Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Fernwanderweg

Ostösterreichischer Grenzlandweg 07 durch die Steiermark

Fernwanderweg • Oststeiermark
  • Blick ins Weinland bei Fehring
    / Blick ins Weinland bei Fehring
    Foto: Steiermark Tourismus/bigshot.at
  • In der Altstadt von Hartberg
    / In der Altstadt von Hartberg
    Foto: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • Das Stift Vorau
    / Das Stift Vorau
    Foto: Stift Vorau/Manfred Glössl
  • Museum beim Stift Vorau
    / Museum beim Stift Vorau
    Foto: Steiermark Tourismus/Gery Wolf
  • Rogner Bad Blumau
    / Rogner Bad Blumau
    Foto: Rogner Bad Blumau
  • Therme Loipersdorf
    / Therme Loipersdorf
    Foto: Therme Loipersdorf
  • Blick auf Kapfenstein
    / Blick auf Kapfenstein
    Foto: Steiermark Tourismus/Kalb
  • Blick auf die Riegersburg
    / Blick auf die Riegersburg
    Foto: Steiermark Tourismus/bigshot.at
  • Beim Buschenschank Wippel in Riegersburg
    / Beim Buschenschank Wippel in Riegersburg
    Foto: Steiermark Tourismus/Lamm
  • Gartenlandschaften in der Steiermark
    / Gartenlandschaften in der Steiermark
    Video: Steiermark - Das Grüne Herz Österreichs
Karte / Ostösterreichischer Grenzlandweg 07 durch die Steiermark
0 500 1000 1500 m km 20 40 60 80 100 120 140 Augustiner Chorherrenstift Vorau Glückskapelle am Masenberg Ringwarte Altstadt Hartberg Heiltherme Bad Waltersdorf Rogner Bad Blumau Burg Riegersburg Gesamtsteirische Vinothek

Der Teilabschnitt des Ostösterreichischen Grenzlandweges durch die Steiermark führt uns von Friedberg am Fuße des Wechsels durch die Oststeiermark und das Thermenland bis nach Bad Radkersburg, die romantische Grenzstadt im Dreiländereck Österreich - Ungarn - Slowenien.  Kulturinteressierte kommen unter anderem beim Stift Vorau im Joglland oder bei der Riegersburg im Vulkanland auf Ihre Kosten, kulinarische Feinspitze entlang der gesamten Strecke - wie könnte es in der Steiermark anders sein.

Der Weitwanderweg mit der Nummer 07 weist insgesamt etwa 710 km auf und nimmt seinen Ausgang auf dem Nebelstein im Waldviertel, führt sogar durch die Bundeshauptstadt Wien und trifft in Bad Radkersburg auf den Südalpenweg 03. Bei unserer Durchquerung des Ostens der Steiermark nehmen wir den Zustieg von Friedberg bis Vorau über den Weg 07 A, eine Variante des Hauptweges.

mittel
145,8 km
45:00 Std
2657 m
3025 m

Unser Startpunkt für die Durchquerung der gesamten Oststeiermark vom Fuße des Wechsel bis nach Bad Radkersburg liegt in der kleinen Gemeinde Friedberg, die sowohl mit dem Auto (über die Südautobahn) oder auch Öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist. Von hier geht es hinein ins Joglland mit dem imposanten Stift Vorau und weiter in die historische Stadt Hartberg mit ihrem wunderschönen Altstadtkern. Der weitere Weg führt uns ins Thermenland Steiermark mit zahlreichen kulinarischen Einkehrmöglichkeiten wie auch - nomen est omen - entspannenden Thermalwasserlandschaften bis nach Bad Radkersburg. Von hier verkehren Züge auch wieder zum Ausgangspunkt nach Friedberg zurück.

outdooractive.com User
Autor
Günther Steininger
Aktualisierung: 24.11.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1237 m
202 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gesamtsteirische Vinothek

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus:
Tel. +43 316 4003450
www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:

Steiermark Tourismus

St. Peter Hauptstraße 243
8042 Graz
Tel. +43 316 40030
www.steiermark.com

Detailinformationen: www.alpenverein.at/weitwanderer

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Friedberg (596 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.441400 N 16.058212 E
UTM
33T 579785 5254760

Ziel

Bad Radkersburg

Wegbeschreibung

Die nachfolgende Etappeneinteilung ist nur eine von vielen Varianten – unser Tipp: Wandern Sie einfach drauf los und lassen Sie sich von den Eindrücken, ob Landschaften oder kulinarischen Verführungen, treiben und lenken. Und wenn es Ihnen an einem Platz besonders gut gefällt, lassen Sie sich nieder.

 

1. Tagesetappe

Friedberg (600 m) - St. Lorenzen am Wechsel (728 m) - Vorau (659 m)

Von Friedberg führt uns zunächst die Route über die Siedlung Ortgraben in den bezaubernden Ort St. Lorenzen am Wechsel mit seinem Aerosolium, einem Freiluftinhalatorium. Weiter geht der Weg dann nach Vorau mit seinem imposanten Augustiner-Chorherrenstift, das die Lebenskultur der gesamten Region prägt und Jahr für Jahr neben den klassischen Besuchern auch Urlauber, die sich eine Auszeit gönnen möchten, begrüßen darf.

