Landschaft: Ausblick über das Pöllauer Tal (Platz vor der Wallfahrtskirche am Pöllauberg)

Bewertung

Etappe 27 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Pöllau - Hartberg

Details

Alois Schunko 

Bei blauen Himmel startete ich von Anger ausgehend in richtung Fresenkogel, Rabenwald nach Pöllau. Mit herrliche Aussicht nach Anger und etwas später ins Pöllauer Tal. Die herbstliche Stimmung der Natur lassen das Herz höher schlagen. Die zweite Etappe beginnt gleich mal Kräfteraubend, aber die Sicht in den Naturpark Pöllauer Tal und die Wallfahrtskirche am Pöllauberg lassen die Anstrengung vergessen. Der Weg, bezeichnet als Pilgerweg, ist immer wieder mit Pilzen aller Art bestückt, so dass ein Vorbeigehen ohne sie zu pflücken nicht möglich ist. Die letzten Meter von der Ringwarte nach Hartberg, fast durchgehend Asphaltweg, lassen die Beine etwas zitrig werden. In Summe nur für gute Kodition oder wie vorgesehen, je Etappe ein Tag.

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?