Sdílet
Založit
Tisknout
GPX
KML
Použít jako cíl výletu
Spotřeba kalorií
Cyklovýlet Etapa

Etappe 03 Weinland Steiermark Radtour Lieboch - Graz

Cyklovýlet · Graz and surroundings
Za tento obsah odpovídá:
Steiermark Tourismus - Das Grüne Herz Österreichs Ověřený partner  Volba pro objevitele 
  • UNESCO Weltkulturerbe Schloss Eggenberg in Graz
    / UNESCO Weltkulturerbe Schloss Eggenberg in Graz
    Fotografie: Graz Tourismus/Harry Schiffer
  • / Graz Video
    Video: Visit Graz - Graz Tourismus Information
  • / Der Kürbis als Wegbegleiter
    Fotografie: Steiermark Tourismus/Gerhard Eisenschink
  • / Stift Rein, das älteste Zisterzienserstift der Welt
    Fotografie: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • / In der Bibliothek des Stiftes Rein
    Fotografie: Stift Rein/Bergmann
  • / Führung durch die Bibliothek des Stiftes Rein
    Fotografie: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • / Österreichisches Freilichtmuseum Stübing
    Fotografie: Österreichisches Freilichtmuseum Stübing
  • / Blick auf die Dächerlandschaft von Graz
    Fotografie: Steiermark Tourismus/Harry Schiffer
  • / Die Lange Tafel der Genuss Hauptstadt Graz
    Fotografie: Steiermark Tourismus/Harry Schiffer
m 800 700 600 500 400 300 40 30 20 10 km Freilichtmuseum Stübing Alte Kirche und Koren-Museum Landeszeughaus Dom und Mausoleum Stift Rein Schloss Altenberg Schlossberg

Übers Liebochtal westlich von Graz führt uns diese Etappe der Weinland Steiermark Radtour durch idyllische Dörfer in den Norden von Graz, um über Gratwein in die Landeshauptstadt der Steiermark zu gelangen. In der historischen Altstadt mit ihren Straßen, Gassen, Plätzen und Höfen gibt es viel zu erkunden und noch mehr zu genießen, denn Graz ist auch Genuss Hauptstadt, die man nicht nur sehen, sondern auch erkosten sollte.

střední
48,1 km
5:00 h
487 m
469 m

Die Etappe bringt uns heute nach Graz, deren Altstadt und Schloss Eggenberg zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Dank der Lage südlich der Alpen und am Kreuzungspunkt alter Handelswege zwischen Donau und Adria entwickelte sich Graz schon im Mittelalter zu einem Handelszentrum. Als Residenzstadt eines Reiches, das deutschsprachige, slawische und italienische Gebiete umfasste, erlebte Graz insbesondere im 16. und frühen 17. Jahrhundert eine Blütezeit, die sich an eindrucksvollen Bauten aus Renaissance und Barock ablesen lässt. Und heute wie damals schlägt Graz eine Brücke von Westeuropa nach Südosteuropa. Sei es durch Kunstprojekte wie im Jahr 2003 als Kulturhauptstadt Europas oder einfach im Alltag als Universitäts- und Weltkulturerbestadt.

Tip autora

Im Thermen- und Vulkanland Steiermark, der Oststeiermark und der Süd- und Weststeiermark öffnet die GenussCard bei Übernachtung in einem der rund 160 Genusscard-Partnerbetriebe Tür und Tor zu über 200 Ausflugszielen. Unzählige dieser Genusscard-Ausflugsziele, deren Palette von kulinarischen Manufakturen über Badeseen bis zu Museen reicht, liegen direkt an der Weinland Steiermark Radtour!

outdooractive.com User
Autor
Günther Steininger 
Datum poslední změny: 03.06.2019

Náročnost
střední
Technika
Kondice
Zážitek
Krajina
Nejvyšší bod
679 m
Nejnižší bod
333 m
Doporučené období
led
úno
bře
dub
kvě
čvn
čvc
srp
zář
říj
lis
pro

Bezpečnostní informace

Notruf Rettung: 144

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Výstroj

Tourenrad oder Citybikes sind empfehlenswert, Rennräder eher nicht, da es kurze Abschnitte auch auf Schotter gibt, die jedoch über Landesstraßen umfahren werden können. Tipp: Eine Grundausrüstung an Werkzeug und Zubehör wie Ersatzschlauch und/oder Flickzeug, Schraubenschlüssel, Luftpumpe, Brems- und Schaltseil sowie ein Schraubenzieher können nie schaden.

