Sprache auswählen
Community
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Mountainbike

Löwentrail "Reußenstein-Runde" - Geschichte und Natur im Einklang (ab August 2020)

· 3 Bewertungen · Mountainbike · Schwäbische Alb
Verantwortlich für diesen Inhalt
Landkreis Göppingen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Landkreis Göppingen
  • /
    Foto: Landkreis Göppingen
  • /
    Foto: Landkreis Göppingen
  • /
    Foto: Landkreis Göppingen
  • /
    Foto: Landkreis Göppingen
m 900 800 700 600 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Die Ausschilderung der Strecke wird voraussichtlich im Oktober 2020 realisiert werden können. Wir bitten um Verständnis.

Viel Abwechslung bietet der Löwentrail "Reußenstein-Runde" in Wiesensteig. Die Strecke verläuft größtenteils im Wald, vorbei am idyllischen Lauf der Fils oder der mystischen Kulisse rund um die Ruine Reußenstein. Das junge Filstal kann insbesondere mit geologischen Highlights sowie einer für die Alb so typischen Flora und Fauna aufwarten.

leicht
19,6 km
2:28 h
334 hm
334 hm

Liebe Bikerin, lieber Biker,

das magische Symbol der Schwäbischen Alb – dem geschichtsträchtigsten Mittelgebirge Deutschlands – ist der einzigartige Löwenmensch. Der Löwe steht für Macht und Würde, Stolz und Kraft und findet sich im Wappen des Landes Baden-Württemberg wieder. Zahlreiche Geschichten ranken sich um den „ König der Tiere“ und machen Lust, die Alb mit ihrem Facettenreichtum zu entdecken.

Auf die Spuren des Löwen kann man sich im Landkreis Göppingen nicht nur zu Fuß begeben: Die Löwentrails stehen für Mountainbiken in abwechslungsreicher Naturkulisse und locken mit eindrucksvollen Ausblicken und geheimnisvollen Orten. 

Die drei Rundtouren zwischen 16 und 30 Kilometer Länge bieten vor allem für Einsteiger und E-Mountainbiker optimale Voraussetzungen und zeigen die Vielfalt des Albtraufs gekonnt auf. Die Trailanteile sind moderat, so dass technisches Können nicht als Voraussetzung für das Befahren der Runden notwendig ist.   Im Fokus steht neben knackigen Anstiegen und der reizvollen Landschaft vor allem der Spaß am Bikesport.

Gemütliche Einkehrmöglichkeiten, drei prädikatisierte Heilbäder sowie eine optimale verkehrstechnische Anbindung machen die einzigartige Landschaft, rund um den durch die Fils geprägten „doppelten Albtrauf“, zu einem löwenstarken Erlebnis.

Begib auch Du Dich in das Revier des Löwen und mach es zu Deinem!

 

Autorentipp

An Sonn- und Feiertagen verkehrt der Radwanderbus von Göppingen und Kirchheim unter Teck auf den Reußenstein mit zusätzlichen Haltestellen im Wiesensteiger Ortskern. Weitere Informationen: https://www.landkreis-goeppingen.de/start/Tourismus/radwanderbus.html

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
791 m
Tiefster Punkt
590 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Teilweise ist die Strecke auch von Wanderern frequentiert. Besondere Vorsicht ist deshalb geboten.

Weitere Infos und Links

Respektvolles Miteinander im Landkreis Göppingen.

Verhaltenskodex:

  • Respektiere Wegsperrungen und die in der Freizeitwegekonzeption entwickelten Ruhezonen.
  • Hinterlasse keine Spuren wie Müll sowie Tierkot, behandle Deinen Weg schonend.
  • Handle vorausschauend und rücksichtsvoll. Passe dein Verhalten der jeweiligen Situation an. Sicherheit geht vor.
  • Respektiere andere Nutzer von Wald und Flur.
  • Nimm Rücksicht auf Tiere und Pflanzen.
  • Plane im Voraus und nutze das Tageslicht. Versuche die Dämmerung am Morgen und am Abend zu meiden.
  • Beachte das Betretungsverbot landwirtschaftlich genutzter Flächen während der Vegetationszeit.
  • Bleibe auf den bezeichneten Wegen und meide Waldränder, so können sich Wildtiere besser an den Menschen gewöhnen.

