Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Embed
Fitness
Back-country skiing

Znüni-Tour Pazolalücke

Back-country skiing • Central Switzerland
Responsible for this content
Sedrun Disentis Tourismus
  • Tiefblick auf Andermatt
    / Tiefblick auf Andermatt
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Start am Oberalppass
    / Start am Oberalppass
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Pazolastock von Norden her gesehen
    / Pazolastock von Norden her gesehen
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Die Mulde von Puozas
    / Die Mulde von Puozas
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Oberalpschiien und Schneehüenerstock
    / Oberalpschiien und Schneehüenerstock
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Dem Ziel entgegen
    / Dem Ziel entgegen
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Ein Hase war vorher schon da
    / Ein Hase war vorher schon da
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Nebelschwanden über der Fellilücke
    / Nebelschwanden über der Fellilücke
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • Juhui!
    / Juhui!
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
Map / Znüni-Tour Pazolalücke
2200 2400 2600 2800 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2 1.4 1.6 1.8 2 2.2 2.4

Lohnende Kurztour - zum Znüni sind wir schon wieder zurück

easy
2.5 km
1:30 h
542 m
542 m

Solange der Oberalppass noch für den Autoverkehr gesperrt ist, nehmen wir den ersten Zug bis zur Passhöhe. Ende April Anfang Mai können wir mit dem Auto sogar früher am Startpunkt sein. Beim Leuchtturm geht es gleich los und wir sind im unteren Teil sicher nicht die Einzigen unterwegs. Sobald wir das kleine Tälchen Puozas erreichen verlassen wir aber die viel begangene Aufstiegsspur zum Pazolastock.  Wir folgen der Mulde nun in westlicher Richtung , wo wir selten auf andere Skitourengeher treffen. Das Gelände ist übersichtlich, wir suchen die beste Route im hügeligen Gelände. Beim Wegweiser der Pazolalücke angekommen, werden wir mit einem schönen Tiefblick auf Andermatt belohnt. Die Abfahrt entlang der Aufstiegsspur ist bei Pulver sowie auch bei Firn einfach "Schoggi".

Author’s recommendation

Die Tour hat Sucht-Potenzial!

outdooractive.com User
Author
Heidi Meier
Updated: 2017-05-01

Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Altitude
2577 m
2039 m
Highest point
Pazolalücke (2577 m)
Lowest point
Oberalppass (2039 m)
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Equipment

Skitourenausrüstung

Tips, hints and links

Ustria Alpsu: www.alpsu.ch

Fahrplan: www.sbb.ch

 

Start

Oberalppass (2038 m)
Coordinates:
Geographic
46.659623, 8.670359
UTM
32T 474780 5167393

Destination

Oberalppass

Turn-by-turn directions

Beim Leuchtturm auf dem Oberalppass steigen wir in südlicher Richtung auf. In Puozas folgen wir der Mulde westwärts. Unser Ziel ist der Punkt 2577 am Fuss des  Nord-West Grates des Pazolastocks.

Public transport

Public transport friendly

Von Chur über Disentis oder von Luzern über Andermatt bis zum Oberalppass

Getting there

Mt dem Auto von Chur über Disentis bis Tschamut. Fussweg bis zur Bahnhaltestelle Tschamut ca. 10 Minuten. Oder mit dem Auto bis Sedrun und ab Bahnhof mit dem Zug auf die Passhöhe. Von Luzern mit dem Auto bis Andermatt. Mit dem Zug bis zum Oberalppass.

Parking

Andermatt und Sedrun öffentiche Parkplätze (gebührenpflichtig) In Tschamut Parkmöglichkeit an der Passstrasse (gebührenfrei)

Arrival by train, car, foot or bike

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
easy
Distance
2.5 km
Duration
1:30 h
Ascent
542 m
Descent
542 m
Public transport friendly Tour route Scenic With refreshment stops

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.