Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Eine echte Veitscher Bergtour im Naturpark Mürzer Oberland

Bergtour · Hochsteiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
TRV Hochsteiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gratanstieg zum Wildkamm
    / Gratanstieg zum Wildkamm
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Am Gipfel des Wildkamm
    / Am Gipfel des Wildkamm
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Der Wildkamm
    / Der Wildkamm
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Auf der Hohen Veitsch
    / Auf der Hohen Veitsch
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Graf Meran Haus
    / Graf Meran Haus
    Foto: Tourismusverband Semmering-Waldheimat-Veitsch
  • Gams auf der Goassteign
    / Gams auf der Goassteign
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • / Jagdhütte, Start des Anstiegs zum Predigtstuhl
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • / Predigtstuhl, der Anstieg verläuft rechts des Wandausbruchs
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • / Predigtstuhl Südflanke
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • / Wandbuch am Predigtstuhl
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • / Tiefblick von der Hochfläche zur Brunnalm
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • / Gedenktafel am Ausstieg der Predigtstuhl Südflanke
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • / Ausstieg am Predigtstuhl
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Wer diese Tour angeht, sollte über eine ausgezeichnete Kondition (rund 18 Kilometer und fast 2000 Hm) und eine absolute Trittsicherheit verfügen sowie das sichere Bewegen im weglosen, felsigen Gelände beherrschen. Dann aber gibt es eine sensationelle Veitschrunde mit herrlichen Landschaftseindrücken!

schwer
17,6 km
9:00 h
1920 hm
1920 hm

Der Beginn ist ja noch harmlos, erst im oberen Teil der sogenannten Rodel, dem ersten Teil der Tour, gibt es Felsberührung. Dann aber wird zunächst der Wildkamm über seinen teilweise mit Haken versicherten (kein Klettersteig!) Südostgrat besteigen. Retour auf der Veitschhochfläche geht es zum höchsten Punkt des Gebirgsmassivs. Beim nahegelegenen Graf Meranhaus sollte dann unbedingt eine Rast eingelegt werden, denn anschließend geht es über die sogenannte Goassteign´ steil bergab, ehe es über die Predigtstuhl Südflanke (Klettergelände, teilweise brüchiger Fels) wieder auf die Hochfläche retour geht.

Über die schon vom Aufstieg bekannte Rodel erfolgt der Abstieg.

Autorentipp

Die Tour kann bei einer Nächtigung am Graf Meranhaus und somit auf 2 Tage aufgeteilt etwas gemütlicher angegangen werden.

outdooractive.com User
Autor
Andreas Steininger
Aktualisierung: 21.08.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1980 m
Tiefster Punkt
958 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Graf Meran Haus
Plodererhof, Gasthof

Sicherheitshinweise

Die meisten Wander- und Bergtouren im Naturpark Mürzer Oberland befinden sich im alpinen Gelände. Speziell bei längeren Wander- sowie Bergtouren ist eine gute Kondition sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfehlenswert. Auf den Hochflächen von Rax, Schneealm und Veitsch kann bei Nebel oder schlechtem Wetter die Orientierung schwierig sein. Im Winter immer Lawinengefahr beachten!

Bergrettung Notruf: 140, Einsatzstellen in Neuberg an der Mürz und Mürzzuschlag.

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter:

Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Trinkflasche (ideal: 1 Liter oder mehr) sollte immer gut griffbereit sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat, Handy oder Wanderkarte gehören obenauf.

Eine Notfallausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer! Bei alpinen Touren Regenschutz nie vergessen! Helm!

Im Winter bei Skitouren und Schneeschuhwanderungen ist eine entsprechende Sicherheitsausrüstung (Verschüttetensuchgerät, Lawinenschaufel- und Sonde) Pflicht! Vor der Tour immer Lawinenlagebericht abrufen (www.lawine-steiermark.at).

Verschüttetensuchgeräte, Lawinenschaufeln und Sonden können im Naturparkbüro gegen ein geringes Entgelt ausgeliehen werden.

