Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderung Etappe

Gäurandweg Etappe 4 Nagold - Waldachtal / Salzstetten

· 1 Bewertung · Wanderung · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwaldverein e.V. Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Helena Österle, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Haus Saur/Großmann
    Foto: Helena Österle, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Ehemaliger Gasthof "Zum Hirsch"
    Foto: Helena Österle, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Maiergasse
    Foto: Helena Österle, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Ludwig-Hofacker-Haus
    Foto: Helena Österle, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
  • / Steinhaus, städtisches Museum
    Foto: Helena Österle, Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald
m 700 600 500 400 300 25 20 15 10 5 km Beihingen/Waldachbrücke Haiterbach/Marktplatz Heiligkreuz

Dieser Weg erschließt die Landschaft zwischen Schwarzwald , Stroh- und Heckengäu. eine abwechslungsreiche Landschaft bietet sich dem Wanderer.

mittel
27,6 km
7:50 h
771 hm
550 hm

Der Wanderweg führt vom Startpunkt in Nagold von der Stadt hinauf auf den Schloßberg, zur Burgruine Hohennagold, von der man einen sehr schönen Ausblick auf die Stadt am „Nagold-Knie" und das obere Nagoldtal hat. Von der Burgruine folgt man dem Weg in nordwestlicher Richtung nach Rohrdorf. Hier überquert der Gäurandweg die Nagold und führt den Wanderer an Walddorf vorbei auf den Egenhauser Kapf. Der Egenhauser Kapf ist ein besonderes Juwel und steht mit seiner Wachholderheide und seinen Halbtrockenrasen unter Naturschutz. Dem Wanderer bietet er auch eine herrliche Aussicht auf den Schwarzwald, die Nagold-Enz Platte und die Schwäbische Alb. Über Beihingen im Waldachtal geht es nach Haiterbach, der südlichsten Gemeinde des Kreises Calw. Der Bach der durch den Ort fließt trägt denselben Namen wie das kleine Städtchen. Haiterbach wurde im Jahr 1099 erstmals urkundlich erwähnt, bei der Einweihung des Klosters Alpirsbach. Von Haiterbach führt der Weg über den Staudach (634 m) in westlicher Richtung nach Salzstetten, einem Ortsteil der Gemeinde Waldachtal .

 

 

Autorentipp

In den durchwanderten Orten gibt es beachtenswerte Baulichkeiten und kleine Museen die es sich lohnt zu besuchen. Meist nur nach Voranmeldung oder festen Öffnungszeiten

outdooractive.com User
Autor
Karl Buhl / Gunter Schön
Aktualisierung: 18.04.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
668 m
Tiefster Punkt
394 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Schwarzwald Tourismus GmbH , Habsburgerstraße 132, 79104 Freiburg
Tel.: +49 761 896460 Fax: +49 761 8964670 mail@schwarzwald-tourismus.info

Tourist Information Nagold Rathaus Nagold  Marktstraße 27-29 , 72202 Nagold; Tel. 07452 681-135

Fax 07452 681-5135  E- Mail tourismus@nagold.de

Gäste-Information Waldachtal  Hauptstraße 18, D-72178 Waldachtal

Tel: 07443 / 963440 , Fax: 07443 / 964519  E-Mail: info@waldachtal.de

Schwarzwaldverein e.V. , Schlossbergring 15  ,  79098 Freiburg 

Fon: 0761 | 380 53-0 , Fax: 0761 | 380 53-20 Mail: info@schwarzwaldverein.de

Tour im Wanderservice des Schwarzwaldvereins:
www.wanderservice-schwarzwald.de/de/tour/9742733

 

Start

Nagold (399 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.552165, 8.724401
UTM
32U 479661 5377710

Ziel

Salzstetten

Wegbeschreibung

Die Wanderung startet am Wegweiser "Klebsteg" an der Nagold und führt der Markierung folgend über den Schloßberg und die Ruine Hoennagold zum Wegweiser "Heiligkreuz"  Mit dem Wegpunkt "Sommerweg" wird Rohrdorf erreicht das durchquert wird zum Wegweiser "Sonnenbrünnele" kurz danach der Standort "Bachenweg" und bergauf nach "Walddorf und den "Monhardter Berg".   Der Weg führt weiter Richtung Egenhausen  vorbei an den Wegweisern "Täschäcker" und "Panoramaweg" uber den Egenhauser Kapf (Naturschutzgebiet) zum "Chauseehaus". Von hier aus geht es hinab nach Beihingen zum Wegweiser "Kirche" und weiter zur "Waldachbrücke"  Nun geht es leicht bergauf und zwischen den Gewannen Tann und Horn wieder hinab vorbei am Wegweiser "Schömberg" nach "Haiterbach / Zehntscheuer"  und zum "Marktplatz".  Nächster Wegpunkt ist "Hohenrain". Der nächste Wegweiser ist "Staudach" und "Eichenwäldle" hat man das Gewerbegebiet Haiterbach erreicht.  Nun geht es etwas der Kreisgrenze zwischen Calw und Freudenstadt entlang zum nächten Wegpunkt "Beim Reiterhof" hier folgt man der Wegemarkierung des Gäurandwegs und dem Hinweis auf den nächsten Wegweiser "im Schneckengarten" zur L354 wo die Tagesetappe mit dem Ziel Salzstetten endet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus  ZOB Nagold Linie 747 + 777     www.efa-bw.de      

und Bahn:  Bahnhof Nagold  www.bahn.de    ;  

Anfahrt

B28 Freudenstadt - Nagold -  Herrenbeerg  + B463  Horb - Nagold - Calw

Parken

  • Schwimmbadparkplatz an der Schafsbrücke: kostenlos,ca. drei Minuten Fußweg UTM  32 U 478938 5377398
  • Teufelareal:  1 € pro Tag, ca. drei Minuten Fußweg   UTM 32 U 479013 5377391
  • Berufschulzentrum: kostenlos, ca. sechs Minuten Fußweg durch die Unterführung
    nutzbar ab spätem Nachmittag, Wochenenden und in den Ferien   UTM 32 U 478874 5377324
  • Parkhaus Waldachpassage:  ca. drei Minuten Fußweg   UTM 32 U 479501 5377354
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Schwarzwald Mitte / Nord ISBN 978-3-7633-4420-8 auch im Shop des Schwarzwaldvereins erhältlich. http://www.schwarzwaldverein.de/Shop/

Kartenempfehlungen des Autors

Karte des Schwarzwaldvereins "Grüne Serie" Oberes Nagoldtal M 1:35 000 ISBN 978-3-89021-802-1


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Rolf-Peter Weule
18.04.2020 · Community
Eine der schönsten Etappen. Die Wegführung wurde ab und zu geändert. Aber mitdenken ist ja auch beim Wandern nicht verboten. Viel Zeit mitnehmen, viele schöne Aussichtspunkte sollten nicht eilig überwandert werden.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
27,6 km
Dauer
7:50h
Aufstieg
771 hm
Abstieg
550 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.