Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Land.Tour WildeWege

(2) Wanderung • Böblingen
  • Blick auf den Sulzbach-Stausee
    / Blick auf den Sulzbach-Stausee
    Foto: Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • 15 Oktober - Am Stausee
    / 15 Oktober - Am Stausee
    Foto: Totti Kimo, Community
  • Land.Tour WildeWege
    / Land.Tour WildeWege
    Foto: Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
Karte / Land.Tour WildeWege
200 400 600 800 m km 1 2 3 4 5

Eine kleine Abenteuertour: am Wasser und auf Wilden Wegen.

 

 

leicht
6 km
1:39 Std
117 m
114 m

Ein erster Vorbote zum Thema Wasser ist der Beerlesklopferbrunnen am Rathaus. Seine drei herabstürzenden Sandsteinquader symbolisieren Fels, aus dem das Wasser quillt. Aber noch deutet nur der Name das an, was bald erwartet werden darf - WildeWege.

Die Steinenbronner Beerlesklopfer

Ein Spitzname, der tief (in die Geschichte) blicken lässt ...

„Beerlesklopfer“ ist einer von vielen im schwäbisch-alemannischen Raum besonders verbreiteten Spitznamen, mundartlich auch O'nâmâ (Unnamen) genannt. Diese Spott-, Neck- oder Schimpfnamen charakterisierten oft mit einem Wort die Bewohner der Nachbargemeinden - mehr oder weniger treffend. Meist zielten sie auf besondere Eigenheiten und Gewohnheiten, Lebens- und Verhaltensweisen der Einwohner ab – lassen aus heutiger Perspektive also letztlich tief in die Geschichte zurück blicken.

 Eindeutig aus diesem Namen abzuleiten ist die Tätigkeit, die dahinter steckt: das Ausdrücken oder Ausklopfen von Beeren. Und es spricht vieles dafür, dass es sich bei den Steinbronner Beeren um Wacholderbeeren handelte, die im Schönbuch gesammelt wurden.

 Durch jahrhundertelangen Raubbau am Holzbestand auf Grund der vielen „Schönbuchberechtigten“ und durch die Beweidung mit Schafen und Großvieh, hatte der Schönbuch zeitweise Ähnlichkeit mit den Wacholderheiden der Albhochfläche ... Unter diesen Umständen muss der Schönbuch jahrhundertelang Beeren, besonders Schlehen und Wacholderbeeren in Hülle und Fülle geboten haben. Die Wacholderbeeren wurden teils sofort zerklopft oder zerstampft und der Saft ausgepresst. Aus dem Saft wurde u.a. Wacholderbeerschnaps hergestellt.

 Im Heimatbuch einer Nachbargemeinde wird humorvoll erzählt, dass „die Steinenbronner die Beerlesklopfer seien, weil sie im Wald nicht nur die weichen, sondern auch die harten Beeren geholt haben sollen"

Der Brunnen am Rathaus zeigt die lebensgroße Gestalt eines Steinenbronner Bauern in der Arbeitskleidung des 19. Jahrhunderts. Mit einem „Stempfel" drückt er die in einer Gülte liegenden Wacholderbeeren aus, deren Saft in ein kleines Fass läuft.

 

Schutz- und Ausgleichsmaßnahmen
Doppeldeutig - Doppelt gut!

Die WildeWege LandTour führt überwiegend durch Naturschutzgebiete. Ein besonders spannender Abschnitt verläuft entlang des Naturerlebnisweges Klingenbach. Der wurde erst im Jahr 2014 als ökologische Ausgleichsmaßnahme für Gewerbegebiete angelegt. Er führt 2,5 km entlang des oberen Seebachs bis hinunter zum Sulzbachstausee. Themenschilder erklären hier anschaulich und interessant – nicht nur für Kinder - die Flora und Fauna der Umgebung. Sie spiegeln die geschichtliche Entwicklung der Gewässer und die der tierischen Land-und Wasserbewohner wider. Die besondere, weil sehr naturnahe Wegführung, geht über den Naturerlebnisweg hinaus auf der LandTour weiter.   Teils schmale Pfade führen über Wurzelwerk durch den Wald und nah an der Uferlinie entlang. Die Atmosphäre ist besonders. Man taucht tief ein in die Umgebung, lässt den Alltag zurück. Eine kleine Auszeit eben, die der Seele gut tut. Eine Ausgleichsmaßnahme also im wahrsten Wortsinn - für Natur und Mensch!

 

Autorentipp

Der Rastplatz am Stausee lädt zum Verweilen ein. Mit Blick aufs Wasser lässt sich das Rucksackvesper genießen.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
447 m
362 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk.

Start

Rundwanderweg ab Ortsmitte Steinenbronn (423 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.660081 N 9.119558 E
UTM
32U 508804 5389676

Ziel

Ortsmitte Steinenbronn

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahnen S2 oder S3 aus dem Großraum Stuttgart bis Leinfelden, dann Bus 826 bis Steinenbronn-Kirche

Parken

Direkt am Startpunkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Totti Kimo
17.10.2017
Schöne Wanderung, allerdings nicht mit Kinderwagen durchzuführen
Bewertung
15 Oktober - Am Stausee
15 Oktober - Am Stausee
Foto: Totti Kimo, Community

Petra Augenstein
18.06.2017
Schöne Tour. Am Schönsten waren die kleinen Wege entlang des Baches.
Bewertung
Sonntag, 18. Juni 2017 14:17:23
Sonntag, 18. Juni 2017 14:17:23
Foto: Petra Augenstein, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6 km
Dauer
1:39 Std
Aufstieg
117 m
Abstieg
114 m
Rundtour familienfreundlich

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.