Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderung

Zirmgrat-Runde

· 4 Bewertungen · Wanderung · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Füssen Tourismus und Marketing Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick zurück über den Weißensee
    / Blick zurück über den Weißensee
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • Feldweg hinter Roßmoos Richtung Falkenstein
    / Feldweg hinter Roßmoos Richtung Falkenstein
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • Waldweg hoch zum Falkenstein
    / Waldweg hoch zum Falkenstein
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • Ausblick vom Anstieg zum Falkenstein
    / Ausblick vom Anstieg zum Falkenstein
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • Wurzelweg hoch zum Falkenstein
    / Wurzelweg hoch zum Falkenstein
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • Blick während des Aufstiegs zum Falkenstein
    / Blick während des Aufstiegs zum Falkenstein
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Burgruine Falkenstein
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Blick von der Burgruine Falkenstein auf den Breitenberg
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Blick von der Burgruine Falkenstein auf das Vils
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Abstieg zur Mariengrotte
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Mariengrotte unterhalb der Burgruine Falkenstein
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Blick vom Gedenkplatz auf die Burgruine Falkenstein
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Gedenkplatz am Falkenstein
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Ausblick vom Zirmgrat
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Waldweg Richtung Saloberalm
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Vier-Seen-Blick
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Weißenseer Panoramablick
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Blick auf den Alatsee von der Salober Alm
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Wurzelweg vom Alatsee Richtung Weißensee-Rundweg
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
  • / Kleiner Wasserfall entlang des Waldwegs zum Weißensee-Rundweg
    Foto: CC BY-ND, Füssen Tourismus und Marketing
800 1000 1200 1400 m km 2 4 6 8 10 12 Burgruine Falkenstein

Highlight dieser abwechslungsreichen Tour ist Deutschlands höchstgelegene Burgruine auf dem Falkenstein (1268 m). Bayerns Märchenkönig Ludwig II. konnte seinen Plan, hier ein Gegenstück zu Schloss Neuschwanstein zu errichten, nicht mehr verwirklichen.

mittel
12,5 km
5:00 h
608 hm
608 hm

Dieser Weißenseer Tourenklassiker führt Sie zum Falkenstein und der Mariengrotte. Später genießen Sie vom Zirmgratweg aus weite Blicke ins seenreiche Voralpenland, auf die Zugspitze und viele andere Alpengipfel. Der Zirmgratweg ist Teil des Europäischen Fernwanderweges E4, der Violetten Route der Via Alpina und des Maximiliansweges. Gönnen Sie sich eine Wanderbrotzeit auf der Hüttenterrasse der Saloberalm. Vom Alatsee führt Sie ein Wurzelweg wieder zurück zu ihrem Ausgangspunkt am Weißensee.

 

Autorentipp

Auf dem Zirmgrat gibt es nicht nur wunderschöne Aussichten zu bestaunen, sondern im Sommer auch üppig blühende Alpenrosen. Gönnen Sie ihren Wanderbeinen am Ende der Tour ein Fußbad im Weißensee oder im neuen Kneipptretbecken hinter dem Kiosk.

outdooractive.com User
Autor
Füssen Tourismus und Marketing
Aktualisierung: 03.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1291 m
Tiefster Punkt
787 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Nach Regentagen sind die Wurzelwege und Pfade rutschig und nicht empfehlenswert.

 

Bei dieser Tour passieren Sie Viehweiden, deswegen beachten Sie bitte folgende Hinweise des Bayerischen Bauernverbandes:

 Wanderer, Radfahrer und Besucher kommen gerne auf die Alm und genießen die dortige Aussicht bei einer herzhaften Brotzeit. Auf den Almen leben nicht nur Menschen, sondern vor allem auch Weidetiere. Kühe, Kälber, Schafe und Pferde genießen dort ihre "Sommerfrische". Damit es zu keinen ungewünschten Zusammenstößen zwischen euch und den Tieren kommt, findet ihr hier eine Sammlung von Verhaltensregeln des Bayrischen Bauernverbandes.

  •   Eine Alpe / Alm ist kein Streichelzoo! Meidet direkten Kontakt mit den Tieren.
  • Macht keine Selfies mit Weidetieren.
  • Haltet Abstand!
  • Macht einen Bogen um Herden mit Kälbern. Kühe schützen ihre Kälber!
  • Geht langsam durch die Weide.
  • Macht keine hektischen Bewegungen. Tiere sind schreckhaft.
  • Macht keinen Lärm.
  • Trennt nicht einzelne Tiere von der Herde.
  • Leint Hunde an! Kühe reagieren instinktbedingt nervös auf Hunde. Bei Gefahr: Hunde von der Leine lassen!
  • Achtet auf Warnsignale der Kühe! Zum Beispiel Senken des Kopfes, Scharren, Brüllen.
  • Nähert euch Kühen nicht von vorne. Kühe haben ein ausgeprägtes seitliches Sichtfeld.
  • Kehrt den Kühen nicht unbeobachtet den Rücken zu.

Ausrüstung

Knöchelumschließende Wanderschuhe mit guter Profilsohle unbedingt erforderlich. Wanderstöcke empfehlenswert!

