Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Golddorf-Route Wenholthausen

· 18 Bewertungen · Wanderung · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schmallenberger Sauerland Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Altes Pumpenhaus auf dem Wennepfad
    / Altes Pumpenhaus auf dem Wennepfad
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Die Wenne bei Wenholthausen
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Die Wenne bei Wenholthausen
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Schmale Pfade auf der Golddorf Route Wenholthausen
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Golddorf-Route Wenholthausen
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Gut Blessenohl
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Alte Fichte bei Gut Blessenohl
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Blick ins Wennetal
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Blick ins Wennetal
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Esmecke-Stausee bei Wenholthausen
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Esmecke-Stausee bei Wenholthausen
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Blick Richtung Essmecke-Stausee
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Wenholthausen im Sauerland
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Wenholthausen in der Ferienregion Eslohe
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Wenholthausen im Hochsauerland
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Wenholthausen
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Wenholthausen in der Ferienregion Eslohe
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Kapelle auf dem Eibel
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Kreuzweg auf dem Eibel
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Wanderparkplatz an der Wenne
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Wanderzeichen der Golddorf Route Wenholthausen
    Foto: Schmallenberger Sauerland Tourismus, Markus Schauerte, Schmallenberger Sauerland Tourismus
m 400 350 300 250 10 8 6 4 2 km
Aussichtsreiche  Wanderung entlang des Esmecke Stausees, dem Hammerkotten (Miniaturdorf), der Erdenklangstraße, dem Wildgehege und dem Minigolf- und Spielplatz.
mittel
Strecke 11,3 km
3:10 h
243 hm
271 hm
Die mittelschwere Wanderung kann mit einem geländegänigen Kinderwagen gelaufen werden. Höhepunkte der Tour sind der Wennepfad, der Esmecke Stausee mit Kiosk, die Teufelstanne, die Erdenklangstraße und der Eibel mit Wildgehege, Minigolf- und Spielplatz.

Autorentipp

Im Sommer lohnt es sich, an warmen Tagen die Badehose einzupacken, denn der Esmecke Stausee (Kiosk) lädt zu einer Abkühlung ein.

 

Profilbild von Schmallenberger Sauerland Tourismus
Autor
Schmallenberger Sauerland Tourismus
Aktualisierung: 15.11.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
427 m
Tiefster Punkt
263 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Hochsauerlandkreis ist ein Rettungspunktsystem installiert. Rettungspunkte finden Sie unter anderem auf den Informationstafeln der Knotenpunkte und Wanderbeschilderung.

Weitere Infos und Links

Gastronomie entlang der Golddorf Route-Wenholthausen:

 

Weitere Restaurants, Unterkünfte und Aktivmöglichkeiten im Schmallenberger Sauerland finde Sie hier.

Start

Eslohe Wenholthausen - Wenneplatz (273 m)
Koordinaten:
DD
51.289084, 8.175940
GMS
51°17'20.7"N 8°10'33.4"E
UTM
32U 442536 5682295
w3w 
///dampflok.nomade.ablaufen

Ziel

Eslohe Wenholthausen - Wenneplatz

Wegbeschreibung

Wir wandern ab Wenneparkplatz auf dem Wennepfad in Richtung Lichte Eicken (Eisenbahn Wasserpumpstation) bis zum Tretbecken. Weiter geht es rechts, wir überqueren den neuen Radweg, durch das untere Hardtfeld an Gut Blessenohl und Esmecke-Stausee (Kiosk) vorbei, durch das Naturschutzgebiet „Am Eimberg“ zum Beerenberg-Parkplatz.

Die Golddorf-Route führt weiter in Richtung Beerenberg, links durch den Wald am Wasserbehälter im Eickert vorbei, um die Fischteiche zur Teufelstanne. Nach weiteren 20 Minuten streift man die Erdenklangstrasse, wandert an Gut Habbecke vorbei zum Pfad unterhalb des Wildgeheges. Die Eibelkapelle mit dem Kreuzweg führt zum Ausgangspunkt am Wenneparkplatz zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Wenholthausen erreichen Sie mit der Buslinie 367. Nutzen Sie die Haltestelle "Hotel zur Post", von hier sind es 2 min zu Fuß bis zur Golddorf Route.

zur Fahrplanauskunft: www.rlg-online.de

Mit der SauerlandCard fahren Sie in der Region kostenlos mit Bus und Bahn.

Anfahrt

Der Wanderparkplatz Wenneplatz befindet sich an der durch den Ort führenden Südstraße in Wenholthausen an der einspurigen historischen Brücke.

Parken

Am Einstiegspunkt der Golddorf Route Wenholthausen befindet sich der Wanderparkplatz "Wenneplatz". Weitere Parkmöglichkeiten finden Sie im Bereich der Gästeinformation in Wenholthausen.

