Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Fernwanderweg Etappentour

Klosterroute Nordschwarzwald – Gesamtstrecke

Fernwanderweg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kloster Maulbronn von oben
    / Kloster Maulbronn von oben
    Foto: Stadt Maulbronn
  • / Kloster Hirsau
    Foto: Stadt Calw
  • / Kloster Wildberg von oben
    Foto: Stadt Wildberg
  • / Kloster Wildberg
    Foto: Stadt Wildberg
  • / Kloster Alpirsbach vom Kurgarten aus
    Foto: Stadt Alpirsbach
  • / Alpirsbach
    Foto: Stadt Alpirsbach
  • / Kirche Pinache
    Foto: Hugenotten- und Waldenserpfad e.V.
  • / Frisches Quellwasser, was benötig der Wanderer mehr!
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Der Waldenserstein
    Foto: Outdooractive Redaktion, Stadt Calw
  • / Ehemaliger Waldensertempel
    Foto: Manuela Röskamm, Francis Guillaume
  • / Waldensermuseum
    Foto: Manuela Röskamm, Francis Guillaume
  • / Welsches Häusle
    Foto: Manuela Röskamm, Stadt Calw
  • /
    Foto: Manuela Röskamm, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Der Wackelfels
    Foto: Outdooractive Redaktion, Stadt Calw
  • / Aussichtspunkt Welzberghütte
    Foto: Manuela Röskamm, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Aureliuskirche-innen
    Foto: Alina Rieger, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Kräutergarten-2
    Foto: Alina Rieger, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Klostermuseum Hirsau - Modell Kloster St. Peter und Paul
    Foto: Manuela Röskamm, Stadt Calw
  • / Kloster-1
    Foto: Alina Rieger, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Hermann Hesse-Museum innen
    Foto: Manuela Röskamm, Stadt Calw
  • / Nikolauskapelle
    Foto: Jana Stoll, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Rudersberg
    Foto: Manuela Röskamm, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Waldeck-6
    Foto: Outdooractive Redaktion, Stadt Calw
  • / Grillstelle Burgruine Waldeck
    Foto: Wolfgang Tauber, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • /
    Foto: Wolframm Linnebach, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Klosteranlage Wildberg
    Foto: Pro-cyCL - Professional cycling Christian Ludewig, CC BY, www.pro-cycl.de
  • /
    Foto: Jennifer Willms, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • / Wasserturm beim Eisberg Jettingen
    Foto: Pro-cyCL - Christian Ludewig, www.pro-cycl.de
  • / Burgruine Hohennagold
    Foto: Helena Österle, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Unimogtreffen auf dem Hagenbuch
    Foto: Reinhold Marke, Gäste-Info Waldachtal
  • /
    Foto: Andreas Liebrecht, Landkreis Freudenstadt
  • /
    Foto: www.floesserpfad.de
  • /
  • /
  • /
    Foto: Wolframm Linnebach, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • /
  • /
m 1000 900 800 700 600 500 400 300 200 100 140 120 100 80 60 40 20 km Kloster Hirsau Kloster Alpirsbach Klosteranlage - Wildberg Kloster Maulbronn

Über Jahrhunderte waren die Menschen im Nordschwarzwald zu Fuß unterwegs, reich und arm gleichermaßen. Die Mehrtageswanderung auf der Klosterroute bietet für Menschen von heute ein unvergessliches, starkes Erlebnis – eine unmittelbare Begegnung mit Geschichte und Natur. Komfortabel ausgeschildert führen die Wanderwege vorbei an herrlichen Ausblicken und wertvollen Kulturgütern.

schwer
148,5 km
41:00 h
2676 hm
2487 hm

Die Wanderroute von Maulbronn bis Alpirsbach ist übersät von geschichtlichen, kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten. Den Gäurandweg, den Hugenotten- und Waldenserpfad, den Ostweg, den Flößerpfad – all diese Natur- und Kulturwege deckt die Klosterroute Nordschwarzwald ab. Und obendrein gibt es noch eine Menge Erlebnisreiches aus einer Tradition von über 1000 Jahren Mönchen und Nonnen im Nordschwarzwald.

Mit dem Kloster Maulbronn wartet gleich zu Beginn nicht weniger als ein UNESO-Weltkulturerbe auf den Wanderer. Von der nächsten Station, dem Kloster Hirsau, sind überwiegend nur noch Ruinen übrig geblieben. Diese zeugen aber von der Strahlkraft, die von dem Kloster im Nagoldtal im 11. Jahrhundert aus ging. Weiter geht es über das malerisch an der Nagold gelegene, etwa 800 Jahre alte Dominikanerinnenkloster Maria Reuthin in Wildberg. Das Ziel der achttägigen Wanderung, das Kloster Alpirsbach, ist nicht nur durch sein Bier eines der bekanntesten Klöster Baden-Württembergs. Der imposante Baukomplex aus rotem Sandstein beherrscht das Zentrum des Städtchens Alpirsbach als Zeugnis einer längst vergangenen Zeit, der Zeit der großen Frömmigkeit im Mittelalter, der politischen und sozialen Umwälzungen während der Reformation bis hin zu Säkularisation.

