Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Von Weil der Stadt nach Calw

Wanderung · Stuttgart und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenportal Schönbuch & Heckengäu Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Jennifer Willms, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Jennifer Willms, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Jennifer Willms, http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/17/Calw_nikolausbruecke.jpg
  • /
    Foto: Jennifer Willms, http://www.mahlrep.de/tl/system/html/lb-calw-kloster-hirsau-ruine-von-andreas-praefcke-c38d6054.jpg
  • /
    Foto: Jennifer Willms, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
  • /
    Foto: Jennifer Willms, Tourenportal Schönbuch & Heckengäu
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Eine gemütliche und landschaftlich wunderschöne Wanderung zwischen Weil der Stadt und Calw.
mittel
16,7 km
4:13 h
312 hm
395 hm
Landschaftsgenuss und kulturgeschichtliche Glanzpunkte: Auf dieser Streckenwanderung bieten sich eindrucksvolle Einblicke in die Heckengäulandschaft sowie Kulturgenuss in historischen Städten.

Die malerisch im Würmtal liegende Keplerstadt Weil der Stadt dient als Ausgangspunkt der Wanderung und lädt gleich zu einem ersten historischen Streifzug durch die Altstadtgassen ein. Über das Möttlinger Köpfle (576 m), das eine Fernsicht bis zum Nordschwarzwald und zur Schwäbischen Alb bietet, führt die Hagebutten-Raute des Gäu.Rand.Wegs ins Naturschutzgebiet Hörnle mit seiner einzigartigen Landschaft, geprägt durch Waldriegel mit Magerwiesen. Hier lässt sich der freie Blick zu den Höhenzügen zwischen Nagold- und Enztal genießen.
Vorbei am Waldensersetin, der an die Gründung der Gemeinde Neuhengstett im Jahr 1700 erinnert, taucht die Wanderroute hinter Ottenbronn in den Wald um die steile und wilde Wolfsschlucht ein.
Nach diesem Naturgenuss geht es weiter auf dem mit schwarz-roter Raute bezeichneten Ostweg des Schwarzwaldvereins, bis den Wanderer die imposanten Ruinen des Benediktinerklosters Hirsau erwartet. Eine wahre Vielzahl an Bauten und deren Überreste lässt die ehemalige Bedeutung dieser kulturgeschichtlichen Stätte erahnen.

Die Wanderung endet in der Hermann-Hesse-Stadt Calw. Nach einem gemütlichen Bummel durch die Fachwerkstadt kommt man mit dem Bus bequem zum Ausgangspunkt der Wanderung nach Weil der Stadt zurück.

Weil der Stadt - Möttlinger Köpfle - Wolfsschlucht - Kloster Hirsau/Calw

 

outdooractive.com User
Autor
Landratsamt Böblingen

 

Aktualisierung: 29.03.2016

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
581 m
Tiefster Punkt
325 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Weil der Stadt (416 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.752535, 8.867340
UTM
32U 490248 5399955

Ziel

Calw

Wegbeschreibung

Vom Park & Ride – Parkplatz am Weil der Städter Bahnhof gehen wir die Bahnhofstraße hinauf, halten uns rechts, überqueren an der Brücke die Gleise und gelangen so an den eigentlichen Ausgangspunkt unserer Wanderung. Wir biegen links in die Max-Caspar-Straße ein, der wir bergauf bis zum Johannes-Kepler-Gymnasium folgen. Gegenüber des Sportplatzes wandern wir rechts, überqueren den Waldparkplatz und wählen bei der Informationstafel den rechten Weg. Vorbei an einem Grillplatz und einer weiteren Infotafel folgen wir dem blauen Rombus.