Koordinaten

DD
51.289084, 8.175940
GMS
51°17'20.7"N 8°10'33.4"E
UTM
32U 442536 5682295
w3w 
///dampflok.nomade.ablaufen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderinformation "Golddorf Routen im Schmallenberger Sauerland" - Wanderkarte Schmallenberg (Maßstab 1 : 25.000). Beide Karten erhalten Sie in der Gästeinformation in Schmallenberg bzw. bei den Verkehrsvereinen vor Ort.

Ausrüstung

Wir empfehlen festes Schuhwerk, sowie ausreichend Verpflegung und Getränke mitzubringen.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(18)
Thomas Manthei
22.08.2021 · Community
Eine wirklich sehr schöne, abwechslungsreiche Runde mit vielen tollen Ausblicken! Ein Highlight ist die Einkehr am Kiosk beim Esmecke Stausee. Sehr freundlicher Betreiber, sehr leckerer Kuchen, eine richtige Oase! (Toiletten sind übrigens auch vorhanden) Da muss man mal gewesen sein. Nach Überquerung der L 839 wird es allerdings problematisch. Zunächst noch wunderschöne Ausblicke auf Wenholthausen. Sobald der Weg aber nach links runter in den Wald geht, ist nach kurzer Zeit kein Durchkommen mehr, weil gefällte Bäume kreuz und quer auf dem Weg liegen. Irgendwann sind wir einfach durch den Wald den Abhang runter, über Stacheldrahtzaun auf eine Weide und von dort zurück zum normalen Weg. Also beim Golddorfzeichen nicht links hinunter den Pfad in den Wald gehen, sondern auf dem Weg bleiben und erst die nächste Abzweigung links den größeren Weg nehmen und weitergehen, bis das Golddorfzeichen wieder zu sehen ist. Wir haben die Passage aber als Abenteuer betrachtet und fanden die Runde trotzdem einfach gut!
mehr zeigen
Gemacht am 22.08.2021
Foto: Thomas Manthei, Community
Foto: Thomas Manthei, Community
Foto: Thomas Manthei, Community
Foto: Thomas Manthei, Community
Foto: Thomas Manthei, Community
Foto: Thomas Manthei, Community
Foto: Thomas Manthei, Community
Foto: Thomas Manthei, Community
Foto: Thomas Manthei, Community
Foto: Thomas Manthei, Community
Foto: Thomas Manthei, Community
Jan Hoppe 
02.07.2021 · Community
Das Schmallenberger und Esloher Sauerland gehört führ mich zu den schönsten Flecken des Hochsauerlandes. Deshalb hat dieser Weg an sich sechs Sterne verdient. Jetzt da war das aber: laut Beschreibung ist er zum Beispiel mit einem Kinderwagen (Geländegängig) zu begehen. Dies wage ich zu bezweifeln. Einige Passagen sind so dicht bewachsen, da kommt man damit nicht durch. Außerdem ist mitten drin aufgrund massiver Waldarbeiten die Wegbeschreibung nicht mehr vorhanden und die Wege als solches nicht wirklich gut im nassen Zustand zu gehen. Da kann die GoldRoute nichts für, diejenigen, die den Weg aber pflegen, sollten sich mal dringend darum kümmern.
mehr zeigen
Gemacht am 02.07.2021
Foto: Jan Hoppe, Community
Foto: Jan Hoppe, Community
Foto: Jan Hoppe, Community
Mirko Jungmann
06.06.2021 · Community
Eine wirklich sehr schöne Runde, die das typische Hochsauerland zeigt. Grüne Wiesen, Flüsse, Mischwälder und zum großen Teil noch intakte Nadelwälder, Ja, es geht auch mal über Asphaltwege, die aber auch dieser Tour gar nicht stören. Für einen geländegängigen Kinderwagen ist die Tour aber sicherlich nicht geeignet, denn wenn die Steigungen sind schon steil und die Wege brauchen teilweise schon einen sicheren Tritt. Die Tour verläuft auch übers offene Gelände, daher bei praller Sonne im Hochsommer nicht geeignet. Insgesamt sehr abwechselungsreich! Gemessene Höhen Meter: 379 m Zeit in Bewegung: 2:18 h
mehr zeigen
Gemacht am 06.06.2021
Foto: Mirko Jungmann, Community
Foto: Mirko Jungmann, Community
Foto: Mirko Jungmann, Community
Foto: Mirko Jungmann, Community
Foto: Mirko Jungmann, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 63

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,3 km
Dauer
3:10 h
Aufstieg
243 hm
Abstieg
271 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.