Die Wanderung hat aber noch weit mehr zu bieten als die vier Klöster Maulbronn, Hirsau, Wildberg und Alpirsbach. Die Eppinger Linien, einst Verteidigungsanlagen im Pfälzischen Erbfolgekrieg, begleiten die Wanderer zu Beginn der Route. Der Gäurandweg, ein uralter Fernwanderweg, ist das Herzstück der Klosterroute und ermöglicht zahllose Ausblicke auf die Landschaft zwischen Heckengäu und Schwarzwald. Der Hugenotten- und Waldenserpfad, dem die Klosterroute im Mittelteil folgt, erzählt von tausenden Glaubensflüchtlingen aus dem Piemont. In Calw treffen mit Hermann Hesse (Geburtsstadt) und über 200 denkmalgeschützten Fachwerkhäusern zwei absolut sehenswerte Attraktionen zusammen. Die St. Candiduskirche in Kentheim ist nur ein Beispiel der vielen Sakralbauten entlang der Strecke. Der Flößerpfad von Loßburg bis Alpirsbach gibt Einblick in den über viele Jahrzehnte wichtigsten Wirtschaftszweig des Schwarzwaldes.

 

outdooractive.com User
Autor
Manuela Röskamm
Aktualisierung: 11.01.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rödelsberg, 718 m
Tiefster Punkt
220 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel Kloster Hirsau
Landgasthof Sonne
Vital- und Wellnesshotel Albblick
Hotel Landhaus Hohenrodt
Brauereigasthof Löwen-Post
Vesperstube Vogtsmichelhof
Pension Vesperstube Vogtsmichelhof

Weitere Infos und Links

www.klosterroute-nordschwarzwald.de

Start

Maulbronn (252 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.000308, 8.810049
UTM
32U 486106 5427507

Ziel

Alpirsbach

Wegbeschreibung

Etappe 1: Maulbronn – Mühlacker

Etappe 2: Mühlacker – Mühlhausen

Etappe 3: Mühlhausen – Calw

Etappe 4: Calw – Wildberg

Etappe 5: Wildberg – Altensteig

Etappe 6: Altensteig – Waldachtal-Salzstetten

Etappe 7: Waldachtal-Salzstetten – Loßburg

Etappe 8: Loßburg – Alpirsbach

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von den Bahnhöfen Mühlacker, Bretten oder Maulbronn West fahren regelmäßig Busse nach Maulbronn. An Sonn- und Feiertagen fahren Züge direkt bis Maulbronn Stadt. Vom Bahnhof Maulbronn Stadt sind es etwa 10 Gehminuten.

Anfahrt

Maulbronn erreichen Sie entweder von der BAB5 ab Bruchsal über die B35, der BAB8 ab Pforzheim Nord über B294 oder über die BAB81 ab Pleidelsheim über Ingersheim, Bietigheim-Bissingen, Vaihingen und die B35.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz, ausreichend Wasser und Proviant, evtl. Wanderstöcke

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
148,5 km
Dauer
41:00h
Aufstieg
2676 hm
Abstieg
2487 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 8 Etappen
15.11.2017
leicht Etappe 1
8 km
2:00 h
119 hm
150 hm
Am Kloster Maulbronn beginnt die erste Etappe der Klosterroute Nordschwarzwald, die über die historische Befestigungsanlage "Eppinger Linien" und ...
von Manuela Röskamm,   Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
15.11.2017
mittel Etappe 2
22,1 km
6:00 h
519 hm
352 hm
Entlang von weiten, sonnigen Feldern und vorbei an gemütlichen Dörfern und Städten führt uns die zweite Etappe der Klosterroute Nordschwarzwald ...
von Manuela Röskamm,   Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
15.11.2017
mittel Etappe 3
23,4 km
6:30 h
408 hm
463 hm
Durch die aussichtsreiche Heckengäulandschaft geht es in der dritten Etappe der Klosterroute Nordschwarzwald zum sehenswerten Kloster Hirsau und ...
von Manuela Röskamm,   Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
15.11.2017
mittel Etappe 4
15 km
4:00 h
206 hm
158 hm
Stets entlang der Nagold führt uns die vierte Etappe der Klosterroute Nordschwarzwald von Calw bis zum ehemaligen Kloster Reuthin in Wildberg.
von Manuela Röskamm,   Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
15.11.2017
schwer Etappe 5
26,9 km
7:30 h
604 hm
529 hm
Großartige Aussichten erwarten uns auf der fünften Etappe der Klosterroute: Es geht über die Höhenzüge am östlichen Nagoldtalhang, zum Jettinger ...
von Manuela Röskamm,   Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
15.11.2017
mittel Etappe 6
21,8 km
6:30 h
636 hm
428 hm
Durch eine abwechslungsreiche und naturnahe Landschaft wandern wir auf der sechsten Etappe der Klosterroute Nordschwarzwald von Altensteig bis ...
von Manuela Röskamm,   Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
15.11.2017
mittel Etappe 7
19,6 km
5:30 h
413 hm
364 hm
Auf der vorletzten Etappe der Klosterroute nehmen wir Abschied von der Heckengäulandschaft und wandern am östlichen Rand des Nordschwarzwaldes bis ...
von Manuela Röskamm,   Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
15.11.2017
mittel Etappe 8
10,8 km
3:00 h
22 hm
278 hm
Der Flößerpfad bildet das Finale unserer Wanderung auf der Klosterroute Nordschwarzwald. Stets entlang der Kinzig folgen wir ihm von Loßburg bis ...
von Manuela Röskamm,   Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.