Print
GPX
Add to list
 Share
Winter hiking

Sent - Val Sinestra, Landschaft des Jahres 2011

Winter hiking • Graubuenden
  • Sent
    / Sent
    Photo: Andrea Badrutt, Chur, Andrea Badrutt, Chur
  • Dorfzentrum Sent
    / Dorfzentrum Sent
    Photo: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
Map / Sent - Val Sinestra, Landschaft des Jahres 2011
1200 1350 1500 1650 1800 m km 2 4 6 8 10 12

Abwechslungsreiche und kinderwagentaugliche Winterwanderung entlang einer breiten Fahrstrasse. Zuerst durch offenes Gelände mit Blick auf den Inn und Sur En, anschliessend durch den verschneiten Wald ins Val Sinestra bis zum Hotel Val Sinestra. 
moderate
13km
4:22
340 m
340 m
all details
Die Tour beginnt auf einem leicht ansteigenden Fahrweg ausgangs Sent (1'440 m ü. M.). Der Weg führt zuerst entlang einer Baumallee Richtung Osten. Hier bietet sich eine schöne Aussicht ins Tal, wo sich der Inn gemächlich durch das Flussbett schlängelt und auf der gegenüberliegenden Talseite der Piz Lischana thront. Ab der PostAuto-Haltestelle Sent, Tschern (im Winter Fahrbetrieb eingestellt; Achtung, bei Lawinengefahr ist der Weg ab hier gesperrt) führt der Weg relativ flach aber in einigen Kurven weiter entlang der Fahrstrasse durch den Wald zum Hotel Val Sinestra. Das ehemalige Kurhaus liegt eingebettet in die steilen Böschungen des Tals, wo sich die Brancla während Jahrhunderten tief in die Erdoberfläche eingefressen hat. Ein Blick in das Hotel lohnt sich, denn das ganze Gebäude präsentiert sich noch immer im Baustil des frühen 20. Jahrhunderts. Etwas unterhalb des ehemaligen Kurhauses, direkt am Fluss gelegen, befindet sich das dazugehörige Berggasthaus, wo eine leckere Verpflegung genossen werden kann. Auf gleichem Weg geht es wieder zurück nach Sent (von Sent halbstündliche Verbindung zurück nach Scuol).

Verschiedene Wegvarianten gibt es in Sent ab Ende der Traumpiste.

Author's recommendation

In Sent lohnt es sich, sich einige Minuten Zeit zu nehmen und durch das Dorf mit seinen ausladenden Plätzen zu spazieren und den Blick Richtung Himmel zu richten. Die berühmten Senter-Giebel stammen aus dem 19. Jahrhundert, als viele Dorfbewohner sich im Ausland (meist Italien und Österreich) als Zuckerbäcker ein wirtschaftlich besseres Leben erhofften und so das westtirolische Flair des Dorfes prägten.
outdooractive.com User
Author
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (nm)
Updated: 2016-09-27

Difficulty moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
1,571 m
1,435 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

With refreshment stops With refreshment stops
Suitable for families and children Suitable for families and children
Public transport friendly
Tour route
Nice views
Cultural/historical value
Suitable for prams

Safety information

Der Weg wird nach jedem Schneefall präpariert. Bitte beachten Sie die Zustandsmeldungen im Wintersportbericht. Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Schnee- und Witterungsverhältnisse müssen vor dem Start beachtet werden. 

Achtung: Der Weg führt durch Wildruhezonen, bitte Waldwege nicht verlassen.

Achtung: Ab der PostAuto Haltestelle Sent Tschern (Eingangs Wald) befindet sich eine Barriere, die bei Lawinengefahr den Winterwanderweg sperrt. Betreten Sie unter keinen Umständen den Weg bei geschlossener Barriere.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf


Equipment

Hohe und feste Wanderschuhe oder Winterstiefel, Warme Kleidung, Sonnenschutz,Wanderstöcke.

Tips, hints and links

Start

PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz (1,440 m)
Coordinates:
Geogr. 46.816920 N 10.334556 E
UTM 32T 601805 5185684

Destination

PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz

Turn-by-turn directions

Von der PostAuto-Haltestelle Richtung Osten zum Dorfausgang
Der Strasse entlang einer Baumallee foglen
Ab der PostAuto-Haltestelle Sent, Tschern der Strasse Richtung Sinestra folgen
Gleicher Rückweg wie Hinweg

Public transport:

This tour is conveniently accessible by public transport.

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Scuol-Tarasp
  • Weiter mit dem PostAuto bis zur PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz

Getting there:

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

 

Sent ist ab der Engadinerstrasse H27 von Scuol oder Crusch in 5 Fahrminuten zu erreichen.

Parking:

  • Kostenpflichtige Parkplätze am östlichen (unterhalb Friedhof) und westlichen Dorfrand von Sent (Parkhaus).

Author’s Map Recommendations

Winterkarte Engadin Scuol (an der Gäste-Information erhältlich)

Community


 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please type a description text under "current condition".
show more

No current conditions found in the area.
Difficulty moderate
Distance 13 km
Duration 4:22 hrs
Ascent 340 m
Descent 340 m

Qualities

Public transport friendly Nice views With refreshment stops Suitable for families and children

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.