Další informace / odkazy

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus:
Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Region Graz, Tel. +43 316 8075, www.regiongraz.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Lieboch (333 m)
Souřadnice:
Geograficky
46.975760, 15.332790
UTM
33T 525311 5202524

Cíl

Graz

Popis trasy

Gemütlich, aber stetig ganz leicht bergauf führt unsere Tour durchs Liebochtal am gleichnamigen Liebochtalradweg R56 im Westen von Graz. Hier, abseits der zweitgrößten Stadt Österreichs, dominiert noch die Landwirtschaft, was sich auch in der Lebenskultur der Menschen wiederspiegelt. Fleiß und die Verbundenheit zur Natur werden hier noch wahrlich gelebt. Ein kurzes Stück nach der Ortschaft Hitzendorf beginnt der Anstieg zum höchsten Punkt der Tour, einem Sattel nahe Stiwoll. 300 Höhenmeter mit einer kurzen Abfahrt zwischendurch sind zu bewältigen um nach einem weiteren kurzen Anstieg nach Gratwein im Norden von Graz bergab zu rollen.

Hier treffen wir auf den Murradweg R2, der uns gleichzeitig auch die Möglichkeit für einen Ausflug ins Freilichtmuseum Stübing bietet. Es zählt zu den 10 größten Freilichtmuseen Europas und bietet Einblicke in die vielfältige bäuerliche Architektur und Kultur Österreichs. Noch vor Gratwein, etwa 5 km nach Stiwoll, bietet sich ein ebenso interessanter Abstecher an: Über eine wenig befahrene Landesstraße können wir zum Stift Rein rollen. Das Zisterzienserstift Rein ist das älteste durchgehend bestehende Zisterzienserkloster der Welt und beherbergt unglaubliche Schätze, die es bei einer Führung zu erfahren gilt. Retour zu unserer Hauptroute radeln wir vom Stift Rein direkt nach Gratwein. In Gratwein geht es für uns nun auf der Rückseite des Bahnhofs am Murradweg R2 über den Murmühlweg abseits der Straße nach Judendorf-Straßengel, dessen Wahrzeichen die markante Wallfahrtskirche darstellt, die auch weithin sichtbar ist. Den bestens markierten Murradweg R2 folgend gelangen wir wieder zurück zum größten Fluss der Steiermark, dem wir direkt am Westufer entlang bis in die Altstadt Graz am Fuße des Schlossbergs folgen. In einem der vielen Cafes und idyllischen Plätzen der Altstadt, die UNESCO Welterbe ist, lässt sich auch schon die nächste Etappe nach St. Ruprecht an der Raab in der Ostseiermark entspannt planen.

Upozornění


Všchny záložky k chráněným oblastem

Veřejná doprava

snadno dostupné veřejnou dopravou

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Příjezd

Detaillierte Informationen zur Anreise zum Parkplatz beim Bahnhof in Lieboch finden Sie hier.

Parkování

Park&Ride Parkplätze stehen beim Bahnhof zur Verfügung.

Příjezd vlakem, autem, na kole či pěšky

Kniha doporučená autorem

Weinland Steiermark Radtour 1:50.000, ISBN 978-3-85000-755-9 Verlag Esterbauer - bikeline Tel. +43 2983 28982 www.esterbauer.com

Gerald Polzer, Stefan Spath: 111 Orte in Graz, die man gesehen haben muss - Reiseführer, ISBN 3954514664

Autorem doporučené mapy pro tuto oblast:

Pocket Cards "Weinland Steiermark Radtour" und "Radwege in der Steiermark" Tel. +43 316 4003 www.steiermark.com


Otázky a odpovědi

Zeptejte se

Máš otázky k tomuto obsahu? Zde je můžeš položit.


Hodnocení

Napiš hodnocení

Buď první a napiš doporučení pro ostatní návštěvníky


Fotografie ostatních


Náročnost
střední
Délka
48,1 km
Doba trvání
5:00 h
Stoupání
487 m
Klesání
469 m
snadno dostupné veřejnou dopravou dálková trasa etapová trasa vyhlídky možnost občerstvení kultura / historie

Statistika

: hod.
 km
 m
 m
Nejvyšší bod
 m
Nejnižší bod
 m
Zobrazit výškový profil Skrýt výškový profil
Pro změnu výřezu mapy přitáhněte šipky k sobě.