Snowshoeing Top

Curaglia - Alp Pazzola Gipfeltour

Snowshoeing
Responsible for this content
Sedrun Disentis Tourismus Verified partner  Explorers Choice 
  • Alp Pazzola - unser Ziel
    / Alp Pazzola - unser Ziel
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Infotafel in Fadretsch
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Pali mit Blick auf Curaglia
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Auf nach Plauns
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Maiensässe Plauns
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Vor Stagias
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Im Wald bei Stagias
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Im Wald unterwegs
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Abzweigung vor der Alp Pazzola
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Alles eingeschneit
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Ein Platz an der Sonne
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Ausblick nach Sedrun
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Ausblick nach Disentis
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
  • / Piz Muraun, Caziraun und Caschleglia
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
m 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200 1100 6 5 4 3 2 1 km
Ausgedehnter Aufstieg zu einem fantastischen Aussichtspunkt. (signalisiert)
difficult
6.5 km
4:30 h
582 m
608 m

Bei der Infotafel in Fadretsch folgen wir dem Wegweiser mit der Nummer 610 und kurz danach überqueren wir den Rein da Medel auf einer historischen Steinbrücke. Nach der hübschen Kapelle in Pali wandern wir auf einer zugeschneiten Fahrstrasse bergwärts bis zu deren Ende. Es folgt nun ein Aufstieg bis zu den Maiensässen in Plauns. Das kann bei Neuschnee ganz schön in die Beine gehen, aber oben erwartet uns ein  längerer flacher Abschnitt durch den Wald, der uns tief durchatmen lässt und uns zwischen den Tannen immer wieder neue Aussichten auf Berg und Tal erlaubt. Auf der Anhöhe Stagias tauchen wir für längere Zeit in einen schattigen Wald ein, wir kommen locker voran und wir freuen uns darauf, bald wieder die Sonne im Gesicht zu haben. Nach dem Wald sehen wir bereits unser Ziel, die Gebäude der Alp Pazzola. Hier verlassen wir die Route 610 und wir wandern in offenen Gelände der Alp entgegen, die auf einer Kuppe liegt. Oben angekommen sind die Tiefblicke  wunderbar. Richtung Westen sehen wir Sedrun und ostwärts liegt uns die Surselva und Disentis zu Füssen. Wir suchen uns ein sonniges Plätzchen zwischen den Alphütten und rasten ausgiebeig, denn es wäre schade, gleich wieder den Rückweg anzutreten. 

Aufstiegsvariante: In Mompé Medel starten und auf der Nordseite bis Stagias aufsteigen. (bessere Schneesicherheit)

Abstiegsvariante: Bei der letzten Verzweigung der Route 610 zur Tegia Nova folgen, mit Abstieg nach Platta

Profile picture of Heidi Meier
Author
Heidi Meier
Updated: February 06, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Alp Pazzola, 1,864 m
Lowest point
Fadretsch/Curaglia, 1,282 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW

Safety information

Die Route ist signalisiert, aber Ortsunkundigen wird empfohlen, die Topokarte zur Tour auszudrucken und mitzuführen. Von der Alp Pazzola auf dem gleichen Weg zurück wandern.

 

 

 

Tips, hints and links

Fahrplan Postauto www.sbb.ch

Lawinenbulletin www.slf.ch

 

 

 

 

Start

Curaglia/Fadretsch (1,331 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'708'631E 1'170'086N
DD
46.673157, 8.858360
DMS
46°40'23.4"N 8°51'30.1"E
UTM
32T 489166 5168854
w3w 
///dispensed.commit.rated

Destination

Alp Pazzola

Turn-by-turn directions

Bei der Start-Tafel in Fadretsch/Curaglia folgen wir der Beschilderung Nr. 610 nach links zuden Maiensässen in Plauns und nach Stagias. Beim Wegweiser nach links auf der zugeschneiten Alpstrasse bis zur Alp Pazzola. Nach dem Wald verlassen wir die Route 610 und wandern in gerader Richtung weiter. Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Route. 

Note

Wildlife refuge Palius / Cavorgia: December 15 - April 30
all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Mit dem Zug von Sedrun oder von Chur bis Disentis. Mit .dem Postauto von Disentis nach Curaglia. 10 Minuten zu Fuss bis zum Startpunkt in Fadretsch.

Getting there

Mit dem Auto von Sedrun oder von Chur nach Disentis. Abzweigung Lukmanierpass bis nach Curaglia.  10 Minuten zu Fuss bis zum Startpunkt in Fadretsch.

Parking

öffentliche Parkplätze im Dorf.

 

Coordinates

SwissGrid
2'708'631E 1'170'086N
DD
46.673157, 8.858360
DMS
46°40'23.4"N 8°51'30.1"E
UTM
32T 489166 5168854
w3w 
///dispensed.commit.rated
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Winter - Erlebniskarte Disentis Sedrun (gratis) Snowtrailmap Blatt 12 TÖDI www.snowtrailmap.ch

Equipment

Sicherheitsausrüstung nicht erfordelich

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
6.5 km
Duration
4:30 h
Ascent
582 m
Descent
608 m
Public transport friendly Scenic Summit route Forest roads Clear area Forest Point to Point

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
: h
 km
 m
 m
 m
 m
Push the arrows to change the view