Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Wasserfallweg - Heßhütte

· 2 Bewertungen · Bergtour · Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Gesäuse Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hesshütte
    Hesshütte
    Foto: Helmut Nachbagauer, Gesäuse - Admont
m 2000 1500 1000 500 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Heßhütte, 1.699 m Parkplatz Wasserfallweg
Klassische Tour über den Wasserfallweg zur Heßhütte
schwer
Strecke 4,3 km
3:45 h
1.125 hm
6 hm
1.697 hm
572 hm
Der Wasserfallweg zur Heßhütte führt auf durchwegs markierten Wegen und Steigen, die Steilstufe westlich des Wasserfalls wird mit Hilfe von Eisenleitern überwunden.

Autorentipp

Tipps für weitere Varianten: Absteig nach Johnsbach über Wanderweg,Zinödl-Panoramaweg, Hochtor über Josefinensteig, Planspitze, Sulzkarhund-Sulzkaralm-Hartelsgraben
Profilbild von Tourismusverband Gesäuse
Autor
Tourismusverband Gesäuse
Aktualisierung: 18.03.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.697 m
Tiefster Punkt
572 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

 die Eisenleitern sind sicherer bergauf zu begehen, Vorsicht bei Nässe

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wie viele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

www.hesshuette.at

www.gesaeuse.at

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich

Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at

Start

Parkplatz Kummerbrücke (572 m)
Koordinaten:
DD
47.587400, 14.669830
GMS
47°35'14.6"N 14°40'11.4"E
UTM
33T 475175 5270495
w3w 
///anmutige.gewohnheiten.dieses
Auf Karte anzeigen

Ziel

Heßhütte

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz starten wir auf einem gemütlichen Steig rund 300 hm durch den Wald bergwärts bis zum Wasserfall, den wir an dessen Fuß queren. Dann folgen die ersten Sicherungen und über weitere Steilstufen erreichen wir schließlich auf 1260 m Seehöhe die "Emes-Ruhe", einen Rastplatz mit Gedenktafel. Über 2 weitere fast senkrechte Eisenleitern gelangen wir auf den Ebnesanger, ein ehemaliges Almgebiet, das wir bequem durchqueren und bald am Horizont die Heßhütte im Ennsecksattel erblicken. Hier können wir einkehren und auf Wunsch auch übernachten.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie 912, Haltestelle Kummerbrücke

 

Anfahrt

Gesäuse-Bundesstraße B 146 aus Richtung Admont oder Hieflau

Parken

Parkplatz Kummerbrücke an der Gesäuse-Bundesstraße B 146 zwischen Hieflau und Gstatterboden

Koordinaten

DD
47.587400, 14.669830
GMS
47°35'14.6"N 14°40'11.4"E
UTM
33T 475175 5270495
w3w 
///anmutige.gewohnheiten.dieses
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Gesäuse

Kartenempfehlungen des Autors

Carto.at / Wander-, Rad- & Schitourenkarte „Nationalpark Gesäuse“Gesäuseberge – Haller Mauern – Eisenerzer Alpen West, Nr. 801

M 1: 35.000 http://www.carto.at/gesaeuse/

 

Kompass/ Wander-, Fahrrad- & Schitourenkarte „Nationalpark Gesäuse“, Nr. 206

M 1 : 25.000  http://www.kompass.de/touren-und-regionen/wanderkarte/dest/100148-alpenregion-nationalpark-gesaeuse/

 

Alpenvereinskarte „Gesäuse und Ennstaler Alpen“, Blatt 16, M 1 : 25.000

http://www.freytagberndt.com/shop/9783928777346-alpenvereinskarte-16-ennstaler-alpen-gesaeuse/

Ausrüstung

Feste Bergschuhe oder gute Trekkingschuhe, sowie Wanderrucksack mit entsprechendem Inhalt (Wasserflasche, Erste Hilfe, Wanderkarte, Sonnenschutz, Jause, etc.). Auch für einen Wetterwechsel solltest du gut gerüstet sein. Mobiltelefon für Notruf. Für die Nächtigung auf den Hütten den Hüttenschlafsack nicht vergessen!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Rüdiger B.
06.10.2019 · Community
Der "Wasserfallweg" ist mittendrin ein astreiner Klettersteig, für dessen Passage man ca. 30 Minuten benötigt. Schindelfreiheit ist unbedingte Vorraussetzung. Sollte besser "Wasserfallsteig" heißen.
mehr zeigen
Gemacht am 18.09.2019
Manuel Härtinger 
27.08.2018 · Community
Traumhafte Route - aber auch anstrengend
mehr zeigen
Sonntag, 19. August 2018, 16:37 Uhr
Foto: Manuel Härtinger, Community
Sonntag, 19. August 2018, 16:37 Uhr
Foto: Manuel Härtinger, Community
Sonntag, 19. August 2018, 16:37 Uhr
Foto: Manuel Härtinger, Community
Sonntag, 19. August 2018, 16:38 Uhr
Foto: Manuel Härtinger, Community
Sonntag, 19. August 2018, 16:38 Uhr
Foto: Manuel Härtinger, Community
Sonntag, 19. August 2018, 16:38 Uhr
Foto: Manuel Härtinger, Community
Manuel Härtinger 
27.08.2018 · Community
Super Route - traumhafte Landschaft - nicht ganz einfach
mehr zeigen
Sonntag, 19. August 2018, 16:46 Uhr
Foto: Manuel Härtinger, Community
Sonntag, 19. August 2018, 16:47 Uhr
Foto: Manuel Härtinger, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 10

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
4,3 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
1.125 hm
Abstieg
6 hm
Höchster Punkt
1.697 hm
Tiefster Punkt
572 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.