Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Fernwanderweg Etappentour

Vom Gletscher zum Wein - Die Nordroute

Fernwanderweg
  • Blick auf den Dachstein
    / Blick auf den Dachstein
    Foto: Steiermark Tourismus/photo-austria.at
  • Am Stoderzinken, im Hintergrund der Dachstein-Gletscher
    / Am Stoderzinken, im Hintergrund der Dachstein-Gletscher
    Foto: (c) Steiermark Tourismus / ikarus.cc
  • Die Wegführung ist einfach bezaubernd
    / Die Wegführung ist einfach bezaubernd
    Foto: (c) Steiermark Tourismus / ikarus.cc
  • Bibliothek Admont, die größte Stiftsbibliothek der Welt
    / Bibliothek Admont, die größte Stiftsbibliothek der Welt
    Foto: Steiermark Tourismus/Ernst Kren
  • Rast am Leopoldsteinersee bei Eisenerz
    / Rast am Leopoldsteinersee bei Eisenerz
    Foto: Steiermark Tourismus/Michael Weberberger
  • Das Schiestlhaus am Hochschwab
    / Das Schiestlhaus am Hochschwab
    Foto: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • Abstieg vom Hochschwab Richtung Seewiesen
    / Abstieg vom Hochschwab Richtung Seewiesen
    Foto: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • Hirschbirnernte im Naturpark Pöllauer Tal in der Oststeiermark
    / Hirschbirnernte im Naturpark Pöllauer Tal in der Oststeiermark
    Foto: (c) Steiermark Tourismus / ikarus.cc
  • Stilleben im Apfelland in der Oststeiermark
    / Stilleben im Apfelland in der Oststeiermark
    Foto: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • Die Altstadt von Hartberg
    / Die Altstadt von Hartberg
    Foto: Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • Rogner Bad Blumau im Thermenland Steiermark
    / Rogner Bad Blumau im Thermenland Steiermark
    Foto: Steiermark Tourismus/Harry Schiffer
  • Führung durch die Manufaktur Gölles
    / Führung durch die Manufaktur Gölles
    Foto: Weinland Steiermark/Harald Eisenberger
  • Stärkung im Weinland
    / Stärkung im Weinland
    Foto: (c) Steiermark Tourismus / Eva Mark
  • Blick auf die Riegersburg im Thermenland Steiermark
    / Blick auf die Riegersburg im Thermenland Steiermark
    Foto: Steiermark Tourismus/www.bigshot.at
  • Vinothek und Weinbaumuseum Klöch
    / Vinothek und Weinbaumuseum Klöch
    Foto: Vino Cool/Schiffer-Symbol
  • Unterwegs bei Klöch
    / Unterwegs bei Klöch
    Foto: (c) Steiermark Tourismus/ikarus.cc
  • Ziel erreicht, die Parktherme Bad Radkerbsurg
    / Ziel erreicht, die Parktherme Bad Radkerbsurg
    Foto: (c) Steiermark Tourismus / Herbert Raffalt
Karte / Vom Gletscher zum Wein - Die Nordroute
0 500 1000 1500 2000 2500 3000 m km 100 200 300 400 500

Die Nordroute des Weitwanderweges "Vom Gletscher zum Wein" führt vom Dachstein über das Gesäuse, den Hochschwab und die Oststeiermark durch die Steiermark bis Bad Radkersburg und präsentiert sich als Entdeckungsreise der besonderen Art. Die Steiermark birgt nämlich eine landschaftliche Vielfalt, die in Europa ihresgleichen sucht – sie ist aber auch bekannt für ihre kulturellen Schätze, ihre kulinarischen Spezialitäten und die Herzlichkeit ihrer Bewohner. Alle diese Seiten der Steiermark kann man nun mit der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“ hautnah und in aller Muße erleben.

mittel
545,9 km
201:30 Std
19916 hm
22391 hm

Es geht bei dieser Tour mit 35 Tagesetappen weder um sportliche Höchstleistungen, noch darum, möglichst schnell von A nach B zu gelangen. Im Vordergrund stehen die landschaftlichen, kulturellen und kulinarischen Besonderheiten entlang des Weges, die dem Wanderer aus ungewöhnlichen Blickwinkeln, teils von einheimischen Wegbegleitern näher gebracht werden. Wer nicht alles auf einmal gehen möchte: an nahezu jedem Etappenpunkt ist ein Ein- oder Ausstieg möglich.

