Share
Bookmark
Print
Embed
Mountain pass

Lukmanierpass

Mountain pass · Disentis Sedrun
Responsible for this content
Sedrun Disentis Tourismus Verified partner  Explorers Choice 
  • Passhöhe mit Stausee
    / Passhöhe mit Stausee
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus

Der Name Lukmanier leitet sich ab vom lateinischen lucus magnus, der «grosse Wald».

Der Fund eines römischen Münzschatzes bei Malvaglia deutet darauf hin, dass der Pass bereits zu jener Zeit begangen war. Seine erste Blüte erlebte er im Fränkischen Reich, als Anfang des 8. Jahrhunderts das Kloster Disentis gegründet wurde. 1374 errichtete das Kloster unterhalb der Passhöhe ein der heiligen Maria geweihtes Hospiz. 1964 mussten Hospiz und Kapelle dem Stausee weichen. Beide wurden an der Passstrasse wiederaufgebaut. Das neue Hospiz wurde am 1. August 1965 eingeweiht.

Open from

www.lucomagno.ch
Profile picture of Heidi Meier
Author
Heidi Meier
Updated: August 29, 2020

Public transport

Mit dem Postauto von Disentis bis zur Passhöhe (Mitte Juni bis Mitte Oktober)

 

Getting there

Mit dem Auto von Disentis bis Passhöhe

Parking

Parkplätze beim Hospiz (gebührenfrei)

Coordinates

DD
46.563809, 8.800909
DMS
46°33'49.7"N 8°48'03.3"E
UTM
32T 484741 5156712
w3w 
///broom.mouths.examples
Arrival by train, car, foot or bike

Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Profile picture

Photos from others


Lukmanierpass

  • Contents
  • Show images Hide images