Start

Parkplatz Reußenstein (764 m)
Koordinaten:
DG
48.560008, 9.574088
GMS
48°33'36.0"N 9°34'26.7"E
UTM
32U 542358 5378705
w3w 
///prüfen.wasserkraft.ochse

Ziel

Parkplatz Reußenstein

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Reußenstein, der mit dem RadWanderBus an Sonntagen optimal zu erreichen ist, steht die eindrucksvolle Ruine nur einen Katzensprung entfernt. Erhaben thront sie auf dem hochragenden Felsenriff am Nordrand der Schwäbischen Alb. Sie zählt zu deren schönsten Burgruinen mit einem herrlichen Blick ins Neidlinger Tal. Der eigentliche Streckenverlauf führt zunächst vorbei am Hofgut Reußenstein entlang der Grenze des Biosphärengebiets Schwäbische Alb in Richtung Bläsiberg. Von dort folgen wir dem Wegeverlauf über die ebene Albhochfläche bevor es kurz nach dem Fohlenhaus hinab ins Schöntal geht. Nach kurzer Fahrt auf asphaltiertem Weg führt uns die Route wieder hinauf zum Lammwirtsteich. Ab hier verläuft die Tour auf Halbhöhenlage unterhalb des Sommerbergs mit immer wieder schönen Ausblicken auf das im Tal gelegene Städtchen Wiesensteig. Nach dem Katzenfelsen geht es bergab ins Tal, vorbei am Wiesensteiger Freibad, das zu einer erfrischenden Pause einlädt, in Richtung Papiermühle. Wir fahren weiter zum nächsten Höhepunkt der Tour: dem Filsursprung.   Dort angekommen erwartet uns neben einer Schutzhütte und zwei Grillstellen eine beeindruckende Kulisse aus Wiesen, Wäldern und der jungen Fils. Über das wildromantische Hasental gelangen wir mit moderatem Anstieg wieder zurück auf die Albhochfläche und erreichen kurz danach den Ausgangspunkt unserer Runde.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
48.560008, 9.574088
GMS
48°33'36.0"N 9°34'26.7"E
UTM
32U 542358 5378705
w3w 
///prüfen.wasserkraft.ochse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Mountainbike, Fahrradhelm

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(3)
Profilbild
Jens Friedrich
12.06.2020 · Community
Sehr anspruchsvolle Tour an manchen Stellen. Bei Nässe an einigen Stellen selbst mit dem besten Stollenreifen eine echte Rutschpartie.
mehr zeigen
Stefan Heissenberger
07.06.2020 · Community
Keine Tour für Rennräder oder sonstige Straßenbereifte Fahrräder! Wir sind die Tour Ende Mai nach dem bei OutdoorActive hinterlegten Routenprovil gefahren. Bis Wiesensteig verläuft die Tour sehr gemächlich und entspannt leicht bergab über einfache Schotterstraßen und teilweise asphaltierte Wege. Ab Wiesensteig wird es dann interresant und absolut nur für echte Mountainbikes fahrbar! Nach dem ersten Anstieg geht es locker durch den Wald bergab bis man auf einen echten Singeltrail kommt. Dieser ist für normal Geübte gut fahrbar. Wir mussten einmal über 2 frisch gefallene Buchen mit 35 bis 40 cm Stammdicke, die über den Weg lagen steigen, ansonsten verläuft der Trail Quer am abschüssigen Hang. Im Tal angekommen beginnt nach wenigen Metern der nächste Anstieg durch den Wald, welcher uns mit normalen Mountaisbikes aufgrund des Waldbodens mit großen Steinen und Spurrillen der Waldarbeitermaschinen schwer gefallen ist. Hier trumpfen Fullys mit breiten Reifen, egal ob mit und ohne E sicherlich deutlich auf. Dieser Anstieg hat es dann aufgrund der schlechten Untergrundbeschaffenheit deutlich in sich, kann aber problemlos auch schiebenderweise überwunden werden, wenngleich es doch einige Höhenmeter zu überwinden gilt! Auf der Hochebene angekommen wird die Tour erneut sehr angenehm und zieht sich recht entspannt über unbefestigte Wald- und Wiesenwege, gegen Ende dann Asphaltiert, zurück zur Ruine und zum Startpunkt. Alles in Allem eine sehr schöne und besonders Abwechslungsreiche Tour, die sicherlich nicht für jeden Anfänger oder für kleinere Kinder geeignet ist! Lediglich die Länge und Höhenmeter ergeben eine leichte Tour, jedoch sind einzelne Passagen durchaus technisch mit einem gewissen fahrtechnischen Anspruch versehen. Ab Wiesensteig waren dann auch keine Wanderer und Ausflügler unterwegs, da diese alle im Bereich Ruine Reußenstein und Filsursprung unterwegs sind. Wir werden die Tour auf jeden Fall noch das eine oder andere mal in Angriff nehmen.
mehr zeigen
Peter Bruckmüller
23.05.2020 · Community
Bin ich neulich mit dem Rennrad gefahren, also ein Tourenrad oder Gravelbike wäre angenehmer wegen der Schotterpassagen, aber MTB Tour? Thema verfehlt! Ich hoffe nicht, dass das das Angebot ist um den Wanderer / Mtb Clinch zu entlasten, ansonsten sehe ich da schwarz.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
19,6 km
Dauer
2:28h
Aufstieg
334 hm
Abstieg
334 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.