Länge: 28 km

 

2. Tagesetappe

Vorau (659 m) - Masenberg (1.261 m) - Schwaig (929 m) - Hartberg (359 m)

Die heutige Etappe führt uns zu Beginn auf den Masenberg im Herzen des Jogllandes einen wunderschönen Aussichtsberg mit Blick auf Hochwechsel, Stuhleck, Veitsch und Hochschwab. Vom Masenberg geht es für ein ganz kurzes Stück wieder am gleichen Weg retour auf die gleichnamige Alm, wo wir nach Südosten abzweigen. Einer uralten Weinstraße folgend erblicken wir bald den Hausberg der Hartberger, den Ringkogel mit seiner Aussichtswarte. Die 30 m hohe Warte besteigen wir natürlich um den Panoramablick zu genießen und wandern anschließend bergab in die historische Stadt Hartberg, die mit Fußgängerzonen und einem wunderschönen Hauptplatz unser heutiges Etappenziel ist.

Länge: 23 km

 

3. Tagesetappe

Hartberg (359 m) - St. Magdalena am Lemberg (454 m) - Bad Waltersdorf (291 m)

Gleich zu Beginn geht die Tour durch das Natura 2000 Europa Schutzgebiet Hartberger Gmoos am Stadtrand Hartbergs. Danach führt uns die weitere Route durch schattige Wälder, über Wiesen und entlang von fruchtbaren Feldern mitten hinein ins Thermenland nach Bad Waltersdorf. Zwischendurch am Höhenrücken des Burgstalls eröffnet sich uns ein Fernblick bis zur Koralm und zur Gleinalm.

Länge: 17 km

 

4. Tagesetappe

Bad Waltersdorf (291 m) - Bierbaumer Eiche (327 m) - Fürstenfeld (280 m) - Söchau (273 m)

Es geht für uns nun Richtung Süden nach Bad Blumau mit der berühmten Rogner Therme, die von Friedensreich Hundertwasser geplant wurde. Ein Abstecher in den wunderschönen Ort zahlt sich aus obwohl wir hier für ein kurzes Stück die Hauptroute verlassen müssen. Was wir auf jeden Fall nicht versäumen ist die 1.000-jährige Eiche auf der Bierbaumer Höhe bei Bad Blumau. Dieses Naturdenkmal ist angeblich die älteste Eiche Europas und wahrlich imposant. Auf Waldwegen geht es nun Richtung Fürstenfeld, eine wie Hartberg ebenso wunderschöne Kleinstadt mit einer begehbaren historischen Stadtmauer und einer beeindruckenden Architektur. Zu guter Letzt führt uns der weitere Weg noch nach Söchau, das Kräuterdorf in der Steiermark.

Länge: 22 km

 

5. Tagesetappe

Söchau (273 m) - Riegersburg (377 m) - Fehring (272 m)

Durch Wälder, über Wiesen und vorbei an Obstgärten geht es für uns heute zur Riegersburg mit ihren sieben Toren bis zur Burg, die imposant auf einem Vulkankegel thront. In all den Jahrhunderten ihres Bestehens konnte die Riegersburg nie erobert werden und galt deshalb zu Recht als stärkste Festung des Abendlandes. Heutzutage ist der Aufstieg hinauf zur Burg wesentlich einfacher, aber stets ein Erlebnis. Kilometerlange Wehrmauern mit unzähligen Schießscharten säumen den historischen Fußweg, der sich entlang von elf Basteien durch sieben Tore empor windet. Als Kräfte sparende Alternative steht ein moderner Schrägaufzug zur Verfügung. Danach geht es in die kleine Stadt Fehring im Raabtal, wobei immer öfter Weingärten und auch die ersten Klapotetze unsere Wegbegleiter werden.

Länge: 22 km

 

6. Tagesetappe

Fehring (272 m) - Kapfenstein (405 m) - St. Anna am Aigen (403 m)

Die heutige Etappe bringt uns mitten hinein ins Vulkanland, wo der Weg durch wunderschöne Laubwälder, vorbei an Weingärten und auf etwa halber Strecke uns in den wunderschön am Fuße eines Schlosses gelegenen Ort Kapfenstein führt. Eine unserer nächsten Stationen ist noch der alte "Maria-Theresien-Stein" am kleinen Dreiländereck zwischen Steiermark, Slowenien und dem Burgenland. Danach erreichen wir bald den idyllisch auf einer Kuppe gelegenen Ort St. Anna am Aigen, der insbesondere für die Gesamtsteirische Vinothek am Hauptplatz bekannt ist und jeden Weinliebhaber begeistert.

Länge: 18 km

 

7. Tagesetappe

St. Anna am Aigen (403 m) - Klöch (291 m) - Bad Radkersburg (208 m)

Die letzte Etappe bringt uns durch diese wunderschöne Weinberglandschaft noch in das berühmte Weindorf Klöch mit zahlreichen Buschenschanken wie auch Beherbergungsbetrieben und weiter in das hübsche pannonische Rundangerdorf Zelting mit seinen unverfälschten Bauformen. Danach erwartet uns das letzte Wegstück bis nach Bad Radkersburg mit seiner wunderschönen historischen Altstadt und der Parktherme, die uns zum Entspannen einlädt.

Länge: 26 km

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB www.oebb.at oder
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

www.at.map24.com

Parken

In Friedberg stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Fritz und Erika Käfer: Österreichischer Weitwanderweg 07 - Vom Nordwald in das oststeirische Wein- und Vulkanbergland, Sektion Weitwanderer des OEAV, Ausgabe 2012, Tel. +43 1 4938408, www.alpenverein.at/weitwanderer

Kartenempfehlungen des Autors

Grenzenlos Wandern Steiermark - Nordost Slowenien Steiermark Tourismus Tel. +43 316 40030 www.steiermark.com

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
145,8 km
Dauer
45:00 Std
Aufstieg
2657 m
Abstieg
3025 m
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.