Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Über das "Zahme Gamseck" auf das Gamseck im Naturpark Mürzer Oberland

Bergtour · Mürzer Oberland
Verantwortlich für diesen Inhalt
TRV Hochsteiermark Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bei der Höflerquelle
    / Bei der Höflerquelle
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Am Nasskamm
    / Am Nasskamm
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Am Gipfel des Gamseck
    / Am Gipfel des Gamseck
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Abzweigung auf der Hochfläche zum "Zahmen Gamseck"
    / Abzweigung auf der Hochfläche zum "Zahmen Gamseck"
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Nomen est Omen - beim GAMSeck
    / Nomen est Omen - beim GAMSeck
    Foto: Andreas Steininger, TRV Hochsteiermark
  • Altenbergerhof
    / Altenbergerhof
    Foto: Daniela Paul, TRV Hochsteiermark
  • Heukuppe
    / Heukuppe
    Foto: Harald Herzog, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Ostseite des Karl-Ludwig-Haus mit Eingangsbereich
    Foto: Michael Platzer, ÖTK
1200 1500 1800 2100 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5

Der erste Schritt vom reinen Wandern zum Bergwandern bzw. zur ersten kleineren Bergtour. Über den versicherten, jedoch nicht wirklich schwierigen, Gamsecksteig auf den recht einsamen Gamseckgipfel - jedoch mit Panoramagarantie! Die Bergwanderung ist auch Teil des steiermarkweiten Fernwanderweges "vom Gletscher zum Wein" und der hochsteirischen "BergZeitReise".

mittel
4,6 km
2:30 h
900 hm
900 hm

Im eher ruhigen westlichen Teil der Raxalpe geht es über einen mit einigen Stahlseilen und zwei Leitern versicherten Steig durch die Gamseckwände auf den gleichnamigen Gipfel. Der Start im hintersten Altenbergertal vermittelt bereits einen echten alpinen Touch mit Felswänden und alpiner Szenerie.

Nach einem eher gemütlichen Waldweg am Beginn wird der Steig ab dem oberen Nasskamm dann schon etwas für richtige Bergwanderer - ein paar felsige Passagen, an den steileren Abschnitten mitv einem Stahlseil gesichert, führen auf die aussichtsreiche Hochfläche. 

Neben dem Gamseckgipfel kann auch relativ einfach die 2007m hohe Heukuppe "mitgenommen werden (rund 45 Minuten Mehraufwand).

Der Abstieg erfolgt am Aufstiegsweg.

Autorentipp

Vom Gipfel des Gamsecks ist auch der höchste Punkt der Raxalpe, die 2007m hohe Heukuppe, nicht weit entfernt (ca. 45 Minuten Mehraufwand). Und das gastliche Karl Ludwig Haus kann ebenfalls leicht über die Heukuppe erreicht werden.

outdooractive.com User
Autor
Andreas Steininger
Aktualisierung: 22.08.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1857 m
Tiefster Punkt
972 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Landgasthof Altenbergerhof
Karl-Ludwig-Haus

Sicherheitshinweise

Am "Zahmen Gamseck" Trittsicherheit nötig, Helm empfehlenswert!

Die meisten Wander- und Bergtouren im Naturpark Mürzer Oberland befinden sich im alpinen Gelände. Speziell bei längeren Wander- sowie Bergtouren ist eine gute Kondition sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfehlenswert. Auf den Hochflächen von Rax, Schneealm und Veitsch kann bei Nebel oder schlechtem Wetter die Orientierung schwierig sein. Im Winter immer Lawinengefahr beachten!

Bergrettung Notruf: 140, Einsatzstellen in Neuberg an der Mürz und Mürzzuschlag.

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter:

Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Trinkflasche (ideal: 1 Liter oder mehr) sollte immer gut griffbereit sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat, Handy oder Wanderkarte gehören obenauf.

Eine Notfallausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer! Bei alpinen Touren Regenschutz nie vergessen!

Im Winter bei Skitouren und Schneeschuhwanderungen ist eine entsprechende Sicherheitsausrüstung (Verschüttetensuchgerät, Lawinenschaufel- und Sonde) Pflicht! Vor der Tour immer Lawinenlagebericht abrufen (www.lawine-steiermark.at).

Verschüttetensuchgeräte, Lawinenschaufeln und Sonden können im Naturparkbüro gegen ein geringes Entgelt ausgeliehen werden.

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com  

 

Weitere Informationen:

Naturparkbüro Mürzer Oberland, Tel. +43 3857 8321, www.muerzeroberland.at , geöffnet von Mo. – Fr. von 8.00 – 12.00 Uhr 

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com 

TRV Hochsteiermark, Tel.: +43 3862 55020, www.hochsteiermark.at 

 

Tipp: die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

 

Berg- Wander- und NaturparkführerInnen: Auskünfte im Naturparkbüro Mürzer Oberland, Tel.: +43 3857 8321 

Holen Sie sich übrigens mit der Summit Lynx App Ihre persönlichen Gipfelnadeln: www.summitlynx.com 

Start

P im hintersten Altenbergertal (971 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.706083, 15.657959
UTM
33T 549358 5283843

Ziel

P im hintersten Altenbergertal

Wegbeschreibung

Vom P im Altenbergertal (auch als "in der Nass" bezeichnet) geht es zunächst über einen Forstweg und dann über zahlreiche Kehren auf einem Steig durch einen Hochwald bis zum Nasskamm (Wegweiser, Wegkreuzung).

Hier folgen wir dem Steig zur Zimmermannhütte (leider desolater Unterstand) und zur benachbarten, privaten, Gamseckerhütte.

Nun wird der Steig steiler und bringt uns zum oberen Nasskamm (herrlicher Nahblick auf die Gamseckwände, Wegweiser). NICHT über das sogenannte "Wilde Gamseck" (unversicherter Kletterweg) scharf links aufwärts, sondern etwas weiter rechts davon zunächst flach zum Beginn des versicherten "Zahmen Gamsecksteiges". Dieser wird bei einem großen Schuttfeld erreicht.

Entlang der Seilversicherungen und über zwei Leitern zur Hochfläche und leicht links haltend zum kleinen Gipfelkreuz am Gemseck.

Retoru am Aufstiegsweg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Naturpark Taxi im Naturpark Mürzer Oberland: Tel.: +43 3857 20170, www.naturparktaxi.at  

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und / oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Anfahrt

www.at.map24.com 

Parken

Parkplatz im hintersten Altenbergertal, bitte Einfahrt (Schranken) zum Forstweg nicht verstellen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderführer "BergZeitReise" des TRV Hochsteiermark, 2017

Kartenempfehlungen des Autors

Im Büro des Naturparks Mürzer Oberland erhalten Sie gerne eine regionale Übersichtskarte kostenlos.

Kompass Wanderkarten Wiener Hausberge, Schneeberg, Rax, 1:25.000, Freytag & Berndt Wanderkarten Semmering, Rax, Schneeberg, Schneealpe und Hochschwab, Veitschalpe, Eisenerz, Bruck an der Mur, 1:50.000

Tipp: die gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com, die hochsteirische Wanderkarte „Hoch hinaus“ sowie die „BergZeitReise“ erhalten Sie kostenlos im Naturparkbüro.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,6 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
Streckentour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.