Die Route ist somit mehr als bloß ein Weitwanderweg. Unterwegs bieten zahlreiche Wegbegleiter wie beispielsweise die Nationalpark Ranger im Gesäuse oder die Apfel- und Weinbauern in der Oststeiermark und dem Thermenland dem Gast die Möglichkeit, Einblicke in den Alltag zu gewinnen oder hinter die Kulissen zu blicken. Den Rahmen – und manchmal auch den Mittelpunkt – bilden die beeindruckenden Landschaften der Steiermark wie das imposante Hochschwabmassiv als gämsenreichstes Gebirge Europas. Land und Leute lernt man nur über Begegnungen kennen – in diesem Sinne sind die Wegbegleiter zu verstehen. Hüttenwirte, Gastronomen und Winzer, Naturparkvermittler und Stiftspater laden unterwegs ein, sich einzulassen aufs Detail.

Autorentipp

Je nach Jahreszeit können unterschiedliche Teilabschnitte erwandert werden - im Frühling ist der Abschnitt ab dem Etappenort Anger in der Oststeiermark schon schneefrei und ladet alle Wanderfreunde schon zu den ersten Touren im Jahr ein.

Schon ein paar Tage früher anreisen und mindestens 2 Nächte in einem Betrieb in der Region Schladming- Dachstein übernachten, der auch Sommercard-Betrieb ist. Durch die Übernachtungen und gleichzeitig Einstimmung auf die Wandertour erhält man die Sommercard mit der alle Wanderbusse und die Auffahrt mit der Dachstein-Gletscherbahn kostenlos in Anspruch genommenw erden können.

Tipp: Im Frühjahr 2018 wurden im Zuge eines Castings von einer Jury sowie den Lesern einer großen österreichischen Tageszeitung mit Martina Traisch aus dem Ennstal und Manfred Polansky aus dem Mürztal 2 „Superwanderer“ gewählt, die im Sommer die Nord- und die Südroute erwanderten. Auf www.steiermark.com/superwanderer sind ihre Erfahrungen und Erlebnisse nachzulesen: Von idealen Fotopunkten bis zu versteckten Weinkellern in Berghütten. Will man nun auf den Spuren von Martina und Manfred wandeln und auch „Superwanderer“ werden? Dies geht ganz einfach: Auf www.steiermark.com/superwanderer anmelden und im Anschluss Postings, Videos und Kommentare zu seinen Erlebnissen entlang der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“ posten – ganz egal, ob die gesamte Route oder nur ein Abschnitt erwandert wird. Alle 5 Etappen winkt zudem eine kleine Belohnung!

outdooractive.com User
Autor
Günther Steininger
Aktualisierung: 03.08.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2685 m
208 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Weitere Infos und Links

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Start

Dachstein Bergstation (2684 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.467656 N 13.626197 E
UTM
33T 396471 5258049

Ziel

Bar Radkersburg

Wegbeschreibung

Vom Dachstein Gletscher führen die 35 Tagesetappen über das Ausseerland-Salzkammergut, das Gesäuse, die Hochsteiermark in die Oststeiermark und schlußendlich ins Thermen- & Vulkanland Steiermark.

Noch gut zu wissen: Die Nordroute wie auch die Südroute können auch in Teilabschnitten erwandert werden, denn dank Öffentlichem Verkehr – neben Bahn und Postbus gibt es auch so genannte Wander- und Tälerbusse sowie Wandertaxis – ist es von nahezu jedem Endziel möglich wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Anfahrt

Ihr Weg zur Talstation der Dachstein-Gletscherseilbahn.

Parken

In Ramsau am Dachstein stehen beim Veranstaltungszentrum zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Mit dem Wanderbus geht es hinauf zur Talstation der Dachstein-Gletscherseilbahn, die uns zum Startpunkt der Tour bringt.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Gratis Pocket Card Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" finden Sie auf www.steiermark.com

