Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Höhen-Panorama im Rothaargebirge

· 2 Bewertungen · Wanderung · Sauerland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schmallenberger Sauerland Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kirche St. Gertrudis in Oberkirchen
    / Kirche St. Gertrudis in Oberkirchen
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • Pfarrhaus in der Ortsmitte Oberkirchens
    / Pfarrhaus in der Ortsmitte Oberkirchens
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • Mühlengraben bei Oberkirchen
    / Mühlengraben bei Oberkirchen
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • Oberkirchen im Schmallenberger Sauerland
    / Oberkirchen im Schmallenberger Sauerland
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • Blick auf Oberkirchen im Hochsauerland
    / Blick auf Oberkirchen im Hochsauerland
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • Richtung Vorwald / Albrechtsplatz
    / Richtung Vorwald / Albrechtsplatz
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Am Hang des Hirschberges entlang
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Pfad zum Antoniushäuschen
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Frühling im Schmallenberger Sauerland
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Bildstock "Antoniushäuschen"
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Ausblick in der Nähe des Antoniushäuschens
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Blick Richtung Winterberg zum Kahlen Asten
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Schutzhütte "Kalte Kirche" am Naturschutzgebiet "Sommerseite"
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Blick auf Oberkirchen und das Haverland
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Blick auf Vorwald mit dem Gut Vorwald
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Döpps Feldscheune
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
  • / Oberkirchen im Hochsauerland
    Foto: Annette Wulf, Schmallenberger Sauerland Tourismus
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 Kirche St. Gertrudis Oberkirchen Antoniushäuschen Naturschutzgebiet "Sommerseite"

Aussichtsreiche Wanderung von Oberkirchen nach Vorwald und zurück.

mittel
10,5 km
3:00 h
252 hm
252 hm

Bei dieser Tour ist der Name Programm. Während der Tour bieten sich viele weite Aussichten auf Oberkirchen, bis ins Haverland und zum Kahlen Asten.

Autorentipp

Besuchen Sie nach Ihrer Tour die Schwarze Fabrik mit der Kunstschmiede Schütte in der Lennestraße 8 (Richtung Westfeld).

outdooractive.com User
Autor
Gästeinformation Schmallenberger Sauerland
Aktualisierung: 29.05.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
637 m
Tiefster Punkt
430 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Hochsauerlandkreis ist ein Rettungspunktsystem installiert. Rettungspunkte finden Sie unter anderem auf den Informationstafeln der Knotenpunkte und Wanderbeschilderung.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk uns ausreichend Getränke sind empfohlen.

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeiten befinden sich in Oberkirchen, sowie im Hotel Gut Vorwald in Vorwald.

Start

St. Gertrudis Kirche in Oberkirchen (429 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.158647, 8.373156
UTM
32U 456164 5667654

Ziel

St. Gertrudis Kirche in Oberkirchen

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist die Lennebrücke in Oberkirchen vor dem Landgasthof Schütte. In der Nähe an der B236 halten Linienbusse der Schnellstrecke Grafschaft-Niedersfeld.

 

Wir überqueren den Zebrastreifen und halten uns rechts. Dieser Straße folgen wir bis zum Cafe Lennemühle. Direkt hinter der Lennemühle biegen wir links in den Talweg, der Markierung der Hauptwanderstrecke X2 und der Lenne folgend.

 

Nach knapp 10 Minuten führt uns dieses Zeichen (vor einem Bauunternehmen) in spitzem Winkel rechts durch den Wald bergauf. Wir wandern am Hang vorbei der Markierung X2 nach, die nach einiger Zeit (kurz vor einer Teerstraße) links steil aufwärts weist. Auf dem Sattel vor dem Bildstock "Antoniushäuschen" verlassen wir die X2 und gehen rechts mit W3. Ein aussichtsreicher Weg mit Blick auf Oberkirchen, den Wilzenberg und das Haverland bringt uns Richtung Naturschutzgebiet und zur Schutzhütte "Kalte Kirche".


Wir folgen dem W3 links bergan und haben nach einigen Metern einen schönen Blick auf den Kahlen Asten, Ohlenbach, Langewiese und Lenneplätze. An der Gabelung folgen wir dem W3 rechts Richtung Naturschutzgebiet. Vor der Schutzhütte "Kalte Kirche" halten wir uns rechts auf dem W3. Wir kommen unterhalb des Naturschutzgebiets "Sommerseite" vorbei. Später biegen wir wieder rechts ab und achten auf  das Wanderzeichen W3 und den Hinweis "Döpps Feldscheune".

 

Die Feldscheune liegt oberhalb der B236. Ab hier gehen wir abwärts und folgen den Hinweisen "Gut Vorwald" und dem Wanderzeichen O2, kreuzen die B236 und steigen mit dem O2 ab in den Waldsiepen. Wir überqueren den Bach und gehen rechts mit dem O2 der uns zum Gut bringt, in dem sich ein Landhotel befindet. Über den befestigten Zufahrtsweg müssen wir hinab ins Tal. Vor dem Bach, gleich hinter einem Haus, wenden wir uns links über einen Hangweg gelangen wir mit dem O2 zurück nach Oberkirchen, das wir nach ca. 40 Minuten erreichen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Den Ort Oberkirchen erreichen Sie über die Busline S40. Steigen Sie in Oberkirchen an der Bushaltestelle "Oberkirchen Kirche" aus.
 

Zur Fahrplanauskunft: www.rlg-online.de

 

Mit der Schmallenberger Sauerland Card fahren Sie in der Region kostenlos mit Bus und Bahn

Parken

Parkmöglichkeiten befinden sich rund um die Kirche, alternativ in der Schützenstraße an der Schützenhalle
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Schmallenberger Sauerland 1 : 25.000


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Kristine Greßhöner 
16.04.2017 · Community
Wir sind wie vorgeschlagen im Uhrzeigersinn gewandert. Aufstieg auf Graftenberg sowie Aussicht sind prima. Zweiter Teil des Weges ab Bergkuppe ist weniger attraktiv. Insgesamt gibt es zu viele Meter auf Asphalt- und Schotterstraßen, die wenig reizvoll sind.
mehr zeigen
Eduard Elek
15.10.2015 · Community
Wunderbare, nicht besonders schwere Tour, die insbesondere in der ersten ca. 7 km über Berghöhen traumhaft schöne Einblicke über das weite Tal ermöglicht. Das letzte Drittel verläuft leider nur gerade als Waldweg. Auch gut mit Kindern zu machen. Viele Rastmöglichkeiten an Bänken und schönen Aussichtspunkten.
mehr zeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
252 hm
Abstieg
252 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.