Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
E-Bike

E - Tourenbike: Disentis - Santa Maria Stausee - Disentis

E-Bike
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sedrun Disentis Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Pali
    / Pali
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Platta
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • /
    Foto: Matthias Engesser, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Acla
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / auf der alten Säumerroute
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / neue Strasse-alter Säumerweg
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • /
    Foto: Matthias Engesser, Sedrun Disentis Tourismus
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 35 30 25 20 15 10 5 km Hospezi S. Maria Hospezi S. Maria

Abwechslungsreiche Tour durch die Schlucht des Rein da Medel bis hinauf zum Stausee Santa Maria am Lukmanierpass

 

mittel
38,4 km
4:30 h
1190 hm
1190 hm

Nach dem tiefsten Punkt der Tour in Fontanivas sorgen einige Tunnels für frische Temperaturen, es ist aber auch Vorsicht geboten. Spannend wird es, wenn wir nach Mompé Medel in den Tunnel abzweigen. Dieser kommt uns lang vor, doch es hat zum Glück nur wenig Verkehr. Im Dorf angekommen geniessen wir einen ersten Talblick, doch je höher wir kommen, desto weiter wird unser Blickfeld. Die Anhöhe Stagias eignet sich bestens für eine erste Pause, bevor wir hinunter nach Mutschnengia rollen. Wir bleiben bis Platta auf der linken Flusseite und wechseln dann ein Stück auf die Passstrasse, auf der wir bis Sogn Gions bleiben. Auf einer Naturstrasse, dem früheren Säumerweg gehts entlang des Baches und an einem historisches Hospiz in Sogn Gall vorbei bis zur Alp Vatgira. Besonders markant ist die alte Brücke in Stgegia: aus Steinen gebaut, über den Rein da Medel gebeugt, zeugt sie eindrücklich von einer Zeit, als die Menschen mit Pferd, Maultieren, Wagen oder gar zu Fuss reisten. Die moderne Seilbahn, gleich daneben gelegen, bringt nur Spezialisten vom Militär und der Swisscom auf den Berg Scopi - nichts für uns. Im Süden versperrt uns der Santa Maria Stausee den Blick, wir kommen uns am Fusse der Mauer ganz klein vor. Auf der Passtrasse angekommen können wir aber noch einen Schwenker auf die Mauerkrone machen, um die Perspektive zu wechseln.

Für die Rückfahrt nach Disentis bleiben wir auf der nicht sehr stark befahrenen Passtrasse bis Disentis......easy peasy!

 

Autorentipp

Abstecher nach Mutschnengia zur aussergewöhnlichen Hängebrücke aus Lärchenholz. (Stand Aug 2020)
Profilbild von Matthias Engesser
Autor
Matthias Engesser
Aktualisierung: 17.08.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Santa Maria, 1834 m
Tiefster Punkt
Fontanivas Disentis, 1070 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hospezi S. Maria

Sicherheitshinweise

Eine Weiterfahrt bis zum Lukmanierhospiz ist nicht sehr empfehlenswert, es hat in der Gallerie Baustellen.

Weitere Infos und Links

Gemeinde Medel www.medel.ch

Einkehrmöglichkeiten:

Hotel Cuntera Mutschnengia: www.hotel-cuntera.ch

Hotel Vallatscha www.vallatscha.com

Hotel Medelina www.medelina.ch

 

 

Start

Disentis (1129 m)
Koordinaten:
DG
46.705069, 8.854712
GMS
46°42'18.2"N 8°51'17.0"E
UTM
32T 488893 5172400
w3w 
///gerste.bedingungen.mischungen

Ziel

Disentis

Wegbeschreibung

Wir starten in Disentis und folgen der Passstrasse bis zur Abzweigung Mompé Medel. Wir fahren bis ans Ende des Dorfes, wo beim Kiosk La Scursalada die Strasse nach links weiter führt bis Stagias. Bei der Verzweigung auf der Anhöhe Stagias biegen wir links ins Tal ab. Nach Mutschnengia, bei der letzte Kurve vor dem Bach, zweigen wir rechts ab. Bei Platta gehts über eine Brücke nach links auf die Passtrasse zurück. Hier bleiben wir bis Sogn Gions. Nach den letzten Gebäuden geht ein Naturweg wieder rechts weg, auf dem wir bis zur Alp Vatgira bleiben. Von der Seilbahnstation führt eine Strasse wieder hoch zur Lukmanierpassstrasse, auf welcher wir nach Disentis zurückkehren.

Hinweis

Wildruhezone Palius / Cavorgia: 15.12 - 30.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug von Chur bis Disentis. Oder von Luzern über Andermatt und den Oberalppass bis Disentis

Anfahrt

Mit dem Auto  von Chur bis Disentis. Oder von Luzern über Andermatt und den Oberalppass bis Disentis

Oder Anfahrt bis TCS Camping Fontanivas, an der Lukmanierstrasse

Parken

Parkplätze beim Bahnhof Disentis (gebührenpflichtig)

Koordinaten

DG
46.705069, 8.854712
GMS
46°42'18.2"N 8°51'17.0"E
UTM
32T 488893 5172400
w3w 
///gerste.bedingungen.mischungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
38,4 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
1190 hm
Abstieg
1190 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.