Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Mai - Blühende Hecken am Venusberg

Wanderung • Stuttgart und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Landratsamt Böblingen, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
Karte / Mai - Blühende Hecken am Venusberg
150 300 450 600 750 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Der Venusberg ist an sich eine Naturattraktion, welche ma unbedingt erlebt haben muss.
mittel
9,7 km
0:04 Std
229 hm
229 hm
Durch das Naturschutzgebietes des Venusberg, werden Sie Ihre Sorgen vergessen und Ihren "Tank" auf ganz natürliche Weise wieder auffüllen können. Diese Wanderung ist vor allem mit Kindern sehr schön, da diese sich ein wenig austoben können.

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten: Venusberg, Schloss in Dätzingen
outdooractive.com User
Autor
Landratsamt Böblingen
Aktualisierung: 10.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
531 m
413 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Heckengäu-Naturführer: Rolf Rempp, 75395 Ostelsheim, Tel. 0703341741, r.rempp@heckengaeu-naturfuehrer.de

Start

Altes Rathaus in Dätzingen (413 hm)
Koordinaten:
Geographisch
48.716776 N 8.886373 E
UTM
32U 491642 5395978

Ziel

Altes Rathaus in Dätzingen

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt, dem alten Rathaus Dätzingen, gehen wir am Schloss vorbei, biegen unterhalb der Zehntscheuer nach rechts ab und kommen am Friedhof vorbei in den `Bereich "Teufelsgrund" mit vielen Obstbäumen. Nach einem Gehöft gehen wir über den "Teufelsgraben", eine geologische Verwerfung, die im Mittelalter diesen Namen erhielt. Kurz darauf biegen wir links ab und genießen nach einem mittelschweren Anstieg die schöne Aussicht auf Dätzingen, Döffingen und den "Hackstberg", sowie in das von Ostelsheim kommende Altbach-Tal.
An der Hanglinie, etwa auf 500 m Höhe, kommen wir zu einem Feldweg, der von Dätzingen hochführt. Diesem folgen wir nach rechts und biegen nach etwa 500 m in den von Ostelsheim kommenden Wanderweg zum Venusberg mit 537 Höhenmetern, das größte Naturschutzgebiet des Landkreises Böblingen, mit seinen Wacholderbüschen, Hecken, Steinriegeln und Feldgehölzen. Wir folgen dem Wanderweg mit dem Wegzeichen einer gelben Raute in Richtung Aidlingen und genießen diese herrliche Landschaft, die die Schafbeweidung über viele Jahrhunderte geprägt hat. Die Pflanzenvielfalt wird von der kargen Bodenbeschaffenheit bestimmt; Küchenschelle; Karthäusernelke, Hungerblümchen, Ackerrittersporn und andere botanische Besonderheiten sind vom Wegrand aus zu sehen. Auch seltene Vögel, wie Neuntöter, Rebhuhn und Heckenbraunelle können beobachtet werden.
Unser Weg führt über die Kuppe hinab in das Obere Kirchtal, vorbei am Bauernhof der Familie Rott, zur Gaststätte der Kleintierzüchter. Wir wenden uns nach links und folgen der Fahrstraße etwa 150 m in Richtung Lehenweiler. Dann biegen wir nach rechts in einen unbefestigten Feldweg, der uns über die "Halde" zum "Besental" führt. Vor einem größeren Kiefernwald biegt der Weg nach links ab und mündet nach 300 m wieder in den Fahrweg nach Lehenweiler. Auf der Höhe angekommen haben wir wieder schöne Ausblicke, nunmehr auch in das Würmtal und bei guter Sicht bis zur Schwäbischen Alb.
An der Alten Schule vorbei folgen wir der Lehenweiler Hauptstraße bis zum Ende des Ortes und biegen dann nach rechts ab. Nach knapp 100 Metern biegen wir rechts und dann wieder nach links ab und gehen auf den großen Wald zu. Den "Kuhwald" durchqueren wir auf einem schmalen Pfad - nördlich - in Richtung "Dätzingen". Wir kommen nach etwa 500 m unten im Bereich einer Klinge an und folgen dem Waldweg ein kurzes Stück nach links. Nach einer Rechts-Biegung stehen wir an einer Wegkreuzung. Dort nehmen wir den mittleren Abzweig und folgen dem "Tälesweg" hinauf bis zu den Sportanlagen. Von dort aus geht es wieder zurück nach Dätzingen.

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖPNV: Bushaltestelle in Grafenau-Dätzingen (Rathaus)

Anfahrt

von Stuttgart kommend:
B14, A81, Ausfahrt 24-Böblingen-Hulb in B464 Richtung Calw/​Sindelfingen-West einfädeln, Ausfahrt Richtung Calw./​Darmsheim/​Grafenau, Calwer Straße/​L1183 fahren Weiter auf L1183, Weiter auf Döffinger Straße/​L1182 Weiter auf L1182, Leicht links abbiegen auf Dätzinger Straße/​L1182, Links abbiegen auf Döffinger Straße/​L1183

vom Bodensee kommend:
A81 über die Auffahrt Stuttgart/​Stockach/​Konstanz, Links halten, Beschilderung in Richtung Stuttgart/​Villingen-Schwenningen/​Donaueschingen folgen, Bei Ausfahrt 27-Gärtringen links Richtung Nufringen/​Calw/​B14 fahren, Auf K1077 fahren, Leicht rechts abbiegen, um auf K1077 zu bleiben, Links abbiegen auf Herrenberger Straße, Links abbiegen auf Aidlinger Straße/​K1001, Weiter auf K1001, Links abbiegen auf Böblinger Straße/​K1066, Rechts abbiegen auf K1063, Links abbiegen auf Döffinger Straße/​L1183

Parken

beim Schlossparkplatz in Dätzingen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Werner Lychacz
06.11.2015
Bitte korrigieren! 10 km in 4 Minuten ist wohl nicht möglich.

Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,7 km
Dauer
0:04 Std
Aufstieg
229 hm
Abstieg
229 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.