Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Themenweg

Senda Ecologica - Öko Wanderweg

Themenweg • Zentralschweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sedrun Disentis Tourismus
  • Oberalppass mit Piz Calmot in der Mitte
    / Oberalppass mit Piz Calmot in der Mitte
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Auf dem Pass Tiarms
    / Auf dem Pass Tiarms
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Blick zurück-Höhenweg über Scharinas
    / Blick zurück-Höhenweg über Scharinas
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Milez ist erreicht
    / Milez ist erreicht
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Blick voraus nach Liets bis Cungieri
    / Blick voraus nach Liets bis Cungieri
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Malamusa
    / Malamusa
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Sedrun in Sicht
    / Sedrun in Sicht
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • auf dem Weg nach Cungieri
    / auf dem Weg nach Cungieri
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Übersichtsplan
    / Übersichtsplan
    Foto: Sedrun Disentis Tourismus
Karte / Senda Ecologica -  Öko Wanderweg
1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18

Erlebnis - und informationsreiche Wanderung für alle, die mehr von der Region mit ihrer Geschichte und Geologie wissen möchten.

mittel
18,8 km
6:30 h
944 hm
1149 hm

Auf diesem aussichtsreichen Höhenweg folgen wir ein Stück dem historischen Oberalpweg, welcher auch von den Walsern benützt wurde. Der Weg führt durch verschiedene ältere Schutzwaldaufforstungen, vorbei an Lawinenverbauungen, durch verschiedene Moore von nationaler und regionaler Bedeutung sowie durch herrliche Bergwiesen. Die Dörfchen und Häusergruppen zeugen von der Besiedlung durch die Walser ab Ende des 12. bzw. anfangs des 13. Jahrhunderts. Der Ökowanderweg (Senda Ecologica) Sedrun wurde im Sommer 1995 anlässlich des europäischen Umweltschutzjahres eröffnet. Er ist bequem zu begehen und ideal für Schulen, Gruppen oder für die ganze Familie, für alle, die etwas mehr über das Tujetsch wissen möchten. Auf 14 Tafeln, die gut sichtbar entlang der Route plaziert sind, werden die wichtigsten Sachverhalte zu den Themen Verkehr, Wasser, Speckstein, Haus- und Wildtiere, Berge, Wald, Energie, Besiedlung, Luft, Bergbauern, Vegetation, Tourismus und Natur, Gletscher und Alp Transit kommentiert. 

 

Autorentipp

Einkehrmöglichkeit in der Hütte Las Palas in MIlez. Sie ist von ca. Mitte Juni bis Mitte Oktober bei trockenem Wetter geöffnet.

Die Matterhorn Gotthard Bahn ist für Übernachtungsgäste mit Gästekarte zwischen Disentis und Oberalppass gratis.

outdooractive.com User
Autor
Heidi Meier
Aktualisierung: 24.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2305 m
1417 m
Höchster Punkt
Piz Calmot (2305 m)
Tiefster Punkt
Sedrun (1417 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die letzte Etappe führt von Sedrun nach Cungieri, mit einem Gegenanstieg von 400 Höhenmeter. Es wird empfohlen, diesen Teil an einem anderen Tag zu machen, da die Tour sonst zu lang werden kann.

Weitere Infos und Links

Fahrplan: www.sbb.ch

  Sedrun Disentis Tourismus 7188 Sedrun Tel: +41(0)81 920 40 30 Internet: www.disentis-sedrun.ch

 

Start

Oberalppass (2043 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.659232, 8.671173
UTM
32T 474842 5167349

Ziel

Cungieri

Wegbeschreibung

Vom Oberalppass wandern wir auf einem Fahrweg in östlicher Richtung  zu einem Steinbruch, wo der berühmte Tavetscher Speckstein (Giltstein) abgebaut wird. Es folgt ein Aufstieg zum Piz Calmot und ein Abstieg bis zum Pass Tiarms und weiter in die Val Val. Von der Alp folgen wir dem Fahrweg über Scharinas nach Milez. Unterhalb der Station des Sesselliftes geht es weiter auf der Senda Sursilvana Nr. 85, hoch bis in den Schutzwald Uaul Liets. Wir steigen wieder ab nach Malamusa Sut in die Val Milar und durch den Uaul Flurin bis Sum Praus. Nun geht es über Camischolas zum Bahnhof Sedrun. Nach dem Bahnhof folgen wir 150 Meter der Bahnlinie in östlicher Richtung und unterqueren die Geleise nach links. Wir erreichen eine Fahrstrasse, die uns bis zum Aussichtspunkt Cungieri führt. Von hier kehren wir auf dem gleichen Weg wieder zurück nach Sedrun. 

Hinweis

Wildruhezone Aufforstung Selva: 21.12 - 30.04

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug von Sedrun oder disentis bis zum Oberalppass

Anfahrt

Mit dem Auto von Sedrun oder Disentis bis Oberalppass

Parken

Parkplatz auf dem Oberalppass (gebührenfrei)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,8 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
944 hm
Abstieg
1149 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.