Tour hierher planen Tour kopieren
Fernradweg empfohlene Tour

Ennsradweg - 4. Tagesetappe

Fernradweg · Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Schladming Dachstein, Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
m 600 500 400 300 60 50 40 30 20 10 km
Diese Etappe am Ennsradweg führt uns von Admont am Eingang zum Gesäuse und weltbekannt durch die Stiftsbibliothek, durch den Nationalpark Gesäuse ins oberösterreichische Weyer mit seinem wunderschönem Marktplatz.
schwer
Strecke 68,1 km
6:00 h
2.113 hm
2.353 hm
In Weng im Gesäuse stehen wir unmittelbar am Gesäuse-Eingang. Unglaublich: Auf einer Länge von rund einem Kilometer stürzt hier die Enns über einen Wasserfall von 50 Metern in die Tiefe und zwängt sich dann unter wuchtigem Getöse 20 Kilometer durch die engen Schluchten zwischen der Buchsteingruppe und der Hochtorgruppe.

Auf unserer Tour geht’s dann weiter über Hieflau und über Großreifling, vorbei am Wasserspielpark Eisenwurzen nach St. Gallen mit seiner Burg Gallenstein bis nach Altenmarkt. Die Burg Gallenstein, früher Verwaltungssitz des Stiftes Admont, ist heute, nach tollem Engagement bei der Renovierung, ein bekannter Veranstaltungsort. Jährlich findet hier unter anderem das berühmte Festival statt. Aber auch sonst lohnt sich ein Abstecher: Die Burgtaverne lockt nämlich mit köstlichen Schmankerln. Von Altenmarkt geht's dann über die steirisch-oberösterreichische Grenze bis zum Ort Weyer.

Bitte beachten Sie, dass die Wegführung auf einem Teilstück dieser Etappe (im Bereich Geäuse) entlang der Straße ist und daher auch ein "Huckepackverkehr" mittels Öffentlicher Verkehrsmittel angeboten wird. Speziell wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist, ist von diesem Abschnitt abzuraten - beachten Sie dazu bitte die Hinweise unter der Rubrik "Sicherheitshinweise"!

Profilbild von Schladming Dachstein
Autor
Schladming Dachstein 
Aktualisierung: 05.08.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
671 m
Tiefster Punkt
382 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Ein Streckenabschnitt durch das Gesäuse führt entlang der Straße - falls Sie hier auf einen "Huckepackverkehr"zurückgreifen möchten, hier die Detailinformationen: Es können grundsätzlich auf allen ÖBB Postbuskursen der Linie 910 und 912mit dem Fahrradsymbol bzw. mit dem Vermerk "Fahrradmitnahme begrenzt möglich" bis zu 5 Fahrräder transportiert werden. Der Tarif ist entfernungsunabhängig und beträgt € 3,10 pro Rad. Kinderfahrräder sind frei. Informationen und eventuelle Reservierungen unter +43 810 222 333 (täglich von 6 bis 22 Uhr). Eine weitere Möglichkeit für die Strecke St. Gallen-Mooshöhe bietet in der Gasthof Hensle in St. Gallen an, Tel. +43 3632 7171.

Weitere Infos und Links

Steiermark Tourismus
Tel. +43 (0)316 / 4003
Fax: +43 (0)316 / 4003-30
www.steiermark.com

Den  Ennsradweg mit allen Daten und Fakten  finden Sie auf www.ennsradweg.com

 

Start

Admont (633 m)
Koordinaten:
DD
47.576740, 14.460700
GMS
47°34'36.3"N 14°27'38.5"E
UTM
33T 459442 5269399
w3w 
///geschoben.frucht.geschulte

Ziel

Weyer/Kastenreith

Wegbeschreibung

Von Liezen kommend, biegen wir in Admont links ins Zentrum - in der Ortsmitte geht´s dann rechts nach Eichelau - der Radweg bringt uns bis kurz vor Weng. Hier haben Sie nun die Wahl: Entweder Sie fahren durch den landschaftlich eindrucksvollen Nationalpark "Gesäuse" mit Ausflugsmöglichkeiten nach Johnsbach oder Eisenerz, müssen aber hier ab Hieflau mit recht starkem Verkehr rechnen. In Großreifling zweigen wir links ab und gelangen über den Erbsattel in den wunderschönen Ort St. Gallen. Bei Altenmarkt wenige Kilometer nach St. Gallen treffen wir wieder auf die Variante, die von Großreifling über die Eisen Bundesstraße führt. Recht gemütlich, jeoch entlang der Bundesstraße, geht es nun weiter durch die wunderschöne Landschaft des Reichraminger Hintergebirges nach Weyer.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB www.oebb.at oder 
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Anfahrt

www.at.map24.com

Parken

Kostenlose Parkplätze befinden sich im Zentrum von Admont - westlich des Rathauses bzw. Informationsbüro oder beim Bahnhof Admont

Koordinaten

DD
47.576740, 14.460700
GMS
47°34'36.3"N 14°27'38.5"E
UTM
33T 459442 5269399
w3w 
///geschoben.frucht.geschulte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Enns-Radweg Von der Quelle zur Donau 1:75.000, ISBN 3-85000-032-1 Verlag Esterbauer Tel +43 (0)2983 / 28982 www.esterbauer.com

Kartenempfehlungen des Autors

Radkarte Steiermark 1:210.000 Steiermark Tourismus Tel. +43 (0)316 / 4003-0 www.steiermark.com

Ausrüstung

Das richtige Fahrrad:Tourenrad oder Citybike, Rennräder sind eher nicht zu empfehlen

Pannen können passieren - selten aber vor der Tür einer der zahlreichen Servicestellen: eine Grundausrüstung an Werkzeug und Zubehör schadet daher nie! Ersatzschlauch und/oder Flickzeug, Universalschraubenschlüssel, Luftpumpe, Brems- und Schaltseil sowie ein Schraubenzieher können nie schaden.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
68,1 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
2.113 hm
Abstieg
2.353 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.