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

 

Naturparkbüro Mürzer Oberland, Tel. +43 3857 8321, www.muerzeroberland.at , geöffnet von Mo. – Fr. von 8.00 – 12.00 Uhr 

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com  

TRV Hochsteiermark, Tel.: +43 3862 55020, www.hochsteiermark.at  

 

Tipp: die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

 

Berg- Wander- und NaturparkführerInnen: Auskünfte im Naturparkbüro Mürzer Oberland, Tel.: +43 3857 8321 

Holen Sie sich übrigens mit der Summit Lynx App Ihre persönlichen Gipfelnadeln: www.summitlynx.com 

Start

Niederalpl Ort (960 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.679758, 15.410376
UTM
33T 530801 5280789

Ziel

Niederalpl Ort

Wegbeschreibung

Vom kleinen Ort Niederalpl wandern wir zunächst gemächlich durch die Rodel, einem markanten Graben auf der Nordseite der Veitsch bis zu einer kurzen Felsbarriere. Diese wird leicht kletternd überwunden und bald stehen wir unter dem markanten Südostgrat des Wildkammes.

Über den Grat klettern wir bis zum kleinen, markanten Gipfelkreuz - ein herrlicher Nahblick auf die Hohe Veitsch öffnet sich vor uns.

Retour am Grat und aufwärts zur sogenannten Gingatzwiese - rasch stehen wir auf der sanften Hochfläche der Veitsch. Rechtshaltend geht es leicht bergauf zum mächtigen Gipfelkreuz der Hohen Veitsch, dem höchsten Punkt unserer Bergtour.

Rund 20 Minuten in südlicher Richtung absteigend erreichen wir dann das Graf Meranhaus, eine große Schutzhütte, die fast das ganze Jahr hindurch geöffnet ist. Eine ausgiebige Rast empfiehlt sich, denn unsere Tour ist noch lange nicht zu Ende.

Jetzt geht es einmal bergauf- und abwandernd über die Hochfläche in östlicher Richtung bis zur sogenannten Goassteign, einem steil bergab führenden und schmalen Steig. Diesem Steig folgend erreichen wir das sanft auslaufende Almgebiet östlich der Brunnalm.

Doch nicht zu weit absteigen, bei einer gut sichtbaren und großen Jagdhütte (Weitzerhütte) geht es schon wieder rechtshaltend aufwärts in Richtung Predigtstuhl.

Über einen markanten Geländerücken, zuletzt durch eine Latschen- und Erlengasse, folgen wir einem teilweise etwas schlecht erkennbaren Steig bis zum Wandfuß des Predigtstuhls.

Hier heißt es, zunächst über Schrofen rechts aufwärts und dann etwas linkshaltend über ein brüchiges, ausgesetztes Felsband zu einer kleinen Gratstufe. Gerade aufwärts (Fels hier recht fest, kurzes Seilstück - Stand 06 2018) zu einer Nische mit einem Steigbuch (Metalldose). Noch einmal etwas schwieriger über guten Fels gerade aufwärts und dann rechtshaltens über Steilrasen zum Ausstieg.

Über die Hochfläche in nördlicher Richtung auf den vom Aufstieg bekannten Wanderweg und erneut durch die Rodel abwärts zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Naturpark Taxi im Naturpark Mürzer Oberland: Tel.: +43 3857 20170, www.naturparktaxi.at 

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at. 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und / oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Anfahrt

www.at.map24.com 

Parken

Mehrere Parkplätze am Start der Tour neben der Niederalpl Landesstrasse.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer "BergZeitReise" des TRV Hochsteiermark, 2017

Kartenempfehlungen des Autors

Im Büro des Naturparks Mürzer Oberland erhalten Sie gerne eine regionale Übersichtskarte kostenlos.

Kompass Wanderkarten Wiener Hausberge, Schneeberg, Rax, 1:25.000, Freytag & Berndt Wanderkarten Semmering, Rax, Schneeberg, Schneealpe und Hochschwab, Veitschalpe, Eisenerz, Bruck an der Mur, 1:50.000

Tipp: die gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com, die hochsteirische Wanderkarte „Hoch hinaus“ sowie die „BergZeitReise“ erhalten Sie kostenlos im Naturparkbüro.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,6 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
1920 hm
Abstieg
1920 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp ausgesetzt Kletterstellen Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.