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
545,9 km
Dauer
201:30 Std
Aufstieg
19916 hm
Abstieg
22391 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • 35 Etappen
Wanderung Blick auf das Dachsteinmassiv
20.03.2018
mittel Etappe 1
7,2 km
3:30 Std
219 hm
769 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Auf der Grafenbergalm
20.04.2015
mittel Etappe 2
12,6 km
5:30 Std
426 hm
851 hm
1
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Steirerkas-Kulinarium auf der Viehbergalm
20.04.2015
schwer Etappe 3
21,3 km
8:00 Std
511 hm
1448 hm
1
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Glücksplatz auf der Tauplitzalm
20.04.2015
mittel Etappe 4
14,6 km
5:30 Std
855 hm
8 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Bildstock auf der Tauplitzalm
20.04.2015
mittel Etappe 5
14,5 km
6:00 Std
610 hm
574 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Hochmölbinghütte
24.08.2015
mittel Etappe 6
11 km
4:30 Std
225 hm
1252 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Blick aus dem Ennstal zurück auf den Grimming
29.04.2015
mittel Etappe 7
12,1 km
4:30 Std
204 hm
85 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Blick auf die Wallfahrtskirche Frauenberg
29.04.2015
mittel Etappe 8
22,5 km
6:00 Std
112 hm
258 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Blick in den Nationalpark Gesäuse
30.04.2015
mittel Etappe 9
14,8 km
6:00 Std
1246 hm
361 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung
30.04.2015
mittel Etappe 10
13,2 km
6:00 Std
940 hm
761 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung · Alpenregion Nationalpark Gesäuse

Etappe 11 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Gesäuse Heßhütte - Radmer

Wanderung Sulzkaralm im Sommer
22.05.2015
mittel Etappe 11
16,6 km
6:30 Std
667 hm
1637 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Blick auf den Erzberg
22.05.2015
mittel Etappe 12
22,1 km
7:00 Std
772 hm
946 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Am Leopoldsteinersee
24.05.2015
schwer Etappe 13
21 km
8:00 Std
1255 hm
465 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Am Hochschwab-Gipfel
24.05.2015
mittel Etappe 14
11,3 km
5:00 Std
948 hm
301 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Blick in die Dullwitz Richtung Seewiesen
25.05.2015
mittel Etappe 15
11,8 km
4:30 Std
70 hm
1290 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Perfekte Beschilderung auf dem Weg zur Turnauer Alm
13.08.2015
schwer Etappe 16
18,9 km
7:00 Std
1420 hm
517 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Blick auf den Gipfel der Veitsch
27.01.2016
mittel Etappe 17
18,2 km
6:30 Std
424 hm
1526 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Am Plateau der Schneealm
28.01.2016
mittel Etappe 18
11 km
5:30 Std
1283 hm
256 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Perfektes Leitsystem auf der Rax
28.01.2016
mittel Etappe 19
12,9 km
5:30 Std
869 hm
837 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Südbahnmuseum
29.01.2016
mittel Etappe 20
19,3 km
7:00 Std
606 hm
1735 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Am Gipfel des Stuhleck
03.02.2016
mittel Etappe 21
21,8 km
8:00 Std
1335 hm
416 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Orientierungshilfe auf der Pretul
04.03.2016
mittel Etappe 22
20,5 km
7:00 Std
574 hm
1168 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Am Straßegg
04.03.2016
mittel Etappe 23
14,3 km
5:00 Std
587 hm
420 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Idylle im Naturpark Almenland
04.03.2016
mittel Etappe 24
12,1 km
4:30 Std
358 hm
389 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Wetterkreuze im Naturpark Almenland
04.03.2016
mittel Etappe 25
13,6 km
4:30 Std
174 hm
819 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Blick auf Schloss Pöllau
11.04.2016
mittel Etappe 26
15,7 km
5:30 Std
465 hm
518 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Herbststimmung über Hartberg
10.04.2016
mittel Etappe 27
16,9 km
6:00 Std
761 hm
839 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Thermalwasser für die müden Wanderwaden
11.04.2016
leicht Etappe 28
18 km
5:30 Std
245 hm
312 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Vulkania Heilsee
12.04.2016
mittel Etappe 29
20 km
6:00 Std
179 hm
195 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Die Quelle der Therme Loipersdorf
19.03.2016
mittel Etappe 30
16 km
5:30 Std
198 hm
198 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Blick auf die Riegersburg
19.03.2016
mittel Etappe 31
17,3 km
6:30 Std
343 hm
279 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Wein:gut Buschenschank Bernhart
19.03.2016
mittel Etappe 32
12,2 km
4:00 Std
170 hm
240 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Langer Weinkeller
21.03.2016
leicht Etappe 33
14,8 km
5:00 Std
300 hm
287 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Blick von der Aussichtswarte am Rosenberg
13.04.2016
leicht Etappe 34
20,1 km
6:30 Std
586 hm
586 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
Wanderung Die Weingärten bei Klöch
22.03.2016
leicht Etappe 35
11,7 km
4:00 Std
8 hm
83 hm
von Günther Steininger,  Steirische Tourismus GmbH
: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.