Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Bergwanderung zur Ruine Falkenstein - Horizonte Erweitern

Wanderung · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfronten Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Falkenstein im Herbst
    / Der Falkenstein im Herbst
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • / Wanderung im Allgäu: Bergwanderung zur Ruine Falkenstein - Horizonte Erweitern
    Video: Outdooractive
  • / Burgmuseum Falkenstein
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • / Burgruine Falkenstein
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • / Ausblick vom Falkenstein auf Pfronten im Allgäu
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • / Burgruine Falkenstein im Herbst
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • / Mariengrotte am Falkenstein
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
  • / Burgruine Falkenstein
    Foto: Julian Knacker, Pfronten Tourismus
750 900 1050 1200 1350 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Burgruine Falkenstein Mariengrotte auf dem Falkenstein Parkplatz Obermeilingen

Der Falkenstein (1277 m) mit Deutschlands höchstgelegener Burgruine verspricht viele Höhepunkte.

In einer Naturhöhle die spektakuläre Mariengrotte, der Aussichtsturm inmitten der Burgruine, einst territoriales Machtsymbol ohnegleichen und späteres Phantasieprojekt des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. und ein sehenswertes kleines Burgmuseum im Felshang 400 m über dem Tal.

mittel
8,3 km
2:30 h
411 hm
409 hm

Start der Wanderung ist ab dem Parkplatz am oberen Ortsende in Pfronten-Meilingen. Weiter geht es durch das Finstertal, vorbei an zahlreichen alten Stadeln, in Richtung Benken.  Fortgesetzt wird die Wanderung auf einem Waldweg bis zur Fahrstraßen in Richtung Falkenstein. Mit moderater Steigung geht es dann einige hundert Meter bergan auf dem asphaltieten Fahrweg - bis der Weg links in einen Wanderpfad übergeht. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zum Burghotel Falkenstein. Ab dem Hotel führt ein letzter steiler Anstieg hinauf zur Burgruine Falkenstein. In der Ruine ermöglicht eine Aussichtsplattform einen spektakulären 360-Grad-Rundumglick auf die Allgäuer und Troler Alpen, das Pfrontener Tal und hinüber bis zum Schloss Neuschwanstein. 

Auf dem Rückweg lohnt noch ein Besuch in der Mariengrotte in einer Felsspalte der Felswand unterhalb der Ruine. Die Wege zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung führen stets bergab auf leicht zu begehenden, größtenteils asphaltierten Wegen. 

Autorentipp

Ein Highlight, neben der Aussichtsplattform in der Burgruine, ist die Mariengrotte unterhalb des Falkensteins. Ein schöner Ort, um in sich zu kehren und die Ruhe zu genießen.

outdooractive.com User
Autor
Pfronten Tourismus
Aktualisierung: 29.11.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Burgruine Falkenstein, 1263 m
Tiefster Punkt
918 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Burghotel auf dem Falkenstein

Weitere Infos und Links

Einen Eindruck von der Aussicht die Wanderer in der Burgruine Falkenstein erhalten, vermittelt eine HD 360-Grad-Webcam unter www.pfronten.de

Start

Parkplatz Pfronten-Meilingen (934 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.580635, 10.574247
UTM
32T 618379 5270892

Ziel

Burgruine Falkenstein

Wegbeschreibung

  • 7 km Länge
  • 2,5 Stunden Gehzeit
  • Schwierigkeitsgrad mittelschwere Bergwanderung
  • 2 Einkehrmöglichkeiten

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

B309. Von Pfronten-Ried aus in Richtung Pfronten-Meilingen zur Fahrstraße Burgruine Falkenstein.

Parken

Parktplatz oberhalt vom Alpenbad im Pfrontener Ortsteil Meilingen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Zumstein Wanderkarte Pfronten und Wandern im Ostallgäu (HW Verlag) erhältlich im Haus des Gastes

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,3 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
411 hm
Abstieg
409 hm
Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Rundtour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.