Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Über die Mooralm zur Naturfreundehütte

Bergtour · Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Gesäuse Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Gesäuse - Palfau
  • Naturfreundehütte
    / Naturfreundehütte
    Foto: Gesäuse - Palfau
  • /
    Foto: Gesäuse - Palfau
  • / Aussicht von der Hütte
    Foto: TV Gesäuse
  • / NF-Haus Palfau
    Foto: TV Gesäuse
  • / Herbstliche Aussicht
    Foto: TV Gesäuse
  • / schöne Beschilderung
    Foto: TV Gesäuse
  • / immer dem Weg 824 nach
    Foto: TV Gesäuse
  • / Ausgangspunkt hier verlassen wir die Strasse
    Foto: TV Gesäuse
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 7 6 5 4 3 2 1 km

An der Südseite des Gamssteins liegt auf 1.020m die Bergbauern-Lackneralmhütte der Naturfreunde, die in der Sommersaison an Wochenenden bewirtschaftet ist.

schwer
7,2 km
2:30 h
531 hm
88 hm
Vom Parkplatz GH Stiegenwirt bzw. vom Postamt Palfau aus der Gemeindestraße nach N ca. 300 folgen.Nach NO (rechts) auf dem markierten Weg 284(63) zum Sattel nahe dem Mühlbauerkogel und weiter dem markierten Forstweg 284(64) nach N zur Forstweg-Gabelung auf der Moar-(nieder)alm. Nach W auf dem an der 1.000 HM-Linie verlaufenden Forstweg 65. Diese aufgrund der Steilheit des Geländes, wie ein Panoramaweg angelegte Forststraße mit herrlichen Aussichtspunkten verbindet die Moar-(nieder)alm mit der Naturfreundehütte des TVN Palfau.

Autorentipp

Wer genügend Zeit und Kondition hatt sollte unbedingt auf den Gamsstein weiterwandern!
Tiroler Bergwege-Gütesiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.043 m
Tiefster Punkt
574 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wie viele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

www.palfau.at

 

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich

Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at

 www.gesaeuse.at

 

Start

Ortszentrum Palfau (574 m)
Koordinaten:
DG
47.713200, 14.818490
GMS
47°42'47.5"N 14°49'06.6"E
UTM
33T 486385 5284440
w3w 
///passen.älterer.zugeben

Ziel

Naturfreundehütte

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz GH Stiegenwirt bzw. vom Postamt Palfau aus der Gemeindestraße nach N ca. 300 folgen.
Nach NO (rechts) auf dem markierten Weg 284(63) zum Sattel nahe dem Mühlbauerkogel und weiter dem markierten Forstweg 284(64) nach N zur Forstweg-Gabelung auf der Moar-(nieder)alm. Nach W auf dem an der 1.000 HM-Linie verlaufenden Forstweg 65. Diese aufgrund der Steilheit des Geländes, wie ein Panoramaweg angelegte Forststraße mit herrlichen Aussichtspunkten verbindet die Moar-(nieder)alm mit der Naturfreundehütte des TVN Palfau.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.oebb.at

www.busbahnbim.at

Anfahrt

Von Wien:
West-Autobahn A1 nach Amstetten; Bundesstraße B121 über Waidhofen a.d. Ybbs nach Weyer Markt; Bundesstraße B115 über Altenmark nach Großreifling; Landesstraße L714 nach Palfau.
Von Salzburg/Linz:
West-Autobahn A1 nach Enns; Bundesstraße 115 über Steyr, Großraming, Altenmarkt nach Großreifling; Landesstraße L714 nach Palfau.
Von Graz/Klagenfurt:
Autobahn A9 nach Traboch; Bundesstraße 115 über Trofaiach, Vordernberg, Präbichl, Eisenerz, Hieflau nach Landl; Bundesstraße B25 über Mooslandl, Gams b. Hieflau nach Palfau.

Parken

Ortszentrum Palfau

 

Koordinaten

DG
47.713200, 14.818490
GMS
47°42'47.5"N 14°49'06.6"E
UTM
33T 486385 5284440
w3w 
///passen.älterer.zugeben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

 Rother Wanderführer Gesäuse, G. und L. Auferbauer (2018)

Kartenempfehlungen des Autors

Freizeitkarte im Infobüro Admont oder Infobüro Salza/ Wildalpen erhältlich

F & B Wanderkarte Nr. 062 "Gesäuse-Ennstaler Alpen-Schoberpass"

 

Ausrüstung

Feste Bergschuhe oder gute Trekkingschuhe, sowie Wanderrucksack mit entsprechendem Inhalt (Wasserflasche, Erste Hilfe, Wanderkarte, Sonnenschutz, Jause, etc.). Auch für einen Wetterwechsel solltest du gut gerüstet sein. Mobiltelefon für Notruf. Für die Nächtigung auf der Hütte den Hüttenschlafsack nicht vergessen! 

So wenig wie möglich, so viel wie nötig


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
7,2 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
531 hm
Abstieg
88 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.