Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Der Kultur auf der Spur

Wanderung · Schwäbische Alb · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenportal Schönbuch & Heckengäu Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • Malerische Waldwege
    / Malerische Waldwege
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • Waldenbuch
    / Waldenbuch
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
Karte / Der Kultur auf der Spur
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14

Eine entspannende Tour zwischen Dettenhausen, Waldenbuch und Weil im Schönbuch, bei der Kultur sowie Landschaften nicht zu kurz kommen.

geöffnet
leicht
14,9 km
3:59 h
242 hm
197 hm

Dettenhausen, Waldenbuch und Weil im Schönbuch - eine Wanderung im Dreieck.

Dazu eine herrliche Kulisse - der Schönbuch. Zudem gibt es in viel zu entdecken, vor allem in Waldenbuch lohnt es sich, auch mal ein bisschen länger zu verweilen und sich die Altstadt oder das Museum Ritter und das Museum der Alltagskultur anzusehen.

 

Autorentipp

Volkskultur und Schokoladenstadt
Für das Sahnehäubchen auf dem kulturellen Angebotskuchen der Schokoladenstadt sorgt das im sanierten Jagdschloss der württembergischen Herzöge untergebrachte "Museum für Volkskultur in Württemberg". Ein Stadtlehrpfad, beginnend an der die Stadtsilhouette dominierenden Kirche St. Veit, reiht die historisch bedeutsamen Orte 1296 erstmals urkundlich erwähnten Stadt wie an einer Perlenschnur aneinander.

Einkehrmöglichkeiten in Dettenhausen, Waldenbuch und Weil im Schönbuch

outdooractive.com User
Autor

Landratsamt Böblingen

Aktualisierung: 15.03.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
480 m
Tiefster Punkt
348 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Es ist keine besondere Ausrüstung notwendig.

 

Weitere Infos und Links

www.bahn.de

www.vvs.de

www.regiobus-stuttgart.de

www.ssb-ag.de

Start

Bahnhof Dettenhausen (413 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.606472, 9.094441
UTM
32U 506961 5383715

Ziel

Weil im Schönbuch

Wegbeschreibung

Von der Wanderkarte am Bahnhof Dettenhausen aus orientieren wir uns an der Markierung "blauer Punkt im weißen Kreis" und gehen in die Bismarckstraße, die uns zum Rathaus führt. Dort biegen wir nach rechts in die Bachstraße und folgen dem Wegweiser zum an der Hauptstraße liegenden Bürgerhaus. Nun führt unser Weg (blauer Punkt Richtung Waldenbuch) rund zwei Kilometer den Berg hinauf. Kinder dürften sich mit dem Versprechen, am Spielplatz auf der Höhe den ersten Halt einzulegen, leicht die Steigung hinauf locken lassen.

Oben angelangt folgen wir weiter dem blauen Punkt in Richtung Segelbachbecken.

Dem gut begehbaren Weg folgen wir in Schlangenlinien in Richtung Talgrund. Am Schild "Traufwegle" biegen wir rechts ab und folgen nun dem roten Punkt. Der Wasserlauf linkerhand - im Oberlauf Totenbach, dann Segelbach und schließlich Seitenbach genannt - begleitet uns die restlichen drei Kilometer durch das sich zögernd öffnende Tal in das Städtchen Waldenbuch hinein.

Unterwegs laden immer wieder Grillstellen zur Rast ein, doch ein längerer Aufenthalt dort käme einer sträflichen Missachtung des historisch-kulinarischen Angebots gleich, das den müden Wandersmann in Waldenbuch erwartet. Schon Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller und Ludwig Uhland haben die Gastlichkeit des Orts zu rühmen gewusst. Von der mittelalterlichen Standortgunst an der Schweizerstraße, einer stark befahrenen Nord-Süd-Achse, zeugen in Waldenbuch noch eine Reihe von eindrucksvollen Gasthäusern inmitten des gut erhaltenen Stadtkerns.

Wir verlassen den Ortskern über die Eybachstraße (Bach nicht überqueren!), die uns aichaufwärts durch eine Schrebergartensiedlung und am Rohrwiesensee vorbei führt. Rechter Hand den Bach, links den Wald, wandern wir zur Oberen Sägmühle. Wenige Meter später queren wir den Fäulbach. Dessen idyllisches, das Naturschutzgebiet Neuweiler Viehweide begrenzende Tal ist mit seinen Feuchtwiesen und seltenen Pflanzen als flächenhalftes Naturdenkmal besonders geschützt.

Wir folgen dem schmalen Bachgrund bis wir an einem kleinen Anstieg den Wasserlauf samt die ihn begleitende Talwiese hinter uns lassen. Auf der Höhe angekommen, halten wir uns an den folgenden beiden Wegkreuzungen nach links. Der mit einem blauen Punkt gekennzeichnete Weg führt uns direkt ins Landschaftsschutzgebiet Totenbachtal.
Den Wald hinter uns lassend, folgen wir dem Talweg Richtung Weil im Schönbuch, der an der Totenbachmühle vorbei durch weite Wiesenauen direkt nach Weil im Schönbuch führt. Am Dorfweiher angekommen folgen wir der Straße zur Ortsmitte. Nach einer letzten Stärkung folgen wir der Beschilderung zur Schönbuchbahn und steigen an der Haltestelle "Untere Halde" in die Bahn.

Öffentliche Verkehrsmittel

Schönbuchbahn R72 (VVS) Richtung Dettenhausen ab Böblingen Bf

Anfahrt

B27 von Stuttgart kommend, Ausfahrt B464 Richtung Böblingen und weiter bis nach Dettenhausen

Parken

Parkplätze gibt es im Altstadtkern und auf dem Kalkofen.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
14,9 km
Dauer
3:59 h
Aufstieg
242 hm
Abstieg
197 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.