Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Goldersbachtal und ehem. Kloster Bebenhausen

· 5 Bewertungen · Wanderung · Schwäbische Alb
Profilbild von Eberhard Kiefer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eberhard Kiefer
  • Grillplatz beim Schwarzwildgehege
    / Grillplatz beim Schwarzwildgehege
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Brühlweiher
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / beim Altdorfer Sträßle
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Altdorfer Sträßle
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / kleiner Goldersbach
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / kleiner Goldersbach
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Pestwurz am großen Goldersbach
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Pestwurz am großen Goldersbach
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Pestwurz am großen Goldersbach
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / großer Goldersbach
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Tallandschaft
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Schwertlilien am Schwefelbrünnele
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Schachtelhalm am Schwefelbrünnele
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Streuobstwiese bei Bebenhausen
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Kloster Bebenhausen
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Kloster Bebenhausen
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
  • / Kloster Bebenhausen
    Foto: Eberhard Kiefer, Community
m 460 440 420 400 380 360 340 8 6 4 2 km
durch abwechslungsreiche Tallandschaften des Kleinen und Großen Goldersbachtals zum Panoramaweg oberhalb Kloster Bebenhausen
leicht
Strecke 9,4 km
2:30 h
92 hm
92 hm
Auf direktem Weg durch den Wald erreicht man das im Zentrum des Naturparks gelegene Kleine Goldersbachtal. Am Kleinen und Großen Goldersbach entlang führt der Weg durch abwechslungsreiche Tallandschaften und über einen Panoramaweg oberhalb des Klosters Bebenhausen zurück zum Ausgangspunkt. Im Abstand von ca. 2 km sind entlang der Route mehrere Grillplätze eingerichtet. Gleich zu Beginn der Rundwanderung gelangt man von "Zwergeles Feuerstelle" beim Schwarzwildgehege über Reste einer alten Straße zum Widenmanndenkmal und zu einer neben dem Denkmal aufgestellten Schautafel über Leben und Werk des Oberförsters.

Autorentipp

Die Tour ist im Frühjahr besonders empfehlenswert, wenn am Abstieg zum Goldersbachtal die Schwertlilien blühen.

Ergänzend zur Wanderung bietet sich ein Rundgang durch das ehem. Kloster Bebenhausen an. Wege durch die Anlage sind frei zugänglich. Innenbesichtigung der Klostergebäude ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr möglich.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
452 m
Tiefster Punkt
360 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz an der L1208 oberhalb Bebehausen (362 m)
Koordinaten:
DG
48.564683, 9.064103
GMS
48°33'52.9"N 9°03'50.8"E
UTM
32U 504729 5379067
w3w 
///fliege.blende.erlebten

Ziel

Parkplatz an der L1208 oberhalb Bebenhausen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz oberhalb Bebenhausen geht man durch das Tor im Rotwildgatter und weiter am Bach entlang bis zum Wildschweingehege. Von dort folgt man dem vor dem Gehege querenden Weg nach rechts steil hangaufwärts über Reste alten Straßenpflasters bis zum Widenmanndenkmal. Weiter geht es geradeaus über das Böblinger Sträßle bis zum Brühlweiher. Nach einer kurzen Steigung biegt man nach links ins Altdorfer Sträßle ein und folgt dem Waldweg bis ins Tal des Kleinen Goldersbach. Nach der Bachüberquerug folgt man dem Tal nach links bis zur sog. Teufelsbrücke, wo man beim Teich wieder nach links abbiegt. Weiter am Bach entlang und nach Verlassen des Rotwildgatters schwenkt der inzwischen asphaltierte Weg nach einem Gillplatz nach links und führt diagonal über Wiesengelände zum gegenüberliegenden Waldrand. Kurz vor einem kleinen Teich biegt man vom Hauptweg nach links ab. Im Wald führt der Weg im Bogen nach rechts um den Teich herum und von dort geradeaus nahe am Waldrand und zuletzt über Wiesengelände oberhalb des Klosters Bebenhausen zurück zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn bis Tübingen Hauptbahnhof. Von dort mit dem Bus weiter nach Bebenhausen, mit den Linien

754 Dettenhausen/Böblingen

826 Dettenhausen/Leinfelden

828 Dettenhausen/Flughafen Echterdingen

Anfahrt

Über die L1208 zum ausgeschilderten Parkplatz im Wald oberhalb Bebenhausen

Parken

Siehe Anfahrt

Koordinaten

DG
48.564683, 9.064103
GMS
48°33'52.9"N 9°03'50.8"E
UTM
32U 504729 5379067
w3w 
///fliege.blende.erlebten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

festes Schuhwerk ist empfehlenswert

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(5)
Chris Ta 
10.04.2021 · Community
Netter Spaziergang, wir haben knapp 2 h gebraucht. Bis auf den bereits mehrfach erwähnten steinigen Anstieg (fanden wir harmlos) sind es ausnahmslos gut befestigte Wege, meistens schön am Bach entlang. Ein Abstecher nach Bebenhausen rundet die Tour ab. Im Großen Goldersbachtal waren heute Nachmittag viele Radfahrer unterwegs.
mehr zeigen
Gemacht am 10.04.2021
Blick auf Kloster Bebenhausen
Foto: Chris Ta, Community
M. Maier
25.06.2020 · Community
nette Runde mit viel Wald und tollen Tierbegegnungen; unzählige Schmetterlinge und Libellen, Froschkonzert beim "See" am Hochwasserdenkmal und der erste Eisvogel, den ich je gesehen habe. Der Steinweg direkt nach den Wildschweinen ist sicher nicht für jeden gut zu laufen (allerdings durchaus interessant), lässt sich aber auch umgehen, ansonsten sind alle Wege sehr gut zu gehen.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Blick auf Kloster Bebenhausen

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,4 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
92 hm
Abstieg
92 hm
mit Bahn und Bus erreichbar

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.