Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Bergwanderrouten

Rundwanderung Lolenpass - Maighelspass

Bergwanderrouten · Schweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sedrun Disentis Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Lolenpass
    / Auf dem Lolenpass
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Der Weg ins Val Maighels und Richtung Tomasee
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Lai Urlaun gegen Norden
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Lai Carin gegen Süden
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Es geht zum Lolenpass hoch
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Lolenpass
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / 48 Kehren ins Unteralptal hinunter
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Unteralptal mit Blick Richtung Andermatt
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Es geht hoch zum Maighelspass
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Portgeren unterhalb vom Maighelspass
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Wegweiser nach dem Maighelspass
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Piogn Crap
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Maighelshütte
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
m 2600 2400 2200 2000 1800 20 15 10 5 km

Abwechslungsreiche Wanderung über zwei Pässe vom Val Maighels ins Unteralptal und wieder zurück.
schwer
22,4 km
7:30 h
1051 hm
1063 hm

Wir starten die Wanderung beim  Leuchtturm auf dem Oberalppass. Auf dem ersten Abschnitt, bis zur Verzweigung beim Punkt 2056, sind wir mit den Tomasee-Wandervögeln unterwegs, nacher mit denen, die der Maighelshütte zustreben. Unterhalb der Hütte biegen wir jedoch nach rechts zum Lolenpass ab, der in rätoromanischer Sprache Pass Tagliola heisst. 

Der Lolenpass ist ein Genuss. Sanft neigt sich das Tal nach Westen hin. Der Bach, der zuerst nur ein Rinnsal ist, erhält immer mehr Wasser und und bildet moosige Flächen und kleine Seelein. Wir erreichen  die erste Talstufe und verlassen den Bachlauf, um in einem Bogen auf eine Alp abzusteigen. Von der zweiten Talstufe führt ein Zickzack-Weg  hinunter ins Unteralptal. Ganze 48 Mal werden wir hin und hergeschickt, bis wir den Talboden erreichen.

Auf einer Fahrstrasse setzen wir unsere Wanderung in Richtung Vermigelhütte fort. Wir sparen uns jedoch den Aufstieg zur Hütte und wechseln vorher auf den Wanderweg zum Maighelspass. Es geht wieder bergauf. Die rund 500 Höhenmeter überwinden wir in gemächlichem Tempo. An heissen Tagen lockt als Belohnung ein Bad im See, vor dem Maighelspass. 

Beim Piogn Crap gönnen wir uns einen kleinen Nervenkitzel. Da können wir den wilden Rein da Maighels  mit einem Schritt überqueren, denn das Wasser zwängt sich hier durch einen engen Felsspalt. Vor uns sehen wir die Maighelshütte und einen fünfminütigen Aufstieg nehmen wir gerne in Kauf, um auf der Terrasse noch ein Bier zu geniessen. Von der Hütte wandern wir wieder zum Oberalppass zurück.

Autorentipp

Überqueren Sie bei Piogn Crap mit einem Schritt den Rein da Maighels, der sich hier durch einen tiefen Felsspalt hindurchzwängt.

Übernachtungsgäste mit Gästekarte fahren mit dem Zug von Disentis bis zum Oberalp gratis. 

Profilbild von Heidi Meier
Autor
Heidi Meier
Aktualisierung: 04.08.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Maighelspass, 24422 m
Tiefster Punkt
Unteralptal, 1884 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Maighelshütte www.maighelshuette.ch

Fahrplan: www.sbb.ch

 Vermigelhütte  http://www.sac-zofingen.ch/huetten/vermigelhuette/

 

Start

Oberalppass (2041 m)
Koordinaten:
DG
46.659658, 8.671306
GMS
46°39'34.8"N 8°40'16.7"E
UTM
32T 474852 5167396
w3w 
///ausschau.drehen.abzuwarten

Ziel

Oberalppass

Wegbeschreibung

Vom Oberalppass folgen wir dem weiss/roten Wanderweg Richtung Tomasee- Rheinquelle, der zuerst einige hundert Meter entlang der Passtrasse talabwärts führt. Ein Höhenweg führt nun ins Val Maighels hinein. Bei der Verzweigung beim Punkt 2056 gehen wir in südliche Richtung weiter. Wir treffen auf eine Fahrstrasse, die zur Maighelshütte führt. Unterhalb der Hütte verlassen wir diese Strasse jedoch und wählen den Wanderweg in südwestlicher Richtung zum Lolenpass. Wir bleiben auf diesem Weg bis ins Unteralptal. Haben wir abermals eine Strasse erreicht, wenden wir uns bergwärts, bis wir zur Abzweigung zum Maighelpass gelangen. Nun sind wir wieder auf einem Wanderweg, der uns auf der linken Talseite an der Vermigelhütte vorbei führt. Auf dem Maighelspass steigen wir ins Val Maighels ab und folgen dem Weg immer talauswärts. Wieder bei den kleinen Seen angelangt, folgen wir der Fahrstrasse weiter talwärts.  Bei der Verzweigung, die wir vom Morgen kennen, geht es links auf dem Wanderweg zum Oberalppass zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug von Luzern oder von Zürich bis zum Oberalppass. Von Chur über Disentis bis zum Oberalppass

Anfahrt

Mit dem Auto von Luzern oder von Zürich bis zum Oberalppass. Von Chur über Disentis bis zum Oberalppass.

Parken

Parkplätze auf der Passhöhe (GR gebührenfrei/UR kostenpflichtig)

Koordinaten

DG
46.659658, 8.671306
GMS
46°39'34.8"N 8°40'16.7"E
UTM
32T 474852 5167396
w3w 
///ausschau.drehen.abzuwarten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

swisstopo 1: 33`000 Blatt Andermatt

Ausrüstung

Wanderausrüstung. Fernglas: Wir wandern durch Steinbock Territorium

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,4 km
Dauer
7:30h
Aufstieg
1051 hm
Abstieg
1063 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.