Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Zinödl-Panoramaweg

· 1 Bewertung · Bergtour · Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
TV Gesäuse Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hütten im Gesäuse | Hesshütte
    / Hütten im Gesäuse | Hesshütte
    Video: Tourismusverband Gesäuse
  • Hesshütte
    / Hesshütte
    Foto: TV Gesäuse
  • / Blick Richtung Südosten zur Hesshütte am Ennseck
    Foto: TV Gesäuse
  • / Heßhütte mit Zinödl
    Foto: TV Gesäuse
  • / Heßhuette bei Nacht
    Foto: TV Gesäuse
  • / Hesshütte mit Zinnödl
    Foto: TV Gesäuse
m 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 4 3 2 1 km

Zum Gipfel in ca. 1,5 Stunden und den Rundwanderweg über den Panoramasteig zurück zur Hesshütte.

 

mittel
4,8 km
3:00 h
497 hm
497 hm

Das Hochzinödl zählt mit seinen 2.191 m zu den Top-Aussichtsgipfeln im Gesäuse! Rundwanderung über den Panoramasteig in ca. 1,5 Stunden.

Besonders schöne Eindrücke erhält man bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang!

Autorentipp

Kürzester Aufstieg zur Hesshütte ist von Johnsbach.

Alternativ über den Wasserfallweg oder den Hartelsgraben.

Eine Nacht auf der Hesshütte verbringen!!

Eine Durchquerung des NP Planen und mit dem Xeistaxi zum Auto Shutteln

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2188 m
Tiefster Punkt
1691 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Heßhütte, 1.699 m

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wie viele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Weitere Infos und Links

Kürzester Aufstieg zur Hesshütte ist von Johnsbach.

Alternativ über den Wasserfallweg oder den Hartelsgraben:

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich

Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at

 

www.gesaeuse.at

 

Start

Heßhütte (1691 m)
Koordinaten:
DG
47.561103, 14.652318
GMS
47°33'40.0"N 14°39'08.3"E
UTM
33T 473845 5267579
w3w 
///hervorragend.essbaren.tafeln

Ziel

Heßhütte

Wegbeschreibung

Anstieg über den Ennsecksattel durch Latschen. Der Steig führt direkt auf das Hochzinödl.  Am Gipfel erklärt eine Tafel das Gipfelpanorama.

Danach Abstieg zur Gass mit sehr tiefreichenden Talblicken! In der Gass beginnt der eigentliche Panoramaweg, welcher wieder bis zur Heßhütte führt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Gesäuse Sammeltaxi

Im Gesäuse bist du auch ohne eigenes Auto mobil

 Ein Anruf unter +43(0)3613/21 000-99 genügt: Innerhalb der Betriebszeiten (täglich 08:00 - 20:00 Uhr) kommst du von Mai bis Oktober mit dem Gesäuse Sammeltaxi, vlg. Gseispur, zu jedem beliebigen Ziel im Gesäuse, ganz ohne Fahrplan und Haltestellen. Selbst für eine Anbindung an die Bahnhöfe Liezen, Selzthal und Kleinreifling ist gesorgt.

Preise

Sammeltaxi (pro Person) € 9,50 *

Bahnhofshuttle (pauschal pro Fahrzeug) € 40,00 **

Radtransport auf Anfrage

 

* Kinder unter 12 Jahren in Begleitung der Eltern kostenlos; Preis gültig bis 25 km Fahrtstrecke, jeder zusätzliche Kilometer € 1,00 pro Fahrzeug

**Bahnhöfe Liezen, Selzthal, Kleinreifling (nur Sommer); Anmeldung am Vortag bis 19:00 Uhr, maximal 8 Personen pro Fahrzeug

Hotline +43(0)3613/21 000 99

Anfahrt

 A9 Phyrnautobahn bis Abfahrt Ardning/Admont und von dort an Frauenberg vorbei, ca. 10 km nach Admont. Über die B146 (Gesäuse Bundesstraße) von Westen kommend weiter ins Gesäuse.

Oder über Leoben, Vordernberg und Eisenerz bis nach Hieflau und von dort über B146 in westliche Richtung ins Gesäuse.

A1 Westautobahn bis Abfahrt Ybbs und von dort Richtung Süden durch Scheibbs, Lunz am See, Göstling an der Ybbs und Palfau nach Hieflau. Von dort über B146 in westliche Richtung ins Gesäuse.

Parken

je nach Anstieg zur Hesshütte

Koordinaten

DG
47.561103, 14.652318
GMS
47°33'40.0"N 14°39'08.3"E
UTM
33T 473845 5267579
w3w 
///hervorragend.essbaren.tafeln
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Gesäuse, G. und L. Auferbauer (2018)

Kartenempfehlungen des Autors

Carto.at / Wander-, Rad- & Schitourenkarte „Nationalpark Gesäuse“Gesäuseberge – Haller Mauern – Eisenerzer Alpen West, Nr. 801

M 1: 35.000 http://www.carto.at/gesaeuse/

 

Kompass/ Wander-, Fahrrad- & Schitourenkarte „Nationalpark Gesäuse“, Nr. 206

M 1 : 25.000  http://www.kompass.de/touren-und-regionen/wanderkarte/dest/100148-alpenregion-nationalpark-gesaeuse/

 

Alpenvereinskarte „Gesäuse und Ennstaler Alpen“, Blatt 16, M 1 : 25.000

http://www.freytagberndt.com/shop/9783928777346-alpenvereinskarte-16-ennstaler-alpen-gesaeuse/

Ausrüstung

Feste Bergschuhe oder gute Trekkingschuhe, sowie Wanderrucksack mit entsprechendem Inhalt (Wasserflasche, Erste Hilfe, Wanderkarte, Sonnenschutz, Jause, etc.). Auch für einen Wetterwechsel solltest du gut gerüstet sein. Mobiltelefon für Notruf. Für die Nächtigung auf den Hütten den Hüttenschlafsack nicht vergessen!  So wenig wie möglich, so viel wie nötig

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild
Michael Markhardt 
23.08.2020 · Community
Gemacht am 23.08.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,8 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
497 hm
Abstieg
497 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.