnusssträucher stehen hier wie ein lebendiger Zaun, ihre biegsamen Äste werden schon seit Urzeiten als Wünschelruten verwendet. Langsam beginnt nun der Wald, dort finden sich die unterschiedlichsten Bäume, Fichten, Spitzahorne, Vogelkirschbäume, Bergahorn und Weißerlen. Bald tauchen auch die ersten großen Buchen auf. Endstation ist das "Milchhäusle", im vorigen Jahrhundert als Unterstand für die Hirten errichtet und heute ein gemütliches Einkehrziel.

 

Autorentipp

Während der Wanderung am Fuße des Kienbergs entlang können Sie immer wieder bewusst vom Förster angelegte, wunderschöne Ausblicke auf die Burgruinen Eisenberg und Hohenfreyberg sowie verschieden Ortsteile Pfrontens genießen.

outdooractive.com User
Autor

Pfronten Tourismus

Aktualisierung: 01.04.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
955 m
874 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bläsismühle in Pfronten-Heitlern (873 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.578160, 10.547450
UTM
32T 616369 5270576

Ziel

Milchhäusle in Pfronten-Dorf

Wegbeschreibung

überwiegend Wanderpfad

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnlinie Pfronten, Bus ÖPNV

Anfahrt

B309

Parken

Parkplatz Eisstadion oder Milchhäusle
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Begleitbroschüre zu den Naturerleben Pfaden rund um Pfronten erhältlich im Haus des Gastes

Kartenempfehlungen des Autors

Zumstein Wanderkarte Pfronten, Wandern im Ostallgäu (HW Verlag) erhältlich im Haus des Gastes

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Status
geschlossen
Schwierigkeit
mittel
Strecke
1,4 km
Dauer
1:00 h
Aufstieg
81 hm
Abstieg
25 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.