Start

Freibad am Weißensee (787 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.576953, 10.626496
UTM
32T 622316 5270563

Ziel

Freibad am Weißensee

Wegbeschreibung

Vom Freibad am Weißensee aus geht es einige hundert Meter entgegen des Uhrzeigersinns auf dem Seerundweg bis Sie rechts Richtung "Roßmoos/Wiedmar" abzweigen. Sie folgen dem geteerten Rad- und Fußweg entlang der B 310 bis Roßmoos. Vorbei am Wanderparkplatz am Schützenheim wandern Sie durch den Weiler Roßmoos, bis Sie an der Weggabelung nach links abbiegen und von dort an der Beschilderung "Falkenstein" folgen. Die Route führt über einen Feldweg in Weidegebiet (Achtung Almvieh!), wo Sie nach kurzer Zeit links auf eine Forststraße abbiegen. Die Forststraße kreuzt im weiteren Verlauf die Fahrstraße zur Burgruine Falkenstein. Sie wandern ca. 200 Meter auf der Fahrstraße, um dann wieder links auf einen Wanderweg abzubiegen. Nach kurzer Zeit auf dem Wanderweg kreuzt die Fahrstraße erneuet den Weg. Folgen Sie der Fahrstraße bis zum Burghotel Falkenstein und den Treppenstufen zur Burgruine Falkenstein. Nach der Besichtigung der Burgruine halten Sie sich rechts und steigen zur Mariengrotte hinunter. Anschließend folgen Sie auf dem Wanderweg der Beschilderung  "Zirmgrat" und "Salober Alm", bis Sie wieder zur Fahrstraße gelangen. Sie folgen der Fahrstraße ca. 700 Meter bergab, bis Sie rechts auf den Wanderweg "Zirmgrat/Salober Alm" abbiegen. Wie wandern entlang des Zirmgrats bis Sie zur nächsten Weggabelung am alten Grenzstein kommen. Dort halten Sie sich rechts und folgen der Beschilderung zur "Salober Alm". Der Wegverlauf führt Sie auf Trampelpfaden durch Almweiden bis zur Saloberalm. Von dort aus wandern Sie auf der Fahrstraße bergab, bis zum Alatsee. Am Alatsee-Rundweg angelangt halten Sie sich links und biegen Sie am Parkplatz links der Beschilderung "Weißensee" folgend auf die Fahrstraße ab. Folgen Sie der asphaltierten Fahrstraße bis zum Ende der markierten Parkplätze, um an der Schranke nach links auf den Wanderweg Richtung "Weißensee-Rundweg" einzubiegen. Sie folgen dem Wurzelweg bis Sie zum Weißensee-Rundweg gelangen, dem Sie im Uhrzeigersinn bis zu ihrem Ausgangspunkt am Freibad Weißensee folgen.

Einen lohnenden Abstecher mit herrlichem Ausblick auf den Weißensee erreichen Sie, wenn Sie vom Zirmgrat herunter kommen und auf eine zentrale Weggabelung treffen. Hier gehen Sie nicht rechts zur Saloberalm, sondern leicht links am Zaun entlang in das Waldstück hinein. Nach ca. 10 Minuten haben Sie den Weißenseer Panoramablick erreicht und kommen im weiteren Wegverlauf wieder auf den Wanderweg, der Sie zur Saloberalm bringt.

Einkehrmöglichkeiten bieten das Burghotel Falkenstein, die Saloberalm, und der Kiosk am Freibad Weißensee.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahn- und Busbahnhof bringt Sie die Buslinie 71 bis zur Haltestelle Weißensee-See.

Anfahrt

Von Füssen aus nehmen Sie die B310 in Richtung Weißensee.

Parken

Parkplätze stehen direkt gegenüber der Tourist Information am Freibad am Weißensee zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(4)
Stefan Winterstetter
15.05.2017 · Community
Bin die Tour gestern zum zweiten Mal gelaufen und hatte wieder viel Spaß dabei. Laufe sie immer "rückwärts" so hab ich zum Ende noch den schönen Teil am See entlang.
mehr zeigen
Gemacht am 14.05.2017
Ausblick von der Burg
Foto: Stefan Winterstetter, Community
Ausblick in Richtung Hopfensee und Forggensee vom Falkenstein aus
Foto: Stefan Winterstetter, Community
Tal zwischen Steinach und Vils
Foto: Stefan Winterstetter, Community
Alatsee
Foto: Stefan Winterstetter, Community
Thomas S.
12.09.2015 · Community
Wir haben diese Tour mit unseren beiden Jungs (8,11) gemacht. Die Wege waren für die Jungs ein Abenteuer über viele Wurzeln und Steine. Gutes Schuhwerk mit griffiger Sohle ist ratsam. Bei der ein oder anderen engen steilen Passage gibt es Absicherungen in Form von Drahtgeländer oder auch aus Holz. Insgesamt ist die Tour sehr gut geeignet für Kinder. Die Streckenlänge ist ok, da die Kinder mehr mit den Wegen beschäftigt sind als mit der Länge der Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 10.09.2015
Burgruine Falkenstein
Foto: Thomas S., Community
Blick auf den Alatsee. Im Hintergrund befindet sich Schloß Neuschwanstein sowie der Tegelberg.
Foto: Thomas S., Community
Ankunf an der Salober Alm.
Foto: Thomas S., Community
Christo Hutschel
20.07.2015 · Community
Wir haben gestern eine wunderschöne Eingehtour von Pfronten nach Füssen unternommen. Die aussichtsreiche Strecke am Zirmgrat bietet eine wilde Felslandschaft und herrliche Blicke auf die Alpen sowie die malerischen Seen des Ostallgäus; zwei von ihnen sorgen unterwegs mit ihrem klaren Wasser an heißen Tagen für eine willkommene Erfrischung. Der Sturm Niklas hat einige Bäume geknickt, aber seht selbst: http://youtu.be/bz3mfdmETqs.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,5 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
608 hm
Abstieg
608 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.