• Wanderer auf dem Hangenden Stein Karte / Albsteig (HW1) - Qualitätswanderweg - Gesamtroute
    Fernwanderweg
    Fernwanderweg

    Albsteig (HW1) - Qualitätswanderweg - Gesamtroute

    354,3 km
    8.158 m
    Schwierigkeit
    schwer
    107:47 Std.
    7.918 m
    Details
    Quelle: 
    Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
  • Wanderung
    Wanderung

    Albtraufgänger

    99,5 km
    2.601 m
    Schwierigkeit
    mittel
    34:30 Std.
    2.634 m
    Details
    Quelle: 
    Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
  • Wanderung
    Wanderung

    DonauWelle Donaufelsen-Tour

    15,6 km
    840 m
    Schwierigkeit
    schwer
    5:00 Std.
    840 m
    Details
    Quelle: 
    Schwäbische Alb Tourismusverband e.V.
  • Fernradweg
    Fernradweg

    Albtäler-Radtour

    185 km
    1.450 m
    Schwierigkeit
    mittel
    21:00 Std.
    1.450 m
    Details
    Quelle: 
    Landratsamt Heidenheim
Komm und entdecke das „Land des Löwenmenschen“

Die Schwäbische Alb - ein wildromantisches Karstgebirge mit markanten Felsvorsprüngen und der wilden Jungen Donau.

Weltweit einzigartig sind der mächtige Albtrauf an der Nordwestflanke der Schwäbischen Alb sowie die prägenden Zeugnisse vom Anfang der menschlichen Kultur in den Seitentälern der Donau. Magisches Symbol der Region ist die Figur des „Löwenmenschen“, ausgestellt im Ulmer Museum. Sie steht für den Beginn einer spannenden Geschichte:

 

 

Das Geheimnis lag lange ganz tief im Inneren der Alb verborgen. Das unterirdische Höhlenlabyrinth des Karstgebirges war Hüter eines der größten Schätze der Menschheitsgeschichte. Erst kürzlich, bei Ausgrabungen im 20. und 21. Jahrhundert, wurden hier die ältesten Musikinstrumente sowie die ältesten figürlichen Kunstwerke der Welt gefunden. Der Löwenmensch ist eines der herausragenden Zeugnisse dieses kulturellen Urknalls, der sich vor rund 40.000 Jahren auf der Schwäbischen Alb vollzog, und zugleich Leitsymbol der Tourismusregion.

Auch im Anschluss blieb die Alb ein begehrter Ort: Römer, Kelten, Alemannen, Staufer und Hohenzollern. Sie alle hinterließen ihre Spuren in der Region. Mächtige Burgen von Kaisern und Königen und historische Schauplätze vermitteln ein Gefühl historischer Lebendigkeit.

Alb-typisch sind zudem die malerische Wachholder-Heidelandschaft rund um das Hochplateau, wo nach wie vor Schäfer mit ihren Schafherden ihre Runden ziehen, sowie der Albtrauf, eine mächtige Gebirgskante, an dessen Fuß der größte Streuobstwiesengürtel Mitteleuropas liegt.

Das „Land des Löwenmenschen“ kann ganz individuell erwandert oder per Fahrrad entdeckt werden - mit dem Schwäbische Alb-Tourenplaner finden Sie immer die passende Tour. Im interaktiven Kartensystem können Sie zahlreiche Touren abrufen und die entsprechenden GPS- und Tourendaten bequem herunterladen. Neben den Tourenvorschlägen können Sie außerdem auch Ihre ganz individuelle Tour basierend auf dem hinterlegten Wander- und Radwegenetz planen.

Ob Fern- oder Rundtouren, Tages- oder Halbtagestouren, die gut ausgeschilderten und vielfältigen Wander- und Radwege führen zu unvergesslichen Aussichtspunkten und Sehenswürdigkeiten auf der Schwäbischen Alb. Hier wird Wandern und Radfahren zum wahren Genusserlebnis …