Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Seenwanderung, Lag Serein,Lag Crest Ault, Lag Brit

Mountain Hike · Switzerland
Responsible for this content
Sedrun Disentis Tourismus Verified partner  Explorers Choice 
  • Lag Brit mit Piz Medel
    / Lag Brit mit Piz Medel
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Lag Serein
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Lag Crest Ault
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Auf dem Weg zum Lag Serein
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Tiefblick in die Surselva
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / unberührte Landschaft zum Lag Brit
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Alpenrosen am Acletta Bach
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Schöner Ausblick auf Piz Medel
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
m 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Wir besuchen geich drei klarblaue Bergseen, wobei wir in einer fast hochalpinen Kulisse unterwegs sind.
difficult
Distance 17.7 km
6:30 h
1,123 m
1,727 m

Hoch über der Surselva, und unterhalb der schroffen Felsen des Piz Cavardiras und des Piz Run, führt uns der aussichtsreiche und sonnige Weg an den kleinen Seen Lag Serein und Lag Crest Ault vorbei bis zum Lag Brit.

Wir wandern von der Luftseilbahnstation Caischavedra zuerst zum Lag Serein. Weiter gehts im Zick Zack hoch und zackzack; sind wir schon beim Lag Crest Ault. Er ist nur im Sommer als türkisblauen See zu bewundern. Im Herbst sucht man ihn vergebens - er trocknet aus.  Nach einer weiteren Steigung über Alpweiden erreichen wir den Lag Brit. Die Lage ist beeindruckend. Blicken wir nach Süden, ist das Bergpanorama fantastisch. Im Norden versperren der Piz Run und der Piz Lumpegna die Sicht.

Wir machen Pause um für den letzten Anstieg fit zu sein. Jetzt geht es nämlich über Stock und Stein steil hinauf, wir nehmen zwischendurch sogar unsere Hände zu Hilfe.  Sobald wir den höchsten Punkt der Tour erreicht haben, auf 2550 Metern, sind wir glücklich, dass es jetzt nur noch bergab geht. Doch bis wir Foppa erreichen, müssen wir noch konzentriert gehen, erst weiter unten führt der Weg wieder sanft über Alpweiden. Wir steigen durch das Val Lumpegna ab und wir lassen uns Zeit, denn die Höhenmeter können schön in die Beine gehen.Den letzten Abschnitt wandern wir auf der Via da Paders, am Kloster Disentis vorbei bis zur Talstation der Luftseilbahn. 

 

Author’s recommendation

Wer  die Höhenmeter lieber aufsteigend bewältigt, kann die Tour auch umgekehrt machen. Dann wird man mit einer Talfahrt mit der Luftseilbahn belohnt. 

Übernachtungsgäste mit Gästekarte fahren mit der  Luftseilbahn Disentis3000  gratis.

Profile picture of Heidi Meier
Author
Heidi Meier
Update: May 27, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Lag Brit, 2,550 m
Lowest point
Disentis, 1,168 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Oberhalb des La Brit führt die Tour über Block-Gestein.

Tips and hints

Disentis 3000 Bergbahnen www.disentis3000.ch

 Einkehrmöglichkeit bei der Bergstation Caischavedra.

Start

Caischavedra (1,835 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'705'273E 1'173'306N
DD
46.702663, 8.815221
DMS
46°42'09.6"N 8°48'54.8"E
UTM
32T 485874 5172139
w3w 
///evaporate.skidding.sharpness

Destination

Disentis

Turn-by-turn directions

Von der Bergstation der Luftseilbahn in Caischavedra wandern wir auf dem markierten Wanderweg zum Lag Serein und weiter bis zum Lag Crest Ault und zum Lag Brit. In Foppa steigen wir ins Val Lumpegna ab. Wir folgen den Wegweisern weiter über die Alp Lumpegna, bis zum Val Sogn Placi. Oberhalb der Kirche S. Placidus führt uns ein markierter Wanderweg rechts in Richtung Kloster. Durch das Kloster hindurch  gelangen wir zur Via da Paders.  Auf diesem Weg  können wir das letzte Stück abseits der Haupstrasse bis zur Talstation gehen.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit der Matterhorn Gotthardbahn bis Haltestelle Acla da Fontauna www.sbb.ch

Getting there

Mit dem Auto bis Talstation der Luftseilbahn Disentis3000  www.disentis3000.ch

Parking

Parklpätze bei der Luftseilbahn (gebührenfrei)

Coordinates

SwissGrid
2'705'273E 1'173'306N
DD
46.702663, 8.815221
DMS
46°42'09.6"N 8°48'54.8"E
UTM
32T 485874 5172139
w3w 
///evaporate.skidding.sharpness
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Wanderstöcke sind empfehlenswert.

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Question from Britta Joller  · December 29, 2020 · Community
Ist diese Tour auch für Leute mit Höhenangst geeignet?
Show more
Answered by Heidi Meier · December 30, 2020 · Sedrun Disentis Tourismus
Hallo Britta Von Caischavedra bis zu den Seen sollte es kein Problem sein. Wenn jemand Höhenangst hat würde jedoch empfehlen, auf der gleichen Route wieder zurück zu wandern statt des Abstieges über die Alp Lumpegna. Heidi

Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Profile picture of Julian Klotz
Julian Klotz
September 08, 2015 · Outdooractive Editors
Die Bilder sehen toll aus, wird langsam Zeit für eine Reise nach Graubünden…
Show more

Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
17.7 km
Duration
6:30 h
Ascent
1,123 m
Descent
1,727 m
Scenic Insider tip Refreshment stops available Cableway ascent/descent Linear route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view