Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hochstubofen - 2.385m

Bergtour · Schladming-Dachstein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gipfelkreuz am Hochstubofen
    / Gipfelkreuz am Hochstubofen
    Foto: Fotograf: Volkhard Maier
  • / Erzherzog Johann Hütte - Ausgangs- und Zielpunkt der Wanderung auf den Hochstubofen
    Foto: Fotograf: Herfried Marek
  • / Blick zum Hornfeldspitz. Im Bild unten die Erzherzog Johann Hütte und die Winkleralm
    Foto: Schladming Dachstein, Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
  • / Die Winkleralm
    Foto: Schladming Dachstein, Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
  • / Die Mahdfeldalm ist nicht bewirtschaftet
    Foto: Schladming Dachstein, Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
  • / Blick zum Deneck
    Foto: Fotograf: Volkhard Maier
  • / Blick nach Norden in das Großsölktal
    Foto: Fotograf: Volkhard Maier
  • / Am Weg zum Hochstubofen
    Foto: Schladming Dachstein, Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
  • / Der Rücken führt auf den Gipfel
    Foto: Fotograf: Volkhard Maier
  • / Abstieg vom Hochstubofen
    Foto: Fotograf: Volkhard Maier
  • / Am Almweg zur Erzherzog Johann Hütte
    Foto: Fotograf: Volkhard Maier
  • / Wasserfall
    Foto: Fotograf: Volkhard Maier
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Reizvolle Gipfeltour an der Grenze zwischen den Schladminger- und Wölzer Tauern. Übergang auf die Murtalseite zur Neunkirchnerhütte in den Eselsberggraben möglich.
mittel
Strecke 8,7 km
4:30 h
900 hm
900 hm
2.385 hm
1.490 hm
Anfahrt nach Stein a.d. Enns u. über St. Nikolai bis zur Erzherzog Johann Hütte. Von den Almböden bei der Hansen Alm an der Passstraße sieht man bereits den formschönen Gipfel des Hochstubofen, der den Talschluss beherrscht. Vom Parkplatz bei der Erzherzog Johann Hütte aus folgt man dem breiten Almzufahrtsweg zur Mahdfeldalm bis zum Wegkreuz, wo der Weg Nr. 926 von den Almen herführt. Man zweigt rechts ab und wandert nun immer am Hang entlang, quert kleine Bächlein und steigt in vielen Serpentinen steil in das Kar hinauf.

Im Sommer findet man hier die purpurfarbenen Blüten des Pannonischen Enzian. Unterhalb der Haseneckscharte zweigt doch etwas überraschend der Aufstieg zum Hochstubofen nach rechts ab (geradeaus über die Scharte führt der Weg Nr. 909 zur Neunkirchnerhütte) und quert den Hang unterhalb des Gipfels zum südwestseitigen Grat. Von dort ohne Schwierigkeiten in kurzer Zeit zum Gipfel. Im W liegt genau das Deneck gegenüber, im O zeigt sich der riesige Schoberspitz und tief unten liegt der Eselsberggraben mit den gemütlichen Hütten. Südwestlich grüßen die Hornfeldspitze u. die Aarfeldspitze herüber – einsame Berge, die die weiten Hänge der Winkleralpe umschließen. Der Abstieg erfolgt am selben Weg.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten bei der Erzherzog Johann Hütte oder bei der Winkleralm
Profilbild von Schladming Dachstein - TVB Sölktäler
Autor
Schladming Dachstein - TVB Sölktäler
Aktualisierung: 06.08.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochstubofen, 2.385 m
Tiefster Punkt
Erzherzog Johann Hütte, 1.490 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

Tour auf eigene Gefahr! Es wird keinerlei Haftung bzgl. allfällig gegebener bzw. auftretender Alpingefahren (Wetter, etc..) übernommen. 

Start

Erzherzog Johann Hütte, direkt an der Sölkpass Straße (1.484 m)
Koordinaten:
DD
47.278910, 14.092788
GMS
47°16'44.1"N 14°05'34.0"E
UTM
33T 431388 5236558
w3w 
///wünscht.erfolg.würdig

Ziel

Hochstubofen

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz der Erzherzog Johann Hütte der Straße zur Winkleralm folgen. Nach der Winkleralm geht der Weg immer steigend durch den Wald. Kurz vor der Mahdfeldalm lichtet sich der Wald, ehe man bei der Mahdfeldalm den freien Blick zum Deneck und ins Großsölktal genießen kann. Von der Mahdfeldalm folgt man dem Almweg Richtung Südosten bis zur Abzweigung des Weges zum Hochstubofen (links). in 2.000m Höhe zweigt der Weg zum Hochstubofen rechts vom Weg zur Neunkirchnerhütte über die Haseneckscharte ab. Der Weg quert den Berg bis zu einer Schulter. Von hier führt der Weg am Rücken zum Gipfel des Hochstubofen (2.385m). Der Abstieg führt wieder gleich zurück bis zum Almweg. Hier links abbiegen und dem Almweg bis zum Ausgangspunkt bei der Erzherzog Johann Hütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof zum Bahnhof Stein/Enns und mit dem Tälerbus zur Erzherzog Johann Hütte

Anfahrt

Von der Ennstalstraße B320 bei Pruggern (Westen) bzw. Espang (Osten) Richtung Naturpark Sölktäler abzweigen. In Stein a.d. Enns Richtung  Sölkpass abzweigen. Nach 23km bei der ersten Kehre der Sölkpassstraße links zur Erzherzog Johann Hütte abbiegen.

Parken

Parkplatz der Erzerherzog Johann Hütte

Koordinaten

DD
47.278910, 14.092788
GMS
47°16'44.1"N 14°05'34.0"E
UTM
33T 431388 5236558
w3w 
///wünscht.erfolg.würdig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer Schladming-Dachstein, Autor Herbert Raffalt. Erhältlich in den Infobüros in der Region Schladming-Dachstein oder im Webshop von Schladming-Dachstein (www.schladming-dachstein.at/de/service/web-shop).

Kartenempfehlungen des Autors

Freizeitkarte Gröbmingerland, Sölktäler, Öblarn - Schubert & Franzke - 1:35 000 | Wanderkarte Schladming-Dachstein - freytag & berndt - 1:50 000 | Alpenvereinskarte Niedere Tauern 45/3 - 1:50 000 | Alle Karten sind im Naturparkbüro in Stein/Enns erhältlich.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenschutz.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
Höchster Punkt
2.385 hm
Tiefster Punkt
1.490 hm
Hin und zurück aussichtsreich geologische Highlights Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.