Beim Parkplatz Schützenhaus biegen wir direkt vor dem Schützenhaus nach links und bei der Schranke mit der gelben Raute nach rechts. Bei einer Kreuzung mit Bank folgen wir weiter der gelben Raute und halten uns schließlich bei einer Weggabelung links Richtung Möttlingen. Bei einer weiteren Weggabelung wählen wir den rechten Weg leicht bergab, überqueren ein Sträßchen und wandern in derselben Richtung mit der gelben Raute weiter. Etwa 100 m nach einer Schranke führt ein schmaler Pfad rechts durch die Büsche bergab. Wir gelangen zu einer Waldwiese, halten uns links und steigen auf dem Pfad mit dem blauen Rombus wieder bergan. Nach Überquerung eines breiteren Waldweges folgen wir dem blauen Rombus in Richtung „Möttlingen“ / „Köpfle“. Nun gehen wir entlang der Straße zunächst auf einem Wiesen-, dann auf einem Kiesweg. Beim Parkplatz folgen wir dem Wegweiser links über die Straße und befinden uns nun auf dem Gäurandweg mit seiner Hagebuttenraute.

Wir wandern den Wiesenweg halb rechts über die Felder, dann leicht links auf einem breiteren Weg. Bei einer Weggabelung halten wir uns halb links Richtung „Ottenbronn“ / „Calw“. Kurz vor einem Wanderparkplatz biegen wir nach rechts mit dem blauen Rombus, überqueren die Straße und gehen weiter Richtung Ottenbronn.

Erneut gelangen wir zu einer Straße, überqueren diese, biegen nach links auf den Radweg und weiter Richtung Neuhengstett / Calw. Bei einer Scheune gehen wir direkt rechts neben der Straße und folgen nach 100 m rechts dem Schild „Waldkindergarten“ dem „Strietsträßle“.

Einen rechts abbiegenden Weg beachten wir nicht, sondern wandern unseren Weg weiter durch den Wald mit der gelben Raute. Bei der nächsten Wegkreuzung verlassen wir die gelbe Raute und halten uns geradeaus und gelangen nach einiger Zeit aus dem Wald heraus.

Wir bleiben auf diesem Weg bis unterhalb des Ottenbronner Friedhofs. Dort überqueren wir rechts eine Brücke und biegen direkt danach auf den zweiten Weg mit der gelben Raute nach links ab. Der Weg führt uns recht steil abwärts, wir gelangen kurz auf einen breiteren Weg (bergab), von dem aus aber bald ein Waldpfad links Richtung Hirsau abzweigt. Bei einer Kreuzung treffen wir auf den Ostweg (blaurote Raute) und folgen diesem links in die Wolfschlucht. Dem Ostwegrombus folgen wir nun, bis wir in Calw ankommen. Nach einer Brücke wandern wir rechts immer am Berghang entlang, bis wir auf die Straße kommen, die bergab nach Hirsau führt. Wir folgen ihr bis zur Ampelkreuzung unten im Ort, überqueren die Hauptverkehrsstraße, überqueren auch die Nagold und biegen hinter dem Kreisverkehr nach links aufwärts in die Altburger Straße. Nun geht es weiter auf dem Ostweg steil bergauf zum Panoramaweg, der uns bis nach Calw führt.

Immer geradeaus gelangen wir durch die Fußgängerzone und von dort links über die Nagold zum Busbahnhof, von wo aus eine gute Verbindung zum Bahnhof Weil der Stadt und damit zum Ausgangspunkt unserer Wanderung existiert.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahn Weil der Stadt S6 (VVS) von Stuttgart Hbf kommend bis Enthaltestelle Weil der Stadt

Bus 757 (VVS) Richtung Rutesheim Rathaus, ab Böblingen Zob - Weil der Stadt Bf

Anfahrt

A81, Ausfahrt 24-Böblingen-Hulb in B 464 Richtung Calw - Sindelfingen-West einfädeln, dann auf die B 295 und weiter bis nach Weil der Stadt 

Parken

Zentrum Weil der Stadt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,7 km
Dauer
4:13 h
Aufstieg
312 hm
Abstieg
395 hm
Streckentour kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.