Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Wanderrouten

Sedrun - Stagias - Disentis

Wanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sedrun Disentis Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Mutschnengia mit der Anhöhe Stagias
    / Mutschnengia mit der Anhöhe Stagias
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Kapelle in Cavorgia
    / Kapelle in Cavorgia
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Blick auf Disentis
    / Blick auf Disentis
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Brücke mit römischen Fundament in Cuflons
    / Brücke mit römischen Fundament in Cuflons
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Kirche Sontga Gada
    / Kirche Sontga Gada
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • steingesäumter Weg mit Mompé Medel
    / steingesäumter Weg mit Mompé Medel
    Foto: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
1200 1400 1600 1800 m km 2 4 6 8 10 12 14

Ausgedehnte Wanderung auf breiten Naturstrassen durch den Uaul Cavorgia zum Aussichtspunkt Stagias und bis nach Disentis
leicht
14 km
5:00 h
574 hm
826 hm
Von Sedrun wandern wir bis Cavorgia, einem kleinen, ganzjährig bewohnten Dörfchen und weiter durch einen schattenspendenden Wald bis zur Anhöhe Stagias, einem beliebten Aussichtspunkt mit gut eingerichteter Feuerstelle. Wir bewundern den neuen Bau der Academia Vivian, dessen Räumlichkeiten für verschiedene Anlässe gebucht werden können. Danach wenden wir uns südwärts und unser nächstes Ziel ist die Hängebrücke, die das Val Mutschnengia mit einer Länge von 100 Metern überspannt. Von den Forstlehrlingen des Kantons Graubünden und Lichtenstein angefertigt, wurde diese 2011 feierlich eingeweiht. Einmal hin und zurück muss sein, bevor wir auf die Terrasse des Panormarestaurant des Hotel Cuntera setzen und uns eine Erfrischung servieren lassen. Danach lassen wir die sonnenverbrannten Häuser von Mutschnengia hinter uns und ein Wanderweg führt uns auf ein Stück der alten Lukmanierpass- Route. Es ist der alte Säumerweg, bevor in der Schlucht des Medelser-Rheins dank Dynamit ein neuer Weg aus den Felsen gesprengt werden konnte. Kurz und etwas steil ist der Weg von Mompé Medel hinunter zum Rhein, wonach der letzte Aufstieg bis zur Kirche S. Gada folgt. Auffallend im Innern der Kapelle sind die Fresken, die Mitte des 15. Jahrhunderts entstanden sind. Ein hübscher, mit alten Steinmauern gesäumter Weg schliesst die Wanderung ab. Von der Bahnhaltestelle Acla da Fontauna bringt Sie der Zug wieder nach Sedrun zurück.

 

Autorentipp

Übernachtungsgäste mit Gästekarte fahren mit dem Zug zwischen Disentis und Oberalppass gratis.
outdooractive.com User
Autor
Heidi Meier
Aktualisierung: 26.06.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1633 m
1102 m
Höchster Punkt
Stagias (1633 m)
Tiefster Punkt
Cuflons (1102 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Restaurant Cuntera in Mutschnengia www.hotel-cuntera.ch

Academia Vivian in Stagias www.academiavivian.ch

Fahrplan www.sbb.ch

Start

Sedrun (1439 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.680974, 8.770055
UTM
32T 482414 5169738

Ziel

Disentis

Wegbeschreibung

Von Sedrun wandern wir auf der asphaltierten Strasse bis Cavorgia und bei der Kreuzung in der Nähe der Kapelle links weiter bis zur Abzweigung des Wanderweges auf der rechten Seite, die in den Wald hinauf führt. Sobald wir eine Lichtung mit einem hübschen Maiensäss erreichen, treffen wir wieder auf eine Forststrasse. Dieser folgen wir bis Stagias. Bei der Kreuzung in Stagias halten wir zuerst rechts und kuz nachher zweigen wir wieder auf einen Wanderweg nach Mutschnengia ab. Wir sehen schon bald die Hängebrücke. Das Restaurant befindet sich am unteren Rand des Dorfes. Auf der Fahrstrasse nach Curaglia geh es weiter bis zur Abzweigung links nach Mompé Medel. Nun befinden wir uns auf der alten Pass-Route.  Bei der Kirche in Mompe Medel zweigt der Weg links ab und führt hinunter zum Rhein. Nach der Brücke beginnt der Aufstieg zur Kirche Sontga Gada und Acla da Fontauna.

Hinweis

Wildruhezone Palius / Cavorgia: 15.12 - 30.04

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug von Luzern über den Oberalppass oder von Zürich über Chur bis Sedrun

Anfahrt

Mit dem Auto von Luzern über den Oberalppass oder von Zürich über Chur bis Sedrun

Parken

Parkplatz bunterhalb des Gemeindehauses (gebührenfrei)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
14 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
574 hm
Abstieg
826 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.