Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Bergwanderrouten

Unbekanntes Val Gierm

Bergwanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sedrun Disentis Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Piz Gierm
    / Piz Gierm
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Val Nalps am Morgen
    / Val Nalps am Morgen
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Wir verlassen hier den Wanderweg
    / Wir verlassen hier den Wanderweg
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Plauns
    / Plauns
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Steinmann
    / Steinmann
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Hier hochkraxeln
    / Hier hochkraxeln
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Baden mit Blick aufs Kloster Disentis
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Ein Blick zurück zum Piz Gierm
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
2000 2200 2400 2600 2800 m km 1 2 3 4 5 6 7

Eine wunderbare Bergwanderung für Entdecker und Geniesser, die gerne allein unterwegs sind.

mittel
7,2 km
3:45 h
688 hm
688 hm

Ins Val Gierm führt kein markierter Wanderweg, nur die Hirten mit Ihren Tieren bewohnen dieses unbekannte Tal am Fusse des Piz Gierm. 

Beim Parkplatz oberhalb des Stausee Nalps folgen wir zuerst dem markierten Wanderweg in Richtung Cuolm Cavorgia, den wir aber nach der Alphütte Cuolm Nalps schon bald verlassen. Wir wandern entlang eines quirligen Bergbaches immer bergwärts bis wir einen Wiesengrat erreichen. Hier haben wir zum ersten Mal Einblick nach Plauns im Val Gierm, einer sattgrünen Ebene mit glitzernden Wasserläufen und Tümpeln. Den Wiesenhang nach Plauns  haben wir schnell hinter uns  und wir schauen uns  die kleinen Seelein näher an, deren Ränder mit Wollgras geschmückt sind. Sehr idyllisch.

In südlicher Richtung setzen wir unseren Weg fort. Vor uns liegt der Piz Gierm mit seinen steilen Flanken. Der Boden wird immer karger bis wir nur noch Stein, Geröll oder Moos unter den Schuhen haben. Dann kraxeln wir rechts einen Grashang hoch. Wir gelangen auf einen breiten Rücken, der teilweise mit Gras bewachsen, und mit Felsen durchsetzt ist. In steinigen Mulden hat sich das Wasser gesammelt. Wer hier kurz baden möchte, braucht keinen Badeanzug. Mit Blick auf Tödi, Oberalpstock und sogar auf das Kloster Disentis, überwandern wir in leichtem Auf und Ab den breiten Grat, bis wir wieder auf die Stelle treffen, wo wir das erste Mal ins Val Gierm gesehen haben. Von hier steigen wir auf dem gleichen Weg wieder zur Staumauer hinunter.

Autorentipp

Feldstecher mitnehmen.

outdooractive.com User
Autor
Heidi Meier
Aktualisierung: 23.02.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Plauncas Camutsch, 2557 m
Tiefster Punkt
Stausee Nalps, 1971 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nur bei sicheren Wetterverhältnissen starten. Ein gewisses Orientierungsvermögen  und Trittsicherheit sind Voraussetzungen.

Die Strasse ins Val Nalps ist mit einem Fahrverbot belegt. Sie gehört dem Kraftwerk Sedrun, es wird jedoch nicht gebüsst. Aber es wird jegliche Haftung abgelehnt.

Achtung: auch Radfahrer und Wanderer unterwegs

Ausrüstung

Swisstopo Karte 1: 25.000 Blatt 1232 Oberalppass

Wanderstöcke

Start

Staumauer Nalps (1971 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.638733, 8.766011
UTM
32T 482091 5165045

Ziel

Staumauer Nalps

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz oberhalb des Stausees folgen wir den Wegweiser in Richtung Cuolm Cavorgia. Ungefähr auf der Höhe 2200 MüM verlassen wir den Wanderweg und gehen weiter in weglosem, aber ungefährlichem Gelände bis zum tiefsten Punt des Wiesengrates. Wir steigen zu den Weiden in Plauns ab und in südlicher Richtung links des Baches wieder auf. Wir treffen auf einen grossen Steinmann. Kurz nachher sehen wir rechts den steilen Grashang den es zu überwinden gilt um auf den breiten Grat zu gelangen. Auf diesem gehen wir  zurück bis wir wieder den tiefsten Punkt des Wiesengrat erreichen. Dann halten wir links, weiter talabwärts auf der Aufstiegsroute und steigen bis hinunter zum Stausee ab.

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine

Anfahrt

Mit dem Auto von Disentis oder von Andermatt nach Sedrun und weiter bis Staumauer Nalps

 

Parken

 Parkplatz, der höher als die Staumauer liegt.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,2 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
688 hm
Abstieg
688 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights Geheimtipp Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.