Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Admont - Hahnstein - Admonter Kalbling Klinke Hütte - Mödlingerhütte - Johnsbach

Bergtour · Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Gesäuse Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gasthof Donner
    / Gasthof Donner
    Foto: TV Gesäuse
  • / Hahnstein mit Scheiblegger Hochalm
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / Oberst Klinke Hütte mit Admonter Kalbling
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / Hütten im Gesäuse | Mödlinger Hütte
    Video: Tourismusverband Gesäuse
  • / Hütten im Gesäuse | Klinkehütte
    Video: TV Gesäuse
  • / anstieg zum Hahnstein
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / Hahnstein Gipfel
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / blick auf die Scheibblegerhochalm
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / SCheibleggerhochalm
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / am weg zur KlinkeHütte
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / Klinkehütte
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / anstieg zum Hahnstein
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / Hahnstein Gipfel
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / blick auf die Scheibblegerhochalm
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / SCheibleggerhochalm
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / am weg zur KlinkeHütte
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
  • / Klinkehütte
    Foto: Tourismusverband Gesäuse, TV Gesäuse
m 2500 2000 1500 1000 500 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Mödlinger Hütte, 1.523 m Pension Villa Elisabeth Admonter Kalbling Oberst-Klinke-Hütte Kalblinggatterl Stiftskeller Admont Talblick
Anspruchsvolle Bergtour mit bis zu 3 Etappen je nach Kondition
schwer
Strecke 21 km
12:30 h
2.064 hm
1.901 hm

Durch den Kematengraben geht es zunächst einmal auf 1.660 m zur Scheiblegger Hochalm.

Bevor der Kreuzkogel erstiegen wird (2.011) kann man einen Abstecher zum Hahnstein (1.697 m) nehmen.

Vom Kreuzkogel geht es über einen Höhenweg weiter zum Riffel (2.106 m).

Ein Geheimtipp ist das Sparafeld , von dem man direkt zum Admonter Reichenstein hinrübersieht.

Vom Riffel gilt es nun noch den Admonter Kalbling (2.196 m) zu erklimmen.  Von hier Abstieg zur Oberts Klinke Hütte, Übernachtung!

Eine schöne motivreiche Wandertour führt  zur Mödlinger Hüttette, bis Johnsbach.

 

Profilbild von Tourismusverband Gesäuse
Autor
Tourismusverband Gesäuse
Aktualisierung: 18.03.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.057 m
Tiefster Punkt
632 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Gute Kondition, teilweise ausgesetzt, trittsicher, Ersatzkleidung (trocken) sowie Bergverpflegung zwischen Admont und Oberst Klinke Hütte dringend empfohlen.

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wie viele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich

Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at

www.gesaeuse.at

Start

Admont - Information (632 m)
Koordinaten:
DD
47.577400, 14.460180
GMS
47°34'38.6"N 14°27'36.6"E
UTM
33T 459404 5269472
w3w 
///überall.zuneigung.sorten

Ziel

Johnsbach

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.oebb.at

www.busbahnbim.at

Anfahrt

Start beim TV Nationalpark Gesäuse - oder von der Kaiserau, über eine mautpflichtige Straße von der Klinke Hütte (Halbierung der Wegstrecke, ohne Anstieg über den Admonter Kalbling) - Gesamtlänge bis Oberst Klinke Hütte ca. 11,5 km, von der Oberst Klinke Hütte bis einschließlich Johnsbach sollten nochmals gut 11 km berücksichtigt werden.

Parken

Hinter der Gemeinde Admont, Stiftsparkplatz Kloster Admont - Parkplatz Kaiserau - Parkplatz Klinke Hütte

Koordinaten

DD
47.577400, 14.460180
GMS
47°34'38.6"N 14°27'36.6"E
UTM
33T 459404 5269472
w3w 
///überall.zuneigung.sorten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Gesäuse, G. und L. Auferbauer (2018)

Kartenempfehlungen des Autors

Carto.at Wander- Rad- & Skitourenkarte Nr 801 "Nationalpark Gesäuse", 1: 35 000

Kompass Karten "Nationalpark Gesäuse" Nr. 206, M 1 : 25 000

Alpenvereinskarte - Gesäuse und Ennstaler Alpen, Blatt 16. 1 :25 000

Ausrüstung

Feste Bergschuhe oder gute Trekkingschuhe, sowie Wanderrucksack mit entsprechendem Inhalt (Wasserflasche, Erste Hilfe, Wanderkarte, Sonnenschutz, Jause, etc.). Auch für einen Wetterwechsel solltest du gut gerüstet sein. Mobiltelefon für Notruf. Für die Nächtigung auf den Hütten den Hüttenschlafsack nicht vergessen!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
21 km
Dauer
12:30 h
Aufstieg
2.064 hm
Abstieg
1.901 hm
Etappentour aussichtsreich Geheimtipp ausgesetzt

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.