Steiermark – Das Grüne Herz Österreichs

Die Steiermark. Der Norden frisch, gebirgig und rau. Zwischen Dachstein, Gesäuse und Hochschwab breitet die Steiermark als waldreichstes und damit grünstes Bundesland Österreichs seine Spannkraft aus. Der Süden lieblich, weich und warm. Der Feinkostladen Österreichs. Hier wird jedem klar: Die Steiermark ist vor allem im Süden das fruchtbarste Bundesland Österreichs, das Genussmittel großer Qualität und Vielfalt hervor bringt.

Traumhafte Touren zu beeindruckenden Naturschauplätzen im Grünen Herz Österreichs – all das finden sich hier auf einen Blick. Denn die Steiermark begeistert neben ihrer abwechslungsreichen Naturlandschaft vor allem durch ihre Geschichte und den daraus erwachsenen Traditionen, die die Steirerinnen und Steirer heute noch prägen und leben.

 

Wandern zwischen Dachstein und Weinland

Klettersteige, Alpintouren, Fernwanderwege, Pilgerwege oder Genusswanderungen. Die Steiermark begeistert mit der Wanderroute Vom Gletscher zum Wein, die auf zwei Wegen vom Dachstein bis ins Weinland führt. Außerdem bieten zahlreiche weitere Attraktionen, beispielsweise die mit dem Wandergütesiegel ausgezeichneten Wanderregionen, -dörfer und -wege, allen Naturfreunden besondere Erlebnisse inmitten einer vielfältigen Landschaft, die auf derart engem Raum in Europa einzigartig ist.

 www.steiermark.com/wandern

 

Radfahren zwischen Dachstein und Weinland

Auf der Weinland Steiermark Radtour kann das gesamte Weinland im Südosten des Landes mit seinen kulinarischen Besonderheiten und kulturellen Schätzen genussreich entdeckt werden. Am Murradweg, einem der landschaftlich abwechslungsreichsten Flussradwege im Alpenraum oder am Ennsradweg, der durch Schladming und die Nationalparke Gesäuse und Kalkalpen führt, taucht man in die Welt des Wassers ein. Und am EuroVelo 9, der von Südmähren durch Österreich bis nach Slowenien führt, radelt man quer durch das Herzstück Europas.

 www.